Marokkoreise

Marokko, ich komme wieder – In schā’a llāh

Orientalisches Flair und der Zauber von 1001 Nacht

Marokko gehört bisher zu meinen liebsten Urlaubsländern. Wahnsinn, dass es schon 10 Jahre her ist, als ich zum letzen Mal da war. Ich liebe das orientalische Flair, die marokkanische Musik, die Souks, die Wüste, das Meer, dabei habe ich noch so wenig gesehen von diesem Land aus 1001 Nacht.

Agadir

Ausgangspunkt war immer Agadir, der Badeort am Atlantik. Auf den ersten Blick ist Agadir nicht besonders schön, aber pulsierend. Ich fand es toll, was hier morgens am Strand los ist. Ich hab mir sagen lassen, dass sich die Einheimischen vor der Arbeit am Strand treffen: Kinder spielen Fußball, da und dort wird gegessen – bis dann am vormittag die Urlauber den Strand für sich beanspruchen.

Marrakech

In der Medina, der Altstadt von Marrakech, pulsiert das Leben. Prunkvolle Bauten, geheimnisvolle Riads und königliche Gärten findet man rund um den Djemaa el Fna – dem Herz von Marrakech. Der bunte Platz ist magischer Anziehungspunkt für Einheimische und Urlauber. Tagsüber ein “Shoppingcenter” der besonderen Art verwandelt er sich nachts zum Zentrum des Vergnügens: Gaukler, Künstler, Wahrsager, Musik, Garküchen, Schlangenbeschwörer u.v.m. ziehen jeden Gast in den Bann der orientalischen Atmosphäre.

Eindrücke vom Djemaa el Fna

Essaouira

Schon in den 70iger Jahren war die Stadt beliebt bei den Hippies und Musikern, Essaouira gilt seither als eine der ersten Auststeiger-Destinationen. Rockstars wie Jimi Hendrix, Cat Stevens oder die Rolling Stones hatten hier eine gute Zeit. Wer traditionelle marokkanische Musik erleben möchte, kommt am besten im Juni nach Essaouira, denn jedes Jahr findet dann das Gnawa-Musik-Festival statt.

Essaouira liegt direkt am Atlantik und kilomtertechnisch genau zwischen Marrakech und Agadir – beide Städte sind circa 175 km entfernt. Auf unserer Fahrt von Agadir nach Essaouira haben wir übrigens die berühmten Kletterziegen gesehen. Ziegen die Baumkraxeln können – echt cool!

Meine Ideen für die nächste Marokko-Reise:

  • Die Königsstädte Fes & Meknes
  • Übernachten in einem traditionellen Riad
  • Ouarzazate: wunderschöne Stadt wo Filme wie “Game of Thrones”, “Gladiator” oder “Die Bibel” gedreht wurden.

Ich muss sagen, dass ich selten so freundliche Urlaubsbekanntschaften gemacht habe wie in Marokko. Die offene Herzlichkeit der Einheimischen finde ich toll. Aber auch dass ich mich dort mit meinen, doch schon etwas eingetrocknetem, Französisch-Kenntnissen ganz gut unterhalten kann.

Wenn du dich über Marokko informieren möchtest, findest du einige Marokko Blogs, die über Kultur, Land und Leute berichten. Informationen über die beste Reisezeit in Marokko gibt’s hier.

Reisebericht Marokko – zur Übersicht

Was fasziniert dich an Marokko?