4-Berge 4 Genüsse: Skifahren in Schladming

4-Berge – 4 Genüsse: Skifahren in Schladming-Dachstein

[Werbung – Pressereise] Wer dem Skifahren einzig und allein die sportliche Seite abgewinnen kann, der ist selber Schuld. Aber wer die kulinarischen Genüsse unserer herrlichen Skigebiete in Österreich kennt, der wird auch die ein oder andere Einkehr in einer Skihütte voll und ganz genießen. Ich stelle euch heute eine ganz besondere Geschichte vor und zwar eine Kombination aus beidem: Skifahren und Genuss rund um die 4 Skigebiete von Schladming-Dachstein.

Kommt mit auf meinen Streifzug durch die Hütten des steirischen Ennstals und macht mit mir die Ski amadé 4-Berge – 4 Genüsse Tour.

Diese Genusstouren gibt’s übrigens in der ganzen Ski amadé Region – denn Kulinarik wird im Rahmen der Initiative TASTE Ski amadé groß geschrieben! Toll für die Gäste, die die Vielfalt der heimischen Küche kennen lernen können und ein super Podium für regionale Produzenten und Gastronomen.

4-Berge – 4 Genüsse:
Skifahren in Schladming-Dachstein

Ich war Skifahren in Schladming und zwar auf der Planai, dem Hauser Kaibling, der Hochwurzen und der Reiteralm – das sind die 4 Berge, die es während der 4-Berge – 4 Genüsse Tour zu besuchen galt. Ich stelle euch hier kurz die einzelnen Skigebiete sowie die kulinarischen Hotspots vor. Und die gute Nachricht: Skifahren in der Region Schladming-Dachstein ist noch lange möglich, denn die Skigebiete haben noch bis Ostern geöffnet (Stand 03/2019) – also beste Bedingungen für Sonnenskilauf in Ski amadé. Viel Spaß dabei!

1. Hauser Kaibling

Die Talstation des Hauser Kaibling befindet sich in Haus im Ennstal. Ein kleiner beschaulicher Ort, der nur etwa 5 km von Schladming entfernt liegt. Neben der Talstation befindet sich die AlmArena. Viele Live-Acts geben sich hier quasi die Klinke in die Hand – darum lohnt es sich immer wieder mal auf den Veranstaltungskalender zu schauen. Mit der Seilbahn geht’s unweit des Ortes rauf auf den Berg, und ganz oben auf dem Hochplateau befindet sich auch schon unser erster Genussstop der 4-Berge – 4 Genüsse Tour.

Genusseinkehr am Hauser Kaibling: das TOMIziel

Das TOMIziel ist DIE Neuheit am Hauser Kaibling und vereint auf sehr coole Art alpinen Charme & lässigen Style. Man kann das TOMIziel mit seinen vielen Holz- und Glaselementen eigentlich als riesengroße Schirmbar in Luxusausführung bezeichnen. Hier kannst du deine Genusstour entweder mit einem Frühstück beginnen oder dich gleich durch die vielen Leckereien der Speisekarte schlemmen. Das Ambiente hier ist wirklich toll. Wir hatten Glück und wurden sogar mit Saxophon Musik von SAXOBen verwöhnt. Bei Sonnenschein und offenem Deck, herrlich!

Steirerkas: Die Überraschung zum Frühstück

Für mich eine totale Neuheit – der Ennstaler Steirerkas – schaut ja irgendwie aus wie Weihrauch. Dachte ich mir zumindest 😉 ist aber recht lecker aufs Butterbrot oder wird auch zu den Ennstaler Steirerkrapfen gegessen. Dabei kommt der Steirerkas auf den ausgebackenen Krapfenteig, wird gerollt wie ein Palatschinken und dann heiß gegessen.

2. Planai

Hmmm, wie soll ich sagen? Wenn ich mich jetzt an die Planai zurück erinnere – dann ist das hier wohl der Ballermann von Schladming. Und das mein ich jetzt nicht blöd – aber wenn ich die Live-Acts sehe, dann ist das beinahe dieselbe Besetzung wie im Bierkönig in Palma. Hier ist einfach richtig was los, und alle die Bock auf Party machen haben, finden auf der Planai ihr Paradies. Ob oben am Berg auf der Schafalm und vielen anderen Hütten oder unten im Tal in der berühmten Tenne – hier wird Aprés Ski groß geschrieben. Und das gehört ja zum Skifahren in Schladming nun mal auch dazu!

