Hamburg Guide: Tipps von A-Z

Hamburg Guide: Tipps von A-Z

Ein Städtetrip nach Hamburg ist immer eine tolle Sache. Das einzige Problem ist, dass man sich in kurzer Zeit oft zuviel vornimmt. Es gibt in Hamburg einfach zu viele spannende Dinge, die man sehen oder erleben möchte. Deshalb hab ich hier meine persönlichen Hamburg Tipps für euch zusammengetragen.

Werft einfach mal einen Blick auf meinen kunterbunten Hamburg Guide. Ich freu mich auch über Feedback und über eure Erweiterungen, die ich gerne in den Hamburg Guide mit aufnehme.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


A

Aladdin

Die zauberhafte Geschichte von Aladdin und Jasmin kannst du in der Neuen Flora in Hamburg sehen. Ich war bei der Premiere dabei, und ja ich denke Musical-Liebhaber kommen dabei voll auf ihre Kosten. Kostüme in knalligen Farben, glitzernde Roben, theatralischer Gesang und akrobatische Tanzeinlagen bescheren dir einen kurzweiligen Abend. Und dann noch das Rätsel mit dem fliegenden Teppich … am besten selbst ansehen!

Alsterwasser

Für durstige Mäuler ist das Alsterwasser das, was hierzulande als Radler bekannt ist, also ein Mischgetränk aus Bier und Kracherl (Limonade).

Altes Mädchen

Eine feine Wirtschaft, die zur Ratsherrn Brauerei gehört. Das Lokal ist loftartig gestaltet und mit seinem modernen, industriellen Interieur kombiniert mit vielen Altholz-Elementen sehr gemütlich und einladend. Du solltest unbedingt eine kleine Bierverkostung machen. 5 kleine Craftbeers stehen zur Auswahl – die „vom Kopp zur Flosse“ getrunken werden – um das beste Geschmackserlebnis zu garantieren. Zum Essen gibt’s leckere Burger, und der Kaffee ist auch „to go“ sehr lecker.

Großes Plus: Du kannst hier alle Speisen Glutenfrei bestellen.

INHALTSVERZEICHNIS


B

Butter bei die Fische

Den Spruch habt ihr bestimmt schon mal gehört: „Butter bei die Fische“ wird gesagt wenn man quasi „Zur Sache kommen bzw. Klartext reden soll“. Doch woher kommt diese Redewendung? Er kommt aus der Gastronomie: Es ist üblich dem fertig zubereiteten Fisch noch Butter beizufügen, sodass dieser auf der heißen Speise zerläuft. Sobald „Butter bei die Fische“ ist, kann also gegessen werden – man kommt also endlich zur Sache.

Bullerei by Tim Mälzer

Wir hatten in der Bullerei zwar nur einen wirklich kurzen aber dringenden Klo-Boxen-Stop eingelegt, aber was ich gesehen habe, hat mir gefallen – ein wirklich tolles, lässiges Lokal! Einer der Hamburg Tipps für meinen nächsten Besuch.

Burg’s Kaffeemuseum

Das Hamburger Kaffeemuseum befindet sich in der Speicherstadt unweit entfernt von der Hafencity. Im Keller befindet sich ein Museum, dass Kaffee-Accessoires mit Hamburg Bezug ausstellt. Viel Krims-Krams aber auch tolle Exponate aus längst vergangener Zeit. Mir haben es vor allem die Retro-Kaffeedosen angetan, die ich am liebsten gleich mit nach Hause genommen hätte.

Nach der, zugegeben etwas langen Führung durch die Ausstellung, machten wir eine Kaffee-Degustation und versuchten die Unterschiede der verschiedenen Bohnen zu schmecken, gar nicht so einfach. Danach hatten wir noch die Möglichkeit eine Kaffeemischung nach unserem individuellen Geschmack zusammen zu stellen. Im angeschlossenen Laden kann man dann noch tollen Kaffee kaufen, und ihn gleich Vorort mahlen lassen.

