[7ways2travel]  Salzburg von oben betrachtet: Schöne Logenplätze in und um Salzburg.

[7ways2travel] Salzburg von oben betrachtet: Schöne Logenplätze in und um Salzburg.

Du reist gerne, und bringst auch gerne schöne Erinnerungen in Form von Bildern mit nach Hause? Dann warst du bestimmt auch schon auf der Suche nach den Hotspots, von denen aus du die schönsten Fotos von einer Stadt machen kannst. Städte von oben können dir einfach den besten Eindruck vermitteln, wie groß und weitläufig Großstädte wie Kapstadt oder Barcelona sind. Aber auch bei kleinen Städten wie Salzburg lohnt sich der Blick von oben: Seht selbst!

Blick auf die Altstadt Salzburgs vom Mönchsberg
Blick auf die Altstadt Salzburgs vom Mönchsberg

Tolle Aussichtspunkte in der Stadt Salzburg

Du findest in der Stadt Salzburg einige Möglichkeiten, dir die Mozartstadt aus der Vogelperspektive anzusehen. Einer davon ist das neue Hotel an der Autobahn A1 das Hotel Cool Mama. Die moderne Skybar in luftiger Höhe lässt dich bei Schönwetter bis zur Festung Hohensalzburg schauen. Ich hab das neue Haus bisher nur von außen bewundern können, da es noch nicht offiziell eröffnet hat –  das was ich aber gesehen habe, gefällt mir aber sehr gut!

Hotel Cool Mama Salzburg
Hotel Cool Mama Salzburg

Ein weiterer noch relativ neuer Fotospot in der Salzburger Altstadt ist das Café Unikum Sky, das auf der Dachterrasse des Unipark Nonntal zu finden ist. Fast auf Augenhöhe hast du hier einen tollen Blick auf die Festung.

Café Unikum Sky Salzburg

Wer es klassisch mag, dem seien die drei Salzburger Stadtberge ans Herz gelegt: Mönchsberg, Kapuzinerberg und Rainberg. Sie waren übrigens, der Legende nach, maßgeblich an der Formgebung der Salzburger Nockerl beteiligt.

Die Salzburger Nockerl sollen die verschneiten Hausberge der Stadt Salzburg darstellen – und sind seit langer Zeit das Aushängeschild der Salzburger Süßspeisen-Küche. Im siebzehnten Jahrhundert wurden sie – so sagt es die Historie – von Salome Alt erfunden. Sie war die Mätresse des Salzburger Fürsterzbischofs Wolfgang Dietrich.

Das Franziskischlössl am Kapuzinerberg

Der Aufstieg auf den Kapuzinerberg ist schon recht sportlich, weil sehr steil. Dafür kannst du dich im Franziskischlössl verwöhnen lassen. Wer sich auf eine kühle Erfrischung im Gastgarten freut, wird den Aufstieg nicht bereuen. Dass diese Tour auch mit Kinderwagen zu bewältigen ist zeigt euch Katrin von gowiththeflo.at.

Hoch hinaus mit Andersreisen, Travelpins & Dinner in the sky

Wer den besonderen Kick sucht und auch kulinarischen Genüssen nicht abgeneigt ist, der hat bei Dinner in the Sky die Möglichkeit Salzburg von oben zu genießen. Cori und Florian von den Travelpins waren im letzen Sommer dabei und wurden 50 Meter über dem Boden zu Tisch gebeten. Gerhard von Andersreisen.net war auch mit von der Partie und hat das Ganze auf Video festgehalten. Hier bekommst du einen tollen Einblick wie es so ist, in luftiger Höhe zu speisen!

Wow – was für ein Erlebnis! Termine für die nächsten luftigen Abenteuer von Dinner in the Sky gibt’s hier.

Dinner in the Sky über Salzburg © Travelpins.at
Dinner in the Sky über Salzburg © Travelpins.at

Eine Stadtalm, das gibt’s nur in Salzburg!

Ein besonders schöner Ort in Salzburg ist die Stadtalm. Hier kannst du richtig zünftig über den Dächern der Stadt einkehren und den Ausblick genießen. Du erreichst die Stadtalm bequem mit dem Mönchsbergaufzug – von dort aus wanderst du gemütlich hinüber Richtung Festung zur „Alm in der Stadt“.

Bevor wir uns ins Umland von Salzburg begeben, möchte ich euch noch zwei Hotels vorstellen, von denen aus du einen tollen Blick für einzigartige Fotos findest.

Hotels mit Salzburg-Blick

  1. HOTEL EUROPA: Am Bahnhof befindet sich das „gefühlt“ höchste Gebäude der Stadt Salzburg – das Hotel Europa. Im 15. Stock gibt’s einen tollen Blick über die Stadt an der Salzach.
  2. HOTEL STEIN: Von der Steinterrasse aus bietet sich dir ein einmaliger Blick auf die Stadt. Du bist quasi mitten in der Altstadt und kannst dabei gleich lecker Café und Kuchen genießen.

Panoramablick auf Salzburg: rund um die Stadt

Und weil ich ein Mädl vom Land bin, begeben wir uns jetzt an den Stadtrand von Salzburg und suchen nach den schönsten Panoramaplätzen, wo du einen Überblick über die Stadt Salzburg von oben hast.

Gaisberg

Blick vom Gaisberg auf Salzburg © Daniela Jauernegger
Blick vom Gaisberg auf Salzburg © Daniela Jauernegger

Zuallererst möchte ich euch den Gaisberg empfehlen – das ist der bewaldete Berg mit dem großen Sender drauf. Der Gaisberg ist das ganze Jahr über ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen, Städter und der umliegenden Bevölkerung.


Hotel Goldener Hirsch: Der Landsitz in Salzburg


Du kannst bequem mit dem Auto rauffahren oder auch die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Denn mit der Linie 151 (Fahrplan) kommst du vom Mirabellplatz aus direkt auf die Gaisbergspitze. Oben angekommen musst du im Kohlmayr’s Gaisbergspitz einkehren. