Genneralmen

Jahresrückblick 2021 in Bildern

Was war im letzten Jahr reise- und ausflugstechnisch so los? Gefühlt: nicht viel. Doch wenn man so überlegt und seine Fotoarchive durchstöbert, dann lassen sich doch einige erzählenswerte Urlaubsgeschichten zusammentragen. Zweimal war ich in Italien in meinem geliebten Caorle, und habe zum wer-weiß-wie-often-mal im für mich perfekten Hotel Cleofe genächtigt. Ich habe einen ausgiebigen Ausflug nach Venedig erleben dürfen und die Schönheit der Lagunenstadt aufs Neue entdeckt. Was mich auch sehr freute war, dass ich wieder mal in Cividale del Friuli war. Wir haben es auch endlich geschafft, die Gollinger Wasserfälle zu besuchen und im Herbst waren wir in einer Therme in der Steiermark, die ich schon lange besuchen wollte, im Rogner Bad Blumau.

Ich nehme heuer zum ersten Mal Michaels Fotoparade von Erkunde die Welt zum Anlass, und möchte mit euch meine schönsten Fotomomente 2021 teilen.

Meine besten Bilder aus dem Jahr 2021 sind unterteilt in folgende Kategorien und, außer den Bildern der Kategorie “Schwarz-Weiß” und “Minimalistisch”, alle mit dem Handy aufgenommen. Ich verwende dafür derzeit das Samsung Galaxy S20 Ultra. Weiter unten findest du noch Zusatzkategorien mit weiteren Fotos aus dem Jahr 2021.

Hauptkategorien

  • Gewässer
  • Hoch hinaus
  • Tierisch
  • Schwarz-Weiß
  • Licht und Schatten
  • Aussicht

Gewässer: Offensee und Wolfgangsee

Unsere Seen im Salzkammergut sind der Energiequell schlecht hin, für Gäste genauso wie für uns Einheimische. Zu jeder Jahreszeit üben sie auf mich einen besonderen Reiz aus, und ich liebe es sie zu umwandern und natürlich im Sommer darin zu baden. Doch wie es so oft im Leben ist, kennt man die Dinge, die quasi vor der Haustüre liegen nicht so gut wie manch ein Gast, der hier Urlaub macht. Den Offensee in Ebensee hab ich zu Beginn des Jahres im Winter entdeckt und sofort ins Herz geschlossen. Auch bei Schnee kannst du hier eine tolle Seeumrundung machen und die Natur in vollen Zügen genießen.

Offensee Rundweg
Offensee Rundweg
Teilweise zugefroren: Kein Problem für Wasserfans
Teilweise zugefroren: Kein Problem für Wasserfans

Ein ganz besonderer Ausflug in diesem Sommer war ein Bootsausflug zum Wolfgangsee. Soweit nichts besonderes, aber: wir waren mit einem selbstgebauten Boot vom Mann meiner Cousine unterwegs. Was für ein tolles Erlebnis. Und somit konnte ich dieses schöne Bild vom Ochsenkreuz am Wolfgangsee ganz aus der Nähe machen.

Die Legende besagt, dass hier ein Bauer seinen Ochsen von Abersee nach St. Gilgen zum Schlachter getrieben hat. Das Vieh scheute aufgrund herabfallender Steine und fiel in den Wolfgangsee. Der Bauer, ein Nichtschwimmer, musste sich beim Schwanz des Ochsens festhalten, um nicht zu ertrinken. Der Ochse zog ihn bis zu der kleinen Insel, auf dem der Bauer aus Dankbarkeit den kleinen Bildstock errichten ließ.

Ochsenkreuz am Wolfgangsee
Ochsenkreuz am Wolfgangsee

Grund der schönen Ausfahrt war ein Cousinen-Geburtstag, den wir auf diese außergewöhnliche Art gefeiert haben. Natürlich mit Kaffee, Kuchen und Spritzer. Schön!

Hoch Hinaus: Nockstein und Gaissau-Hintersee

Auf hohe Berge bin ich in diesem Jahr nicht gestiegen, genauso wenig auf Türme oder Rooftop-Terrassen. Schön war die Wanderung auf unseren Hausberg den Nockstein, sowie die Wiedereröffnung unseres Skigebietes in Gaissau-Hintersee, das zwei Jahre geschlossen hatte, und in der wohl schwersten Wintersaison den Neustart wagte.

Am Nockstein mit Blick auf Salzburg
Am Nockstein mit Blick auf Salzburg
Bergpanorama - Skigebiet Gaissau Hintersee
Bergpanorama – Skigebiet Gaissau Hintersee

Tierisch: vom Bauernhof auf die Alm

Tierische Begegnungen gibt es immer. Ich wohne ja neben dem Bauernhof meines Onkels und da sind immer Schafe zu sehen, hier habe ich ein paar ganz süße Lämmer im Stall fotografiert.

Lämmer beim Huberbauer in Koppl
Lämmer beim Huberbauer in Koppl

Besonders schön war im Frühling auch unser Ausflug zum Seewaldsee am Fuße des Trattbergs. Auf der Auerhütte in St. Koloman im Salzburger Tennengau betreibt Arche-Bauer Thomas eine ganz besondere Landwirtschaft – er kümmert sich speziell um heimische, vom Aussterben bedrohte Nutztierrassen. Ihm liegt das Bewahren des Ursprünglichen am Herzen und er sieht das Erhalten bedrohter Rassen als Teil des österreichischen Kulturguts. Neben Pustertaler Sprinzen, Bloberger Ziegen, Mangalitza-Schweinen u.v.m. stolzieren auf der schönen Alm auch Appenzeller Spitzhauben-Hühner und ein stolzer Gockel herum und queren den Weg der Wanderer.

Archebauer Auerhütte St. Koloman
Appenzeller Spitzhauben-Hühner auf der Auerhütte

Schwarz-Weiß spielt die Musik (nicht)

In diesem Jahr hat die Trachtenmusikkapelle meiner Heimatgemeinde Koppl ihr 125 jähriges Bestehen gefeiert. Ein kleines Bierzelt mit einigen Kapellen aus den Nachbargemeinden erfüllte das Dorf wieder mal mit Leben und herrlichen Klängen. Natürlich sind wir mit der Kamera ausgerückt und haben ein paar Bilder gemacht. Dabei ist diese schöne Schwarz-Weiß Aufnahme entstanden.

Musikfest TMK Koppl 2021
Musikfest TMK Koppl 2021

Licht und Schatten in der Steiermark

Was Abendstunden können, das können die besonderen Momente früh am Morgen schon lange. So habe ich während unseres ersten Thermenaufenthalts im Rogner Bad Blumau diese schönen Momente einfangen können.

Sonnenaufgang über Bad Blumau
Sonnenaufgang über Bad Blumau

Aussichten auf Stadt, Berg und Strand

Mit dieser vielgeliebten Aussicht vom Gaisberg auf die Stadt Salzburg bis hinüber zum Watzmann habe ich auch ein schönes Bild für die Kategorie Aussicht gefunden. Der Gaisberg ist das ganze Jahr über ein beliebtes Ausflugsziel – bei dieser Aussicht auf Salzburg kein Wunder.

Salzburg von oben am Gaisberg
Salzburg von oben am Gaisberg

Eine weitere schöne Aussicht gibt es vom Liegenstuhl aus. Wie schön es doch ist, im Schatten das Treiben am Strand von Caorle zu beobachten.

Aussicht beim wohlverdienten Strandschlaf
Aussicht beim wohlverdienten Strandschlaf in Caorle 😉

Außerdem gefällt mir auch das Bild von der Reithütte auf der Genneralm besonders gut in dieser Kategorie, ein Foto mit Ausblick und Einblick in das tägliche Leben auf der Alm.

Genneralmen
Genneralmen – Heimatgefühl

Zusatzaufgabe: 6 weitere Bildkategorien

Mit weiteren 6 Kategorien gilt es die Zusatzaufgaben der Fotoparade zu komplementieren, sie lauten wie folgt:

  • Aufgeblüht
  • Eng
  • Einschlag
  • Rot
  • Minimalistisch
  • Natur pur

Aufgeblüht: Enzian auf der Alm

Beim Wandern auf den Genneralmen findet man immer wieder schönen Enzian, ich glaube, dass das hier ein Schwalbenwurz-Enzian ist, bin mir aber nicht ganz sicher. Erst hat mich die Kuh ganz interessiert beobachtet, was ich da mache, es war ihr dann aber bald “wurscht” 😉

Eng: die Kanäle von Venedig

Venedig ist einfach ein Traum, und je weiter hinein du in das Dickicht der oft sehr engen Kanäle schlüpfst, umso spannender werden die Einblicke. Ich habe unseren Tag in Venedig sehr genossen und viele schöne Eindrücke und Aufnahmen der Lagunenstadt mitnehmen können.

Die engen Kanäle von Venedig
Die engen Kanäle von Venedig

Einschlag: gefallener Engel

Da ist wohl ein Engel vom Himmel gefallen und auf dem Piazza Paolo Diacone in Cividale del Friuli eingeschlagen. Ich liebe die entzückende Kleinstadt zwischen Udine und dem Mittelmeer. Sie ist für mich immer wieder eine Reise wert. Diese Skulptur ist eine von vielen, die der Künstler Alessandro Romano im Sommer 2021 in Cividale ausgestellt hatte.

Cividale del Friuli
Einschlag von oben!

