Marokko Rundreise: Von Agadir bis Zagora

Marokko Rundreise: Von Agadir bis Zagora

Was ist mein liebstes Reiseziel?

Grundsätzlich bin ich ja immer auf der Suche nach neuen faszinierenden Orten auf dieser schönen Welt. Doch wenn es darum geht meine All-Time-Favorites zu benennen, so ist das neben unserem Nachbarland Italien – das nordafrikanische Marokko. Wohl auch, weil ich gerade von einer zweiwöchigem Marokkoreise zurückgekehrt bin.

Was ist so faszinierend an Marokko?

Neben den gastfreundlichen Menschen, ist es die Vielfalt, die das Land zu bieten hat, die mich immer wieder aufs Neue begeistert. Pulsierende Städte wie Marrakech, die Oasen im Süden Marokkos, die Sanddünen der Sahara, kleine Dörfer am Atlantik, wo sich Surfer aus aller Welt tummeln und das sehr moderne Agadir, wo sich die pauschalreisenden Badeurlauber treffen.

Wie reist man am besten durch Marokko?

Wir haben uns für eine Marokko Rundreise entschlossen und anschließend für ein paar Badetage in Agadir. Mit einer privat organisierten Tour von Morocco Tours and Excursions haben wir im Vorhinein jene Städte und Orte ausgewählt, die wir sehen wollten und daraus wurde für uns eine individuelle Reise mit Übernachtungen, Besichtigungen usw. zusammengestellt.

Marokko Rundreise

Unsere Marokko Rundreise: Die Route durch den Süden Marokkos

Wir wurden in Agadir abgeholt und dann ging es Richtung Osten über Zagora nach N’Kob wo wir das erste Mal nächtigten. Am nächsten Tag ging es über Erfoud weiter nach Merzouga, wo wir am Rande der Sanddünen von Erg Chebbi unser Nachtlager aufschlugen. Über Gorges de Toudra ging es dann weiter nach Ouarzazate, dem Hollywood Afrikas – bis wir schlussendlich in der roten Stadt Marrakech ankamen. Von dort ging es dann wieder retour nach Agadir.

Da wir während der Reise und auf der Rückreise mit anderen Urlaubern gesprochen haben, die ihre Rundreise pauschal gebucht hatten, waren wir sehr glücklich über unsere Entscheidung für eine private Tour. Da die pauschalen Rundreisen oft in Verkaufsveranstaltungen endeten und auch zuwenig Zeit für individuelle Besichtigungen war.

Also vertraut euch ruhig einem lokalen Guide an – ihr werdet überrascht sein über die ruhige Schönheit von Marokko, die ihr so zu Gesicht bekommt. Ich kann das nur empfehlen!

Einfach mal durchatmen in den Oasen

Wenn man das quirlige Agadir verlässt und in die unendlichen Weiten des Landes eintaucht, verlangsamt sich irgendwie dein Herzschlag. Durch bergiges Land geht es vorbei an Arganbaumplantagen und schönen Kasbahs, und immer wieder kreuzen Ziegenherden deinen Weg. Und wenn du dann die ersten Oasen zu Gesicht bekommst, die sich in der Einöde auftun – dann erkennst du welches Wunder Wasser in der Natur bewirkt. Die Lehmstädte, die an den Palmenhainen entstanden sind sehen aus wie gemalt – wie ein Kunstwerk gemalt mit den erdigen Farben der Natur.

N'Kob Marokko

Wir hatten eine wunderschöne Herberge in N’Kob wo wir die Nacht verbracht haben. Ein großes Lehmhaus, erbaut im traditionellen Baustil Marokkos mit Innenhof und einer großen Terrasse mit Pool, die sich zur Oase hin öffnete. Zwei große Zelte mit gepolsterten Bänken laden zum Erholen ein. Ein Hauch von Patchouli weht dir um die Nase, im Hintergrund leise Töne des Berber Blues und es kommst dir vor wie in einer anderen Zeit. Hippie-Feeling pur! Als dann die Sonne hinter N’Kob verschwand und sich der Sternenhimmel auftat, dachte ich: Hier möchte ich eine Woche ganz für mich alleine sein. Hier haben deine tiefsten Gedanken Platz, sich zu entfalten.

Mosaiktische Marokko  Auberge in N'Kob

Auberge N'Kob

auberge-nkob-2

Mit dem Wüstenschiff in die Dünen von Erg Chebbi

Die Wüste hat eine besondere Anziehungskraft. Wenn es hier auch ohnehin sehr ruhig ist, schluckt der Sand doch jeden Lärm. Diese Ruhe ist einfach betörend. Wir haben in der Auberge Yasmina geschlafen und sind zum Sonnenuntergang in die Dünen geritten. Ein einzigartiges Erlebnis, das man sich während einer Marokkoreise nicht entgehen lassen sollte. Zurück in der Auberge wurden wir mit einer wunderbaren Tajine überrascht, die wir uns unter dem Sternenhimmel der Sahara schmecken ließen. Einziger, wenn auch nicht schlimmer Wermutstropfen: An diesem Abend hatten wir Lust auf ein Glas frisches Bier, aber in den Auberges wird kein Alkohol ausgeschenkt.

Camel Trekking

Camel Trekking Erg Chebbi Erg Chebbi Merzouga

Merzouga

Ouarzazate und Ait Ben Haddou

Ouarzazate ist bekannt als das Hollywood von Afrika. Dort gibt es einige Filmstudios und aufgrund der einzigartigen Natur und der traditionellen Marokkanischen Bauwerke und Kasbahs unzählige magische Orte, die sich als Drehorte eignen.

Ait Ben Haddou liegt am Fuße des Hohen Atlas und gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Die befestigte Stadt ist auch als Filmkulisse sehr beliebt, hier wurde z.B. Gladiator oder Asterix und Cleopatra gedreht. Einige wenige Familien leben noch auf der urtümlichen Stadt und dürfen dort ihre Geschäfte betreiben. Wir sind am frühen Morgen auf den Burgberg gewandert und haben dort einen wunderbaren Ausblick genossen.

Ait Ben Haddou

Shoppen & Wellness in Marrakech

Das schönste zum Schluss? So dachte ich zumindest bei der Planung unserer Reise, weil ich zuvor schon mal in Marrakech gewesen bin. Nach unserer Tour durch die vielen ruhigen Orte und Landschaften, war es ehrlich gesagt erstmal ein Riesenschock als wir im pulsierenden Marrakech angekommen sind. Verkehrschaos, Hupen, Lärm – und dann der Irrweg zu unserem Riad durch die engen Gassen der Medina bringen einen wieder zurück ins Stadtleben. Da war es eine Wohltat, dass sofort nach dem Einchecken eine Hammam Einheit auf uns wartete. Ein Absolutes Muss, wenn du in Marokko bist – danach fühlst du dich wie neu geboren. Am Abend ging’s dann noch zum Essen auf den Djemaa el Fna und am nächsten Tag machten wir eine ausgiebige Sightseeing und Shopping Tour durch die Medina und den Souk von Marrakech. Der letzte Sightseeing Stop in der roten Stadt war im blauen Garten – dem Jardin de Majorelle.

shoppen in marrakech

marokko-gewuerze

Badeurlaub in Agadir

Nach unserer Marokko Rundreise gab es für uns noch einige Tage Badeurlaub in Agadir. Wir genossen die Zeit am Meer und ich war überrascht wie sehr sich die Stadt, seit meiner letzten Marokkoreise vor etwa 12 Jahren zum Positiven entwickelt hat. In der modernen Marina tummelt sich die Jugend und zeigt was sie hat, oder sein möchte. An der langen Strandpromenade reiht sich ein Restaurant an das andere und der Strand ist großzügig und sehr sauber. Ich habe den Juni als eine sehr angenehme Reisezeit für Marokko Reisen empfunden. Sowohl für die Rundreise, als auch zum Baden (Höchsttemperatur in Landesinneren 44 Grad – Tiefsttemperatur im Hohen Atlas auf 2200m Höhe bei 15 Grad). Was auch noch zu erwähnen ist, in allen Restaurants hast du freien Wifi-Zugang, ich merke das an, da der Empfang im Hotel oft leider nicht sooo gut war.

Iphone Cover von pixum.de

Ich nehme mit diesem Beitrag bei der Blogparade von Pixum teil und möchte mich gleichzeitig über das Smartphone Cover bedanken, das ich dort gestalten durfte.

Wenn die Zutaten für deine perfekte Reise aus traumhaften Stränden, grünen Oasen und atemberaubenden Landschaften bestehen, dann wirst du im Süden von Marokko dein kleines Paradies finden.

Reisebericht Marokko – zur Übersicht

Ich möchte Marokko allen ans Herz legen, die noch nie dort waren. Ihr werdet ein Land vorfinden, das euch mit seiner warmen Gastfreundschaft empfängt, wunderbare Orte sehen und eine tolle Zeit dort erleben – Inshallah.

sizilien - sicily (5)

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*