Genusseinkehr auf der Planai: Die Schafalm

Wenn du so wie wir spontan eine Spezialität der Schafalm kosten möchtest, dann rate ich dir den Lammbraten zu probieren. Den musst du aber vorbestellen, wenn du nicht gerade im Rahmen von Ski amadé Paket – made my day das ganze Paket gebucht hast. Wir waren wohl bemerkt am Wochenende dort, und es war so richtig viel los wie ihr auf den Bildern unschwer erkennen könnt – unter der Woche sieht das sicher anders aus, aber sicher ist sicher 😉

3. Hochwurzen

Zur Talstation der Hochwurzen sind wir mit dem Auto rauf nach Rohrmoos gefahren. In Rohrmoos bringt dich die Hochwurzen Gipfelbahn – eine 10er Gondel ganz hinauf. Praktisch: Auch der Parkplatz befindet sich unmittelbar neben der Talstation, du musst deine Ski also nicht all zu weit tragen.

Zum Skifahren hat mir die Hochwurzen fast am besten gefallen. Vielleicht weil hier auf der Piste viel weniger los war, wie auf den anderen drei Bergen. Lange Abfahrten, kaum Menschen auf der Piste und der Schnee war auch noch bis über Mittag gut. Hier gibt’s übrigens auch eine Rodelbahn und es waren auffällig viele Nicht-Skifahrer hier oben, die einfach auf stolzen 1.852 m das herrliche Bergpanorama genossen haben.

Genusseinkehr auf der Hochwurzen: Die Hochwurzenalm

Diese Hütte haben wir nicht gleich gefunden. Warum? Weil sich gleich bei der Bergstation der Hochwurzenbahn die Hochwurzenhütte befindet. Wir stürmten gleich hungrig und durstig hinein. Erst nachdem wir mit unseren Leckereien platz genommen haben, sahen wir, dass sich das eigentliche Ziel der 4-Berge-4-Genüsse Tour direkt unter uns befindet! Naja, nachher ist man immer gscheider 😉 Zumindest wisst ihr jetzt, dass ihr ein bisserl den Berg runter fahren müsst und dann unterhalb des Gipfels die urige, kleine Holzhütte findet.

So ursprünglich wie die Hochwurzenalm selbst ist auch die Küche. Dort bekommst du herrliche Hausmannskost aus der Steiermark. Und die Hochwurzenalm ist wirklich ein Schmuckstück an einem sagenhaften Ort, wo sich der Herrgott besonders Mühe gegeben hat 😉 seht selbst. Hier geht übrigens direkt die Rodelbahn vorbei – wer also Schlittenfahren möchte, ist hier genau richtig!

Und das ist die Hochwurzenhütte 😉

4. Reiteralm

Der letzte Stop der 4-Berge – 4 Genüsse Tour ist auf der Reiteralm. Für mich ist die Reiteralm ein wunderbares Skigebiet für Profis und für Familien. Die Abfahrten sind für Allrounder und Profis tip-top. Immerhin ist die Reiteralm eine beliebte Trainingsstrecke der weltbesten Ski-Rennläufer. Ab November trainieren hier internationale Mannschaften aus DeutscDeutschland Schweden, Kanada u.v.m. und natürlich auch das ÖSV Team mit Marcel Hirscher.

Die Reiteralm ist super für Profis & Familien

Neben den herausfordernden Abfahrten befindet sich aber auch ein super Familienparadies. Denn rund um die Lena-Alm findest du Übungslifte, einen Zauberteppich sowie ein Karussell – die Kinder, die noch nicht so gut Skifahren können sind hier bestens aufgehoben. Und die Eltern auch. Denn auf der großen Sonnenterrasse hast du deine Kleinen immer im Blick und kannst nebenbei die winterlichen Sonnenstrahlen genießen.

Genusseinkehr auf der Reiteralm: Die Schnepfenalm

Auf der Schnepfenalm erwartet dich zur Abwechslung der rustikalen Küche auf den Almhütten auch Gerichte auf gehobenen Niveau. Aber keine Angst auch die gängigen Hüttenklassiker findest du auf der Speisekarte. Eingebettet in das Hüttendorf Chalets Almwelt Austria kannst du hier auch gleich deine Unterkunft buchen. Was für ein Ort, direkt an der Piste der Reiteralm.


4-Berge – 4 Genüsse … und noch mehr!

Es ist schon eine Challenge alle 4 Skigebiete an einen Tag zu schaffen, wir haben es nicht geschafft 😉 aber für ganz Ehrgeizige hat die 4-Berge-Skischaukel ein Goodie zum Ansporn in petto: Wenn du es schaffst, die 4 Berge zumindest innerhalb von 4 Tagen zu befahren, dann erwartet dich an allen Kassen der 4-Berge-Skischaukel ein Goodie. Weitere Infos findest du hier.