INHALTSVERZEICHNIS


C

Chilehaus

Das Bauwerk ist ein Blickfang in der Hamburger Speicherstadt, besonders wenn man ihm von der spitzigen Seite gegenüber tritt. Das UNESCO geschützte Gebäude ist nämlich geschwungen und läuft auf einer Seite spitz zu wie ein Schiffsbug. Das Chilehaus trägt den Namen des Herkunftsland seines Erbauers, Fritz Höger aus Chile. Es ist das Hauptwerk des Architekten und zählt zu den wichtigsten Werken des Expressionismus in der deutschen Architektur.

Chocoversum

Das Chocoversum von Hachez steht voll im Zeichen der Kakaobohne. Wissenswertes um die Kultivierung, Weiterverarbeitung und Herstellung der wohl süßesten Verführung aller Lebensmittel bekommst du im Schokolademuseum in der Speicherstadt. Toll: Du kannst während der Führung deine ganz persönliche Schokolade machen: Meine war gespickt mit: Haselnuss-Splitter, Nougat, Dunkler Schokolade, rotem Pfeffer und Meersalz – ein Traum! Das Schokoladenmuseum gehört zu den Hamburg-Tipps für schlechtes Wetter.

Craftbeer

Das Trendgetränk der letzten Jahre, hat sogar aus mir einen Bier-Fan gemacht. Wir waren zu Besuch im Craft Beer Store in Hamburg und tja, die Auswahl ist riesig. Besonders lustig fand ich, als ich beim Schlendern durch die Craft Beer Halle einen Angestellten sagen hörte: „Ha, schau mal Horny Betty, ein witziger Name.“ Warum ich euch das erzähle? Dieses Craft Beer wird in meiner Nachbargemeinde gebraut wird – im Gusswerk in Hof bei Salzburg. Na, die Welt ist sooo klein 😉

INHALTSVERZEICHNIS


D

Der König der Löwen

Mit Der König der Löwen hat Hamburg wohl eines der erfolgreichsten Musicals ever am Start. Seit über 14 Jahren verzaubert das afrikanische Tiermärchen sein Publikum. Simba, Nala & Co haben sich zu wahren Publikumsmagneten entwickelt, sodass Der König der Löwen, nicht nur das am längsten gespielte Musical in Hamburg ist, sondern auch das mit den meisten Besuchern.

Der König der Löwen by Stage Entertainment


E

Elbphilharmonie

Auf der Elbe befindet sich Hamburgs neues Konzerthaus. Bisher zwar noch nicht eröffnet, hat die Elbphilharmonie jedoch schon für unzählige Schlagzeilen gesorgt. Der gewaltige Bau, gilt bisher vor allem durch die enorme Explosion der Baukosten als legendär.

Von ursprünglich 77 Millionen liegen die Kosten nunmehr bei ungefähr 789 Millionen Euro. 2017 soll das Konzerthaus nun schließlich eröffnet werden. Da müssen viele Töne gespielt werden, um diese neue Hamburger Sehenswürdigkeit wirtschaftlich zu machen. Nichtsdestotrotz ist der Bau imposant. Über einem alten Speichergebäude erhebt sich ein moderner Glasaufbau, der über 100 Meter hoch ist. Spektakulär.

elbphilharmonie-1

INHALTSVERZEICHNIS


F

Freudenhaus

Tja, ein Schelm der Böses denkt. Beim Freudenhaus handelt es sich nicht etwa um ein einschlägiges Etablissement, sondern um ein echt tolles Restaurant, das in St.Pauli, nur ein paar Meter entfernt von der Reeperbahn liegt – und seinen Gästen besondere „Gaumenfreuden“ bereitet. Denn wer alle Hamburg Tipps beherzigt braucht auch mal ne Stärkung. Guten Hunger!

Flohschanze

Unter dem Motto „Schöner trödeln“ gibt es jeden Samstag zwischen 8.00 und 16.00 Uhr einen riesengroßen Flohmarkt im Schanzenviertel am U-Bahnhof Feldstraße (zwischen der alten Rinderschlachthalle, der Sternstraße und der Marktstraße im neuen Kamp 30). Mehr Infos gibt’s hier.

