Marokko Rundreisen: Von Agadir bis Zagora

Marokko ist und bleibt ein tolles Reiseziel, und wenn es darum geht mein persönliches liebstes Urlaubsziel zu benennen, so ist das auf alle Fälle das nordafrikanische Land Marokko. Und wie entdeckst du das Land der Berber, Kasbahs und Oasen am besten – klar, mit einer Marokko Rundreise. Schau dir die faszinierenden Königsstädte wie Marrakech oder Fes an, und lass dir die exotischen Düfte um die Nase wehen, wenn du über die orientalischen Souks wanderst. Lass dich von den abwechslungsreichen Landschaften zwischen Atlantik, dem Atlas Gebirge und der Wüste überraschen und tauch ein in das moderne Land mit doch so alten Traditionen.

Marokko Rundreisen
So entdeckst du das Land aus 1001 Nacht


Wo soll deine Marokko Rundreise starten?

Die meisten deutschsprachigen Urlauber landen entweder in am Flughafen in Marrakech oder in Agadir – und verbringen auch dort den Hauptteil ihres Urlaubes. Ein oder zwei Ausflüge ins Umland runden den Marokko Urlaub ab, doch viel sehen vom Land kannst du so natürlich nicht. Beide Städte befinden sich im Süden des Landes und lassen sich hervorragend auf einer Marokko Rundreise durch den Süden verbinden.

Spar-Tipp 1: Ich habe mal eine Pauschalreise inkl. Flüge und All Inclusive Hotel in Agadir für 2 Wochen gebucht, und dann die private Marokko Rundreise, einfach dazwischen geschoben. Das war preislich für mich die beste Variante mit allen Vorzügen.

Spar-Tipp 2: Die anderen Male hab ich die Rundreise individuell zusammen gestellt, einen privaten Guide gebucht, und mich für einen Gabelflug entschieden (Hinflug nach Agadir und Rückflug von Marrakech nach Deutschland).

Meine 3 Marokko Rundreise Varianten bisher

  • Agadir – Wüste – Marrakech – Agadir (Süden Marokko)
  • Agadir – Wüste – Atlas – Dades – Marrakech (Süden Marokko)
  • Marrakech – Casablanca – Rabat – Tanger – Chefchaouen – Fes – Marrakech (Norden Marokko)

1. Agadir & Marrakech für Marokko Anfänger

Wenn du zum ersten Mal nach Marokko reist, dann entscheide dich für einen Badeurlaub in Agadir und einen Ausflug nach Marrakech auf der Rückreise kannst du noch einen Abstecher nach Essaouira machen. Dazu ist nicht unbedingt eine Marokko Rundreise notwendig. Auf diese Weise kannst du erste Marokko Erfahrung sammeln und dann entscheiden, ob du tiefer in das Land eintauchen möchtest.

Die Länge dieser Marokko Rundreise beträgt circa 620 km.

2. Die klassische Marokko Rundreise: Königsstädte

Eine Rundreise durch die marokkanischen Königsstädte gehört zu den Klassikern schlechthin und wird auch überall angeboten. Oft wirst du mit großen Reisegruppen durch die Königsstädte Marrakech, Fes, Meknes und Rabat tingeln – und wenig Zeit haben, dir die schönen Orte in deinem eigenen Tempo anzuschauen. Deshalb empfehle ich für eine Marokko Rundreise es entweder auf eigene Faust zu machen (die Straßen in Marokko sind nämlich besser als man erwartet) oder sich für die Marokko Rundreise eine privaten Guide zu nehmen. Ich habe bisher nur die besten Erfahrungen damit gemacht.

Solltest du dich für einen Roadtrip durch Marokkos Königsstädte mit einem privaten Guide entscheiden, hast du den Vorteil, dass du z.b. eine alternative Route auf der Rückfahrt wählen kannst. Hier würde ich vorschlagen über Ifrane (die marokkanische Schweiz) Midelt und Aït Bougoumez zu fahren. Die Hochebene von Aït Bougoumez wird auch als “das glückliche Tal” bezeichnet, weil hier das ganze Jahr Wasser fließt – und somit ganzjährig Landwirtschaft betrieben werden kann – die Landschaft hier ist besonders schön.

Fotocredit: CC @Mohamed Haddi

Die Länge dieser Marokko Rundreise beträgt gesamt circa 1.300 km.

3. Marokko Rundreise für Film-Fans

“Ich schau dir in die Augen, Kleines!” – so der Sager, den alle aus dem Film Casablanca kennen, aber Rick’s Bar vergeblich suchen in der gleichnamigen Stadt am Atlantik. Alles Szenen des Films wurden nämlich in Hollywood aufgenommen und dem Original im Hotel El Minzah in Tanger nachempfunden. Eine findige Amerikanerin eröffnete schließlich 2004 Rick’s Bar in Casablanca und bereichert die Stadt mit einer besonderen Attraktion für Film-Fans. Die Hassan-II.-Moschee von Casablanca sowie die Kasbah Oudaya in Rabat sieht man übrigens während einer Verfolgungsjagd in Mission Impossible 5.

Marokko Sehenswürdigkeiten

Immer wieder Marrakech

Der Film Exit Marrakech (übrigens ein sehr toller Film) ist beinahe ein Portrait von Marrakech. Der Djemaa el Fna, die Medina und der Souk werden im Film gekonnt in Szene gesetzt. Der Film ist ja ein halber Roadtrip, deshalb siehst du darin auch Orte wie Essaouira, Tinghir oder die Sanddünen von Erg Chebbi bei Merzouga. Als Hotel in Marrakech wurde das Les Jardins de La Koutoubia in einen Drehort verwandelt. Hotels in Marrakech sind beliebte Drehorte für orientalische Destinationen. Denn obwohl Sex and the City 2 eigentlich in Abu Dhabi spielt, wurde dennoch in Marokko gedreht. Schauplatz waren die Top-Hotels La Mamounia und Amanjena Hotel in Marrakech sowie die Sanddünen um Merzouga.

Über den Atlas nach Aid Ben Haddou & Ouarzazate

Eine supertolle Filmkulisse ist Aid Ben Haddou und zwar für den Serien-Epos Game of Thrones. Sie wurde kurzerhand in die Sklavenstadt Yunkai verwandelt, die in der dritten Staffel belagert wird. Aber auch Alexander, Die Mumie oder Prince of Persia wurden in Aid Ben Haddou gedreht. Von Aid Ben Haddou geht’s weiter nach in die Stadt Ouarzazate – hier befinden sich die berühmten Filmstudios von Marokko, wo unzählige Dokumentationen und Jesus-Filme gedreht werden.

Ab in die Dünen des Erg Chebbi

Teile des James Bond Films “Spectre” wurden in Tanger sowie im Süden von Marokko gedreht. Erfoud am Rande der Wüste sowie die Grenzstadt Oujda nahe der algerischen Grenze waren Drehort für den Film. Wobei Oujda hier schon zu weit abseits der Route liegt.

Die Länge dieser Marokko Rundreise beträgt circa 820 km (one way).

4. Die Straße der 1.000 Kasbahs

Diese Route führt dich von Ouarzazate über das Dadestal und die Gourge de Toudra nach Tafilalet bei Erfoud. Von Marrakech kommend startet die Straße der 1.000 Kasbahs bereits im Hohen Atlas. Oben angekommen schlängelt sich diese Marokko Rundreise durch die Täler südlich des Atlas bis hinein in die Wüste. Die herrlichen Kasbahs die vorwiegend aus Lehm erbaut wurden, sind ein wahrer Augenschmaus, teilweise noch bewohnt und man kann sie auch besuchen. Die Straße der 1.000 Kasbahs kannst du auch wunderbar in eine Rundreise durch den Süden von Marokko einbinden – so wie ich es im Sommer 2018 gemacht habe. Hier geht’s zum Reisebericht.

Die Länge dieser Marokko-Rundreise beträgt circa 800 km (one way).

5. Die Perlen des Atlantiks

Diese Marokko Rundreise führt dich von Agadir im Süden Marokkos bis nach Tanger im Norden des Landes. Dort wo das Mittelmeer auf den Atlantik trifft. Du startest deine Tour in Agadir, fährst dann weiter nach Taghazout – ein kleiner Surferort nahe von Agadir  bis du nach Essaouira kommst. Die Hafenstadt hat ein besonderes Flair, war sie doch einstmals eine Hippie-Hochburg. Deine Marokko Rundreise führt dich weiter über El Jadida nach Casablanca und in die Königsstadt Rabat. Einen Badestop solltest du dann unbedingt in Asilah einlegen, ein Fischerdorf, das sich mittlerweile einen Namen als Künstlerstadt gemacht hat. Die vielen Wandmalereien in der Medina sind legendär – und nach einer relativ kurzen Fahrt bist du auch schon in Tanger und kannst über die Straße von Gibraltar nach Spanien schauen.

Die Länge dieser Marokko-Rundreise beträgt circa 900 km (one way).

6. Die Perlen des Atlantiks + Königsstädte

Die Marokko Rundreise entlang der Perlen den Atlantiks kannst du auch etwas abgewandelt mit den 4 Königsstädte durchführen, sofern es deine Reisezeit erlaubt. Du startest in Agadir, fährst über Taghazout und Essaouira nach Marrakech. Von dort aus geht’s weiter nach Casablanca und Rabat. Und dann nimmst du noch gen Osten fahrend die Königsstädte Meknes und Fes mit. Diese Marokko Rundreise führt dich nun weiter über das Rif-Gebirge nach Chefchaouen (die blaue Stadt) bis nach Tanger im äußersten Norden von Marokko.

Die Länge dieser Marokko Rundreise beträgt circa 1.230 km (one way).

7. Rundreise durch den Süden von Marokko

Das war meine erste Marokko Rundreise überhaupt. Darum werde ich auf diese Reise genauer eingehen und euch einige Eindrücke mit auf den Weg geben. Wir wurden in Agadir abgeholt und dann ging es Richtung Osten über Zagora nach N’Kob wo wir das erste Mal nächtigten. Am nächsten Tag ging es über Erfoud weiter nach Merzouga, wo wir am Rande der Sanddünen von Erg Chebbi unser Nachtlager aufschlugen. Über Gorges de Toudra ging es dann weiter nach Ouarzazate, dem Hollywood Afrikas – bis wir schlussendlich in der roten Stadt Marrakech ankamen. Von dort ging es dann wieder retour nach Agadir.


Die Länge dieser Marokko Rundreise beträgt circa 1.500 km.

Agadir, erst mal ein paar Tage entspannen am Meer

Die ersten 3 Nächte unserer Marokko Rundreise haben wir in Agadir verbracht. Denn wie viele Urlauber auch, verbinde ich die Sommerferien immer mit Baden und Meer. Deshalb starte ich meine Marokko Rundreise gerne in Agadir, mit all seinen modernen Annehmlichkeiten und schönen Hotels. Für Marokko Neulinge ist Agadir auch ein guter Einstieg, weil die Stadt touristisch geprägt ist und sich wenig von anderen Badeorten unterscheidet. Die schöne Marina lädt zum Flanieren und Shoppen ein, der Souk ist toll aber nicht so überlaufen wie in Marrakech und die neue Medina von Agadir ist ein schöner Einstieg um eine Idee vom restlichen Marokko und der Lebensart der Menschen zu bekommen.

Erster Stop: Nkob – ein herrlicher Oasen-Ort

Wenn man das quirlige Agadir verlässt und in die unendlichen Weiten des Landes eintaucht, verlangsamt sich irgendwie dein Herzschlag. Durch bergiges Land geht es vorbei an Arganbaumplantagen und schönen Kasbahs, und immer wieder kreuzen Ziegenherden deinen Weg. Und wenn du dann die ersten Oasen zu Gesicht bekommst, die sich in der Einöde auftun – dann erkennst du welches Wunder Wasser in der Natur bewirkt. Die Lehmstädte, die an den Palmenhainen entstanden sind sehen aus wie gemalt – wie ein Kunstwerk gemalt mit den erdigen Farben der Natur.

Hotel Kasbah Ennakhile Nkob

Wir hatten eine wunderschöne Herberge in N’Kob wo wir die erste Nacht auf der Durchreise verbracht haben. Ein großes Lehmhaus, erbaut im traditionellen Baustil Marokkos mit Innenhof und einer großen Terrasse mit Pool, die sich zur Oase hin öffnete. Zwei große Zelte mit gepolsterten Bänken laden zum Erholen ein. Ein Hauch von Patchouli weht dir um die Nase, im Hintergrund leise Töne des Berber Blues und es kommst dir vor wie in einer anderen Zeit. Hippie-Feeling pur! Als dann die Sonne hinter N’Kob verschwand und sich der Sternenhimmel auftat, dachte ich: Hier möchte ich eine Woche ganz für mich alleine sein. Hier haben deine tiefsten Gedanken Platz, sich zu entfalten.

Nkob Marokko

Hotel Kasbah Ennakhile Nkob – hier buchen*

Auberge N'Kobauberge-nkob-2

Mit dem Wüstenschiff in die Dünen von Erg Chebbi

Am nächsten Tag ging’s weiter in Richtung Erfoud. Dort fängt dann schön langsam die Wüste an. Die Wüste hat für mich eine besondere Anziehungskraft. Wenn es hier auch ohnehin sehr ruhig ist, schluckt der Sand doch noch jeden so geringen Lärm. Diese Ruhe ist einfach betörend. Was ich ein paar Jahre später während meiner Wüstentour durch Marokko erlebt habe kannst du hier nachlesen.

Camel Trekking

Wir haben zwei Nächte in der Auberge Yasmina geschlafen und sind zum Sonnenuntergang in die Dünen geritten. Ein einzigartiges Erlebnis, das man sich während einer Marokkoreise nicht entgehen lassen sollte. Zurück in der Auberge wurden wir mit einer wunderbaren Tajine überrascht, die wir uns unter dem Sternenhimmel der Sahara schmecken ließen. Einziger, wenn auch nicht schlimmer Wermutstropfen: An diesem Abend hatten wir Lust auf ein Glas frisches Bier, aber in den Auberges wird kein Alkohol ausgeschenkt.

Camel Trekking Erg Chebbi Merzouga

Ouarzazate und Ait Ben Haddou

Ouarzazate ist bekannt als das Hollywood von Afrika. Dort gibt es einige Filmstudios und aufgrund der einzigartigen Natur und der traditionellen Marokkanischen Bauwerke und Kasbahs unzählige magische Orte, die sich als Drehorte eignen. Wir haben in Ait Ben Haddou übernachtet und die Kasbah gleich früh morgens besucht. Da ist es noch nicht so heiß, und es sind auch noch wenige Leute unterwegs. Hier oder in der Region um das Dades Tal kannst du eine Übernachtung einplanen, weil es in dieser Umgebung viel zu entdecken gibt.

Ait Ben Haddou liegt am Fuße des Hohen Atlas und gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Die befestigte Stadt ist auch als Filmkulisse sehr beliebt, hier wurde z.B. Gladiator oder Asterix und Cleopatra gedreht. Einige wenige Familien leben noch auf der urtümlichen Stadt und dürfen dort ihre Geschäfte betreiben. Wir sind am frühen Morgen auf den Burgberg gewandert und haben dort einen wunderbaren Ausblick genossen.

Shoppen & Wellness in Marrakech

Das schönste zum Schluss? So dachte ich zumindest bei der Planung unserer Reise, weil ich zuvor schon mal in Marrakech gewesen bin. Wir haben 3 Nächte in Marrakech verbracht. Nach unserer Tour durch die vielen ruhigen Orte und Landschaften, war es ehrlich gesagt erstmal ein Riesenschock als wir im pulsierenden Marrakech angekommen sind. Verkehrschaos, Hupen, Lärm – und dann der Irrweg zu unserem Riad durch die engen Gassen der Medina bringen einen wieder zurück ins Stadtleben. Da war es eine Wohltat, dass sofort nach dem Einchecken eine Hammam Einheit auf uns wartete. Ein Absolutes Muss, wenn du in Marokko bist – danach fühlst du dich wie neu geboren.

Am Abend ging’s dann noch zum Essen auf den Djemaa el Fna und am nächsten Tag machten wir eine ausgiebige Sightseeing und Shopping Tour durch die Medina und den Souk von Marrakech. Der letzte Sightseeing Stop in der roten Stadt war im blauen Garten – dem Jardin de Majorelle.

marokko-gewuerze

Erholung von der Marokko Rundreise in Agadir

Nach unserer Marokko Rundreise gab es für uns noch 3 Nächte Badeurlaub in Agadir. Wir genossen die Zeit am Meer und ich war überrascht wie sehr sich die Stadt, seit meiner letzten Marokkoreise vor etwa 12 Jahren zum Positiven entwickelt hat. In der modernen Marina tummelt sich die Jugend und zeigt was sie hat, oder sein möchte. An der langen Strandpromenade reiht sich ein Restaurant an das andere und der Strand ist großzügig und sehr sauber. Ich habe den Juni als eine sehr angenehme Reisezeit für Marokko Reisen empfunden. Sowohl für die Marokko Rundreise, als auch zum Baden (Höchsttemperatur in Landesinneren 44 Grad – Tiefsttemperatur im Hohen Atlas auf 2200m Höhe bei 15 Grad). Was auch noch zu erwähnen ist, in allen Restaurants hast du freien Wifi-Zugang, ich merke das an, da der Empfang im Hotel oft leider nicht sooo gut war.

Wenn die Zutaten für deine perfekte Reise aus traumhaften Stränden, grünen Oasen und atemberaubenden Landschaften bestehen, dann wirst du im Süden von Marokko dein kleines Paradies finden.


Da wir während der Reise und auf der Rückreise mit anderen Urlaubern gesprochen haben, die ihre Rundreise pauschal gebucht hatten, waren wir sehr glücklich über unsere Entscheidung für eine private Tour. Da die pauschalen Rundreisen oft in Verkaufsveranstaltungen endeten und auch zuwenig Zeit für individuelle Besichtigungen war.

Also vertraut euch ruhig einem lokalen Guide an – ihr werdet überrascht sein über die ruhige Schönheit von Marokko, die ihr so zu Gesicht bekommt. Ich kann das nur empfehlen!


Was ist so faszinierend an Marokko?

Neben den gastfreundlichen Menschen, ist es die Vielfalt, die das Land zu bieten hat, die mich immer wieder aufs Neue begeistert. Pulsierende Städte wie Marrakech, die Oasen im Süden Marokkos, die Sanddünen der Sahara, kleine Dörfer wie Asilah am Atlantik, wo sich Surfer aus aller Welt tummeln und das sehr moderne Agadir, wo sich die pauschalreisenden Badeurlauber treffen.

Wie machst du am besten eine Marokko Rundreise?

Da gibt’s natürlich viele Varianten. Entweder du buchst ein fertiges Pauschalreise Angebot, reist selbst mit dem Auto oder der Bahn und den öffentlichen Bussen durch Marokko oder du entschließt dich so wie wir einen privaten Tourguide für deine Marokko Rundreise zu engagieren. Mit unserem privaten Marokko Tourguide haben wir im Vorhinein jene Städte und Orte ausgewählt, die wir sehen wollten und daraus wurde für uns eine individuelle Reise mit Übernachtungen, Besichtigungen usw. zusammengestellt. Mittlerweile hab ich schon zum dritten Mal meine Marokko Rundreisen auf diese Art gemacht, und für mich ist es die beste Art das Land kennen zu lernen.

Marokko Rundreise


Booking.com

Reisebericht Marokko – zur Übersicht

Ich möchte Marokko allen ans Herz legen, die noch nie dort waren. Ihr werdet ein Land vorfinden, das euch mit seiner warmen Gastfreundschaft empfängt, wunderbare Orte sehen und eine tolle Zeit dort erleben – Inshallah.

sizilien - sicily (5)