Mehr Genusstouren Ideen gibt’s hier

Ski amadé hat sich da was Tolles ausgedacht. Denn mit “Ski amadé – made my day” kannst du noch viele weitere ganz persönliche WOW-Momente erleben. Du kannst die praktischen Tagespakete hier finden & buchen. Ich finde, dass ist auch eine ganz tolle Geschenkidee für Familie & Freunde!

4-Berge - 4 Genüsse

Wenn du deine 4-Berge 4 Genüsse Tour auf eigene Faust macht, ist die Reihenfolge natürlich deinem ganz persönlichen Geschmack überlassen. Aber eines ist gewiss, du wirst Spaß haben am Skifahren in Schladming, weil du in so kurzer Zeit die vielfältigen Skigebiete rund um Schladming kennenlernst. Du wirst bestimmt deinen ganz persönlichen Favoriten finden. Ob nun zum Skifahren, zum genussvollen Einkehren oder fürs Aprés Ski.

Lust auf eine etwas andere Entdeckungstour?

Als Gast fragt man sich ja oft, wo gehen eigentlich die Einheimischen am liebsten zum Essen hin? Ski amadé gibt nun das Geheimnis preis! Denn wenn man in den Bergen wohnt und jederzeit Ski fahren kann, wird am Berg auch mal mehr eingekehrt als skigefahren 😉 Mein Tipp: Mit der neuen App „Ski amadé Guide“ kannst du quasi auf den Spuren der Einheimischen wandeln und so die schmackhaftesten Plätzen in Ski amadé finden.

Sonnenskilauf:
Frühlings-Skifahren in Schladming-Dachstein

Der Winter verabschiedet sich auch rund um Schladming schön langsam und auf der “Sunnseitn” wird es schon aper – die ersten Leberblümchen sprießen am Waldrand, aber auf den knapp 2.000 m hohen Bergen kannst du hier in der Region Schladming-Dachstein noch herrlichen Sonnenskilauf genießen.

Für reichlich Schnee hat der doch strenge Winter in diesem Jahr gesorgt, und den Rest erledigen die Beschneiungsanlagen. Die Pisten sind super präpariert und die Kombination aus glitzerndem Schnee und wärmenden Sonnenstrahlen laden zum ultimativen Skivergnügen ein.

Die schönste Zeit für einen Skitag für Sonnenanbeter!

… übrigens wie schon eingangs erwähnt, sind die Skigebiete rund um Schladming noch bis Ostern 2019 geöffnet!

Tipps zum Übernachten für Familien

Wir waren während unserer Reise in Bliems Familienhotel in Haus im Ennstal untergebracht. Ein ideales Haus für Familien mit Kindern – aber auch wir haben uns in dem Hotel sehr wohl gefühlt. Nicht zuletzt weil die Familie Bliem wirklich ausgesprochen gastfreundlich ist und uns sehr herzlich Willkommen geheißen hat. Danke dafür! Hier ein paar Eindrücke für euch.

Hotel-Webseite: Bliems Familienhotel


Pimp your “Skiwochenende” in Schladming

An unserem Anreisetag haben wir uns noch das “Day SPA” im Hotel Falkensteiner angeschaut und in vollen Zügen genossen. Du kannst um nur 20 EUR (Abendeintritt ab 16.30 Uhr) die Annehmlichkeiten des großen Wellness-Bereichs auch als Tagesgast nutzen. Das tolle war, dass gegen 19.00 Uhr die Hotelgäste immer weniger wurden, und wir das SPA fast für uns allein hatten. Super! Im schönen In- und Outdoor Pool, den entspannenden Saunen sowie bei Massagen und Beauty-Behandlungen konnten wir so richtig entspannen und die Seele baumeln lassen. Vorher anrufen und anmelden ist aber ratsam.

Day SPA Info: Hotel Falkensteiner


“I’ll be back” – wie schon da Arnie so schön sagt!

Ich war in diesem Jahr schon zum zweiten Mal zum Skifahren in der Steiermark. Anfang des Jahres am Loser in Altaussee und jetzt im Frühling hier in Schladming-Dachstein. Ein krasser Unterschied! Klein & fein am Loser – und das tolle Riesenangebot hier in der Region Schladming-Dachstein zwischen Hauser Kaibling, Planai, Hochwurzen und Reiteralm. Aber ich muss sagen, ich hab mich ein bisserl ins Ennstal verschaut und bin überzeugt davon, auch die hintere Seite des Dachsteins im Sommer mal genauer zu erkunden.

Vielen Dank an Ski amadé für die Organisation und Einladung zu dieser Reise.