Übrigens: Wer vom Flohmarktstöbern nicht genug bekommt, findet auf Lilies Diary noch mehr Hamburger Flohmärkte und weitere Hamburg-Tipps für eure Reise.

Fischmarkt

Der Hamburger Fischmarkt ist legendär und darf bei keiner Hamburgreise fehlen. Jeden Sonntag geht’s frühmorgens los mit Markttreiben an der Elbe. Neben frischem Fisch bekommst du hier auch Obstkörbe oder exotische Pflanzen. In der Markthalle kann’s dann gleich weitergehen mit einem zünftigen Frühschoppen bei Live-Musik. Der Fischmarkt ist auch ein beliebtes Ziel des Partyvolks, das nach durchzechten Nächten hier weiter feiert!

Öffnungszeiten: Fischmarkt Hamburg

  • 5.00 – 9.30 Uhr (April – Oktober)
  • 6.00 – 9.30 Uhr (November – März)

Kathi & Romeo von Sommertage.com haben weitere Tipps für den Besuch des Hamburger Fischmarktes für euch. „Je früher desto besser. Angeblich ist zwischen 6 und 7 Uhr Peaktime.“ und waren begeistert vom Brunch in der großen Markthalle  (20 EUR). Danke für eure tollen Fotos!

 

Fleetfahrt

Als Fleet werden die Wasserverbindungen in der Stadt Hamburg bezeichnet, also Wasserstraßen, wie man sie etwa aus Venedig oder Amsterdam kennt.  Eine Fleetfahrt eignet sich besonders gut für eine etwas andere Stadtrundfahrt. Die Fahrt geht durch die historische Speicherstadt, in der in früheren Zeiten Gewürze aus aller Herren Länder, Kaffee oder Teppiche gelagert wurden raus zur modernen Hafencity, vorbei an der Elbphilharmonie und mit etwas Glück kannst du auch das ein oder andere Kreuzfahrtschiff sehen.

INHALTSVERZEICHNIS


G

Graffiti

Hamburg ist bunt, ja und wie bunt. Graffitis siehst du fast überall. Ob nun in verwaisten Seitengassen, in U-Bahnhöfen oder konzentriert im den Stadtteilen St.Pauli, Sternschanze und Karolinenviertel (z.B. Susannenstraße, Schulterblatt, Eifflerstraße, Rosenhofstraße …). Wenn du diese kreative Ecke Hamburgs erkunden möchtest gibt’s bei Alternative Hamburg eine ganz tolle Möglichkeit: Nimm an einer Streetart Führung mit anschließendem Workshop teil und probiere dich selbst als Straßenkünstler.

Große Freiheit Hamburg

Alle kennen den alten Hans-Albers-Film „Große Freiheit Nr. 7“ – damals war die „Große Freiheit“ noch das „Hippodrom“ – ein Lokal in dessen Mitte sich eine runde Manege befand, in der die Besucher auf Pferden reiten konnten. In den Achzigern wurde die „Große Freiheit“ in einen Musikclub umgewidmet, macht Sinn – spielten doch in dessen Keller einst die Beatles.

Heute geben sich hier Stars mit Rang und Namen die Klinke in die Hand: Neil Young, Robbie Williams, Pearl Jam, Fanta Vier, Westernhagen auch unsere Austropop-Stars Christina Stürmer und Wanda spielen in diesem Jahr in der großen Freiheit in Hamburg auf.

INHALTSVERZEICHNIS


H

Hachez Schokolade

Das Chocoversum von Hachez steht voll im Zeichen der Kakaobohne. Wissenswertes um die Kultivierung, Weiterverarbeitung und Herstellung der wohl süßesten Verführung aller Lebensmittel bekommst du im Schokolademuseum in der Speicherstadt. Toll: Du kannst während der Führung deine ganz persönliche Schokolade machen: Meine war gespickt mit: Haselnuss-Splitter, Nougat, Dunkler Schokolade, rotem Pfeffer und Meersalz – ein Traum!