Rot wie Blut

Auf dem Grünmarkt von Salzburg gibt es viele Marktstände mit frischen Obst, Gemüse, Brot und weiteren Lebensmitteln, die du direkt vom Produzenten kaufen kannst. Diese saftigen Blutorangen, so rot wie Blut, haben es mir angetan. Die perfekte Vitaminbombe für den Salzburger Winter.

Saftiges Rot der Blutorangen
Saftiges Rot der Blutorangen

Minimalistische Schützenformation

Das ist wieder eine Aufnahme vom Musikfest in Koppl. Während des Festgottesdienstes konnte ich diese Aufnahme machen. Das ist der Moment, bevor sich die Prangerstutzen-Schützen in Position bringen und dann mit lautstarkem Knallern und Geböller die Festlichkeit begleiten. Mir gefällt die Bildkomposition sehr gut und der Umstand, das am Himmel kein Wölkchen zu sehen ist.

Minimalistisch: Schützenformation
Minimalistisch: Schützenformation

Natur pur am Wegesrand

Beim Wandern auf die Lärchenhütte am Zwölferhorn habe ich diese Aufnahme gemacht. Es war ein schöner Sommertag und der Morgentau lag noch auf den Spinnweben zwischen Gräsern und Blumen am Wegesrand. Mit mir ist es halt immer ein bisschen anstrengend, weil ich alles fotografieren muss, was mir schön erscheint und ich bin immer sehr angetan von den vielen kleinen Dingen, die uns die Natur so beschert. Aber darum bin ich halt auch Reisebloggerin 😉 wenn man genau hinschaut, hat man auch viel zu erzählen.

Spinnweben mit Blumen sammeln Morgentau
Spinnweben mit Blumen sammeln Morgentau

Mein schönstes Bild 2021

Und nun kommen wir zu meinem persönlichen Foto-Favoriten in diesem Jahr. Das Bild vom Offensee ist nicht weit von meinem Heimatort entfernt, in Ebensee im Salzkammergut, entstanden. Ich habe in den letzten beiden Jahren viele Orte meiner Heimat neu bzw. wiederentdeckt, und freue mich diese mit meinen Lesern teilen zu können. Ich mag diese stimmungsvolle Aufnahme vom Offensee mit den schönen Wasserringen sehr und verbinde damit eine wunderschöne Winterwanderung während dem Lockdown im Winter 2021.

Offensee Rundweg
Winterliche Stimmung am Offensee bei Ebensee im Salzkammergut

Fotoparaden 2021

Wenn man sich durch die bisher eingereichten Beiträge klickt, merkt man schnell, dass das Spektrum der Umsetzung riesengroß ist. Vom akribisch aufgeführten Reisejahr bis hin zu wahren Kunstwerken ist hier alles dabei. Diese Fotoparaden aus dem Jahr 2021 haben mir besonders gut gefallen: Fotonomaden.comBloesl.info, Reisebloggerin.at, Goontravel.de, Travellingcarola.com und Smilesfromabroad.at – es lohnt sich auch hier vorbei zu schauen.

Dankeschön von ganzem Herzen

Ich möchte mich bei allen Mitlesern bedanken und freue mich immer wieder, wenn ich auch persönlich höre, dass meine Beiträge gerne gelesen werden. Was war neu in diesem Jahr auf dem Blog? Ich habe heuer zum ersten Mal ein Roundup veranstaltet, und dann gleich ein zweites nachgelegt. Dabei sind zwei wunderschöne Beiträge entstanden.

Auf diesem Weg möchte ich mich nochmals bei allen Bloggern bedanken, die sich daran beteiligt haben – und wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr.

S’oide Jahr is futsch,
I wünsch eng oi, an guatn Rutsch!

Lasset uns anstoßen auf 2022!

5 Comments

  1. Hallo,
    schöne Bilder zeigst du hier in der Fotoparade. Dein Lieblingsbild von 2021 ist auch mein Favorit. Aber auch die süßen Lämmchen haben mir super gut gefallen.
    Ich wünsche dir ein tolles Reisejahr 2022.
    Liebe Grüße
    Jenny

  2. Hallo Melanie,
    das ist nicht nur in schöner Beitrag für die Fotoparade, sondern auch ein gelungener Jahresrückblick! Schön gestaltet und einfach “rund” 🙂
    Uns gefällt auch dein Lieblingsfoto am besten, das hat mich gleich gepackt! Aber auch sonst sind spannende Perspektiven dabei.

    Wir haben übrigens auch zum ersten Mal teilgenommen…
    Alles Gute für dich und viele Grüße
    Thomas und Jenny

    • Vielen Dank für die lieben Worte. Die Fotoparade ist echt toll um sein Jahr Revue passieren zu lassen, mir hat die Teilnahme viel Spaß gemacht, und ich werde im nächsten Jahr bestimmt wieder mit von der Partie sein.
      LG Melanie

  3. Pingback: Fotoparade 2021 – Meine schönsten Fotos aus dem Jahr 2021 | Barbaralicious

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*