Hafen-City

„Hamburg ist keine Hafenstadt sondern eine Stadt am Meer“ so erklärte unser Stadtführer Thomas, wie die Hamburger oder ihre Stadtplaner, die Stadt an der Elbe sehen möchte. Okay, ich hab kein Problem damit ;-).

Was ist die Hafen-City? Auf einer Fläche von circa 160 ha entsteht bis circa 2025 ein Stadtviertel mit maritimem Flair. Es soll hier kein elitäres Fleckchen entstehen, sondern alle Bevölkerungsschichten miteinander verbunden werden. So entstehen neben Villen und Penthousewohnungen auch Studentenwohnheime und leistbare Lebensräume für jedermann. Ebenso soll hier kein reines Wohngebiet entstehen, sondern Arbeiten, Kultur, und Freizeitgestaltung nebeneinander zu einem lebendigen, modernen Lebensraum beitragen. Besonders innovativ ist das Projekt „Lighthouse-Living“ in einem leuchtturmartigen Gebäude mit 360-Grad-Panorama wird auf mehr als 200 m2 eine Wohnung in der Höhe von 20 Metern geschaffen, Platz schaffen wo keiner ist! Mehr zum innovativen Stadtbaukonzept könnt ihr hier nachlesen.

Hamburg Card

Mit der Hamburg Card hast du ab 9.90 EUR schon mal freie Fahrt mit Bus und Bahn in ganz Hamburg. Darüber hinaus erhältst du Ermäßigungen bei über 150 Stadtangeboten in Hamburg. Das sind z.B. Stadtrundfahrten, Schifffahrten, Eintritte für Museen, Musicals und Theater sowie ausgewählten Restaurants.

Du kannst das Ticket bequem zu Hause ausdrucken oder holst dir das Handyticket direkt auf dein Smartphone. (Es gibt auch ermäßigte Gruppentarife).

Hildegarden Hamburg

Urban Gardening ist in Großstädten voll im Trend. Grünflächen schaffen, wo vorher keine waren um einen Erholungsraum für Städter zu kreieren. Das Projekt Hildegarden möchte auf dem Dach des Musik- und Medienbunkers in St.Pauli einen öffentlichen Stadtgarten gestalten. Interessantes Projekt.

HSV Hamburg

Der HSV Hamburg ist DER Fußballverein der Hansestadt. Der Verein blickt auf eine lange Geschichte von über 125 Jahren zurück, die voller Emotionen und Leidenschaft ist. Die aktuellen Spiele des Heimatvereins der Hamburger findet ihr hier.

INHALTSVERZEICHNIS


I

Irish Pubs in Hamburg

Ich bin ja ein eingefleischter Irland-Fan und so auch einem Besuch eines Irish-Pubs nie, wirklich NIE abgeneigt. Wie in jeder Stadt, gibt es auch in Hamburg ein Irish Pub für deinen Geschmack, wo du gemütlich dein Guinness oder Kilkenny genießen kannst. Hier findest du eine Liste der beliebtesten Irish-Pubs in Hamburg.

INHALTSVERZEICHNIS


J

Jungfernstieg

Mitten in der Innenstadt von Hamburg, am Ufer der Binnenalster (sieht fast aus wie ein kleiner See), liegt der Jungfernstieg, der übrigens die erste Straße in Deutschland war, die asphaltiert wurde. Doch woher kommt der Name – was hat es mit den Jungfern auf sich? Der Name ist auf einen alten Brauch zurückzuführen. Früher wurden jeden Sonntag ein Familienspaziergang abgehalten, an denen die unverheirateten Damen (die Jungfern) hergezeigt wurden. So schaut(e) Brautschau in Hamburg aus 😉

Jungfernstieg Hamburg
Foto : www.mediaserver.hamburg.de / Christian Spahrbier

INHALTSVERZEICHNIS


K

Kaffeemuseum Hamburg

Das Hamburger Kaffeemuseum befindet sich in der Speicherstadt unweit entfernt von der Hafencity. Im Keller befindet sich ein Museum, dass Kaffee-Accessoires mit Hamburg Bezug ausstellt. Viel Krims-Krams aber auch tolle Exponate aus längst vergangener Zeit. Mir haben es vor allem die Retro-Kaffeedosen angetan, die ich am liebsten gleich mit nach Hause genommen hätte. Nach der Führung durch die Ausstellung konnten wir noch eine Kaffee-Degustation machen und die Unterschiede der verschiedenen Bohnen versuchen zu schmecken. Danach hatten wir noch die Möglichkeit eine Kaffeemischung nach unserem individuellen Geschmack zusammen zu stellen. Im angeschlossenen Laden kann man tollen Kaffee kaufen, und ihn gleich Vorort mahlen lassen.

Karolinenviertel

„Augen auf, langsam gehen, nach links schauen und nach rechts, und bitte auch nach oben und unten. Hier ist Leben, überall!“ So beschreiben Kathi & Romeo von Sommertage ihre Lieblingsgegend in Hamburg. Das Karolinenviertel geht direkt in das Schanzenviertel über und du erreichst es am besten über die U- bzw. S-Bahnstation Sternschanze. Rund um die Susannestraße und dem Schulterblatt findest du unzählige Shops und lässige Lokale, wie z.b. das „Herr Max“ wo es superleckeren Käsekuchen gibt. Ausprobieren – und Bericht erstatten.

INHALTSVERZEICHNIS


L

Labskaus

Was hat es mit dem traditionellen Hamburger Gericht „Labskaus“ auf sich? An sich handelt es sich dabei um ein Gericht aus Kartoffeln, gepökeltem Rindfleisch, und Roter Bete und Matjes. Dabei werden alle Zutaten durch den Fleischwolf gedreht, gekocht und mit gestampften Kartoffeln vermischt. Garniert wird der Labskaus mit Rollmops oder Bismarckhering, einem Spiegelei und einer Gewürzgurke. Ich habe das Gericht ehrlich gesagt selbst nicht probiert, wer seine Labskaus Erfahrung mit uns teilen möchte – sei herzlich dazu eingeladen.

Labskaus

Leihfahrräder

Eine Stadt auf dem Fahrrad zu erkunden ist immer eine gute Idee. Man ist an der frischen Luft und kommt schnell von A nach B. Immer mehr Fahrradverleihe sind in Großstädten und so auch in Hamburg zu finden. Hier ein paar Services wo du Leihfahrräder mieten kannst.

Lilo Wanders

Lilo Wanders, auch als „Grand Dame von St.Pauli“ bezeichnet, prägte die Hamburger Kietz-Szene nachhaltig. Sie war seinerzeit die erste Prominente, die Touristen durch St.Pauli führte – und das Konzept ging auf, denn heute sind die Promi-Kietz Touren legendär.

Viele kennen Lilo Wanders noch aus dem Fernsehen und erinnern sich gerne an ihre Sendung „Wahre Liebe“, in der Sie als Aufklärerin der Nation allerlei Wissenswertes über Sex zur Sprache brachte. Und hast du gewusst, dass es Lilo Wanders war, die Olivia Jones zu ihrem Durchbruch verhalf?

INHALTSVERZEICHNIS


M

Musicals in Hamburg

Hamburg hat sich längst zur europäischen Musical Metropole gemausert und ist nach New York und London „the place to be“ unter wahren Musical-Fans. Sämtliche Ausbildungsstätten sorgen dafür, dass in Hamburg fantastische Musicaldarsteller aus aller Welt ihr Handwerk lernen und von dort aus ihre internationale Karriere starten. Für eingefleischte Fans ist eine Musical-Tour in Hamburg Pflicht, so entdeckst du die Hansestadt ganz im Zeichen der Musicals.

Michel

Die Kirche St. Michaelis gehört zu den schönsten Barockkirchen in Deutschland und ist das Wahrzeichen von Hamburg. Ein Besuch lohnt sich vor allem auch wegen dem Ausblick, den man vom Kirchturm über Hamburg genießen kann. Entweder über einen Aufzug oder die 452 Stufen.

Michel Hamburg

Miniatur Wunderland

Was ist das Miniatur Wunderland? Es handelt sich dabei um die größte Modelleisenbahn der Welt. Wohl der Traum eines jeden kleinen und auch großen Mannes. Es empfiehlt sich vorab Tickets zu reservieren, um lange Wartezeiten zu vermeiden. Das Miniatur Wunderland Hamburg zählt zu den erfolgreichsten Sehenswürdigkeiten in ganz Deutschland – und somit auch zu den auserwählten Hamburg-Tipps.

Miniatur Wunderland

INHALTSVERZEICHNIS


N

Neue Flora

Die Neue Flora ist aktuell die Heimat des Disney-Musicals „Alladin“. Seit 1990 werden hier bekannte Musicals aufgeführt, die längst zu Klassikern geworden sind: Das Phantom der Oper, Mozart, Titanic, Tanz der Vampire, Tarzan und aktuell das Märchen aus 1001 Nacht „Alladin. Das Theater verfügt über 1965 Plätze und ist somit eines der größten Schauspielhäuser Deutschlands.

INHALTSVERZEICHNIS


O

Olivia Jones

Alle kennen Olivia Jones. Die Travestie Künstlerin, die mit bürgerlichem Namen Oliver Knöbel heißt, gehört zum Nachtleben von Hamburg einfach dazu. Wer die Drag-Queen einmal LIVE erleben möchte, kann in Hamburg eine der folgenden Bars besuchen oder eine ihrer beliebten Touren buchen. Ein besonderes Erlebnis ist eine Hafenrundfahrt mit Olivia Jones – bestimmt ein guter Starter für eine lustige Partynacht.

Olivia Jones Bars & Clubs in Hamburg

INHALTSVERZEICHNIS


P

Porno-Karaoke

Du weißt nicht was Porno-Karaoke ist? Ich wußte es auch nicht, bis ich auf dem „geilsten Weihnachtsmarkt von Hamburg“ in St. Pauli war. Im Strip-Zelt wurde diese witzige Show dargeboten: Freiwillige aus dem Publikum werden auf die Bühne geholt. Dort wird ein Szene aus einem Porno gezeigt, woraufhin die Männlein und Weiblein, die Pornoszene mit eigenen Worten und „Lauten“ synchronisieren müssen. Ein Riesenspaß! Und eine gute Idee für den nächsten Polterabend 😉

Porno Karaoke

INHALTSVERZEICHNIS


Q

Queen Mary

Das Schiff Queen Mary, auch Königin der Meere genannt, lag im Oktober 2015 zum 50. Mal in Hamburg vor Anker. Wer das Riesenschiff einmal live erleben möchte, kann hier die Besuchstermine der Queen Mary in Hamburg checken.

INHALTSVERZEICHNIS


R

Reichshof, Hotel

Hotel Reichshof klingt erstmal sehr deutsch, ja sogar ein bisschen steif. Doch betritt man erst die Lobby des Hotels wird schnell klar – dass dem nicht so ist. Von aussen ein 4-Sterne Hotel mit klassischer Fassade, besticht der Eingang des Hotel Reichshof durch angenehme Offenheit, moderne Elemente und seinem Retro-Charme der zwanziger Jahre. Hier geht’s zu meiner Hotelbewertung.

Hotel Reichshof Hamburg Curio by Hilton

Reeperbahn

Die weltbekannte Amüsiermeile Hamburgs steht für bezahlte Liebe, Varieté, Theater und Bars. Doch woher kommt der Name? Früher wurden dort Schiffstaue gedreht. Die Leute, die das machten nannte man Reepschläger und so wurde die lange Straße in St.Pauli zur Reeperbahn.

Während dieser Zeit war das „Anschaffen“ innerhalb der Hamburger Stadtmauern verboten, so zog es immer mehr Bürger auf die Reeperbahn wo sich unter die Seeleute mischten, und sich dem einschlägigen Vergnügen hingaben.

Heute ist die Reeperbahn ein Ort wo sich Kulturbetriebe und Musikclubs zur erotische Unterhaltung gesellt haben. Ein toller Ort zum Weggehen und Feiern eben. Wer Lust auf eine geführte Tour über den Kitz hat kann hier buchen.

Reeperbahn, Herbertstraße

Rote Flora

Die Rote Flora ist ein Haus im Schanzenviertel und seit dem Jahr 1989 besetzt. Es handelt sich dabei um einen Teil des ehemaligen Flora-Theaters, dessen Plan in ein Musicaltheater umgebaut zu werden, durch die Besetzung vereitelt wurde. Die Rote Flora ist ein Symbol des Widerstands linksorientierter Gruppen und immer wieder Brennpunkt politischer und gewaltsamer Auseinandersetzungen. Für das Stadtviertel Sternschanze spielt die Rote Flora auch eine tragende kulturelle Rolle. So werden immer wieder Kunstaktionen, Flohmärkte, Feste und auch politische Arbeit für den Stadtteil geleistet.

INHALTSVERZEICHNIS


S

St. Pauli

Den Hamburger Stadtteil St. Pauli und die Reeperbahn kennt wohl jedermann und gehört zu den absoluten MUST SEE Orten während eines Hamburg Besuchs. Das „Rotlichtviertel“ hat das Image der Hansestadt geprägt und ist so richtig geil zum Weggehen am Abend. Neben einschlägigen Showbars mit lustigen Namen wie „Die geile Wurst“ oder „Zur Grotte“ gibt’s hier auch ein Irish Pub nach dem anderen. Spannend ist es auch eine geführte Tour durch St.Pauli zu machen, auf der man die populärsten Orte der sündigen Meile erleben kann.

Also wenn du in Hamburg so richtig feiern gehen möchtest, kommst du um die „Sündenstraße“ nicht herum! Hier geht’s zu meinen St.Pauli-Erlebnissen.

st-pauli-hamburg

Sternschanze oder Schanzenviertel

Meiner Meinung nach ein tolles Viertel zum Shoppen und auch abends zum gemütlich weggehen. Hier geht’s zum Blog-Post Schanzenviertel der „Place to be“ in Hamburg.

Speicherstadt

Die Speicherstadt ist der weltweit größte Lagerhauskomplex und gehört seit 2015 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Ein Besuch oder eine Führung durch die Hamburger Speicherstadt darf bei keiner Hamburg Städtereise fehlen. Viele Sehenswürdigkeiten befinden sich in der Speicherstadt, wie etwa: Miniatur Wunderland, Chocoversum oder das Chilehaus. Ob du nun die Speicherstadt zu Fuß oder per Schiff erkundest bleibt dir überlassen, tolle Eindrücke wirst du allemal mit nach Hause nehmen.

Streetart

Das ist einer der Hamburg Tipps für Fans des urbanen Flairs. Besonders im Schanzenviertel ist mir aufgefallen, dass sich an sämtlichen Hausaufgängen, Straßenschildern und eigentlich auf allen glatten Flächen Aufkleber, Sticker, oder Worte die auf dem ersten Blick vielleicht nur als Gekritzel wahrgenommen werden, befinden. Eine Art des urbanen Ausdrucks, für mich als Landei natürlich ein tolles Fotomotiv 😉

Superbude

„Wenn du auf pfiffige, abwechslungsreiche, kleine und feine Boutique Hotels bzw. Hostels mit Charme und Welcome-Feeling stehst …“ ist die Superbude genau richtig für dich. Hier geht’s zum Blog-Post.

INHALTSVERZEICHNIS


T

Twenty-Five Hours Hotel

Und weiter geht’s mit dem nächsten TOP-Hotel in Hamburg: dem Twenty-Five Hours Hotel in der Hafencity. Warme, kuschelige Kojen erwarten ihre Gäste zu einem unvergesslichen Aufenthalt in diesem aussergewöhnlich gestylten Hotel. Punktuell eingesetzte Seemanns-Accessoires erzählen Geschichten voll Seemannsromantik, wilden Fahrten, Stürmen und Herzschmerz – wenn das nicht zu Hamburg passt, was dann? Toll finde ich auch den Vinyl-Room. Tolle Plattensammlung zum Seelebaumeln lassen und einfach aufs Meer rausschauen.

INHALTSVERZEICHNIS


U

Uhlenhorst

Der Stadtteil Uhlenhorst (Bedeutung: Eulennest) liegt an der Alster und bietet zahlreiche kulturelle Sehenswürdigkeiten wie etwa den Feenteich mit seiner Schwanenbrücke oder dem englischen Theater.

Überseeboulevard

Die zentrale Einkaufsstraße gehört zu den hippsten Standorten von Hamburg. Der Überseeboulevard verbindet die Hamburger Innenstadt mit der Hafencity, entlang der knapp 800 Meter langen Straße hat sich ein modernes urbanes Zentrum entwickelt. Toll zum Shoppen, flanieren und einkehren.

ueberseeboulevard

INHALTSVERZEICHNIS


V

Veranstaltungen

Langweilig wird es in der Hansestadt Hamburg wohl nie. Theaterbesuche, Konzerte, Musicals, Ausstellung u.v.m. machen einen jeden Hamburg Besuch zu einem individuellen Reisehighlight. Hier geht’s zum Veranstaltungskalender Hamburgs.

INHALTSVERZEICHNIS


W

Weihnachtsmärkte: Hamburg Tipps für den Winter

Über 20 Weihnachtsmärkte in Hamburg warten auf Besucher aus aller Welt. Und die Stadt macht daraus wirklich ein Erlebnis, da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Auch die Weihnachtsdekoration in der ganzen Stadt ist sehr beeindruckend, denn mit über 200.000 Lichtern erstrahlt Hamburg zur Weihnachtszeit in einem ganz besonderem Licht. Hier findet ihr meine TOP-3-Weihnachtsmärkte in Hamburg, einer „geiler“ als der andere 😉 Das sind wirklich tolle Hamburg Tipps für den Winter!

INHALTSVERZEICHNIS


X

XXL House Restaurants

Hier findest du eine Auswahl an XXL Restaurants in Hamburg – für alle die einen großen Hunger haben.

INHALTSVERZEICHNIS


Y

Yachtclub

Eine Stadt die am Meer liegt, sollte wohl auch einen Yachtclub haben. Nur 20 Minuten vom Hamburger Zentrum entfernt liegt der Hamburger Yacht-Club mit seinen 10 Bootsstegen und knapp 180 Liegeplätzen für die netten Luxusboote. Interessierte finden hier nähere Infos.

Youth Hostel

Jugendherbergen sind besonders für kostspielige Reiseziele eine Möglichkeit, den Urlaub günstig zu gestalten. Und das gute ist, viele Youth Hostels liegen sehr zentral, so auch die in Hamburg – hier kannst du dir einen Youth Hostel Überblick in Hamburg verschaffen.

INHALTSVERZEICHNIS


Z

Zoo Hamburg

Der Hamburger Zoo „Tierpark Hagenbeck“ ist seit mehr als 100 Jahren in Betrieb und gehört zu den Hamburg Tipps für Tierliebhaber. Knapp 2.000 Tiere von allen Kontinenten, darunter viele bedrohte Arten, werden hier in Hamburg erfolgreich gezüchtet. Im Hamburger Zoo kannst du sogar bei der Fütterung von Elefanten und Giraffen zusehen; und seit 2012 begeistert eine Eismeerzone die Besucher: Walrosse, Seebären, Eisbären und Humboldt-Pinguine tollen in diesem arktischen Bereich herum. Ein Vergnügen für die ganze Familie. Hier findest du die Öffnungszeiten.

INHALTSVERZEICHNIS


Habt ihr noch weitere Hamburg-Tipps? Ich nehme gerne weitere Punkte in den Hamburg-Guide auf.

3 Comments

  1. Danke für diesen tollen Guide! Ich hoffe sehr, dass ich es dieses Jahr endlich mal nach Hamburg schaffe, dein Beitrag hat diesen Wunsch gerade wieder verstärkt 🙂
    Liebe Grüße, Christine

  2. Ich freue mich immer über Hamburgeinblicke, da ich mal eine kurze Zeit dort wohnen durfte. Sehr schöne Bilder hast Du gemacht!!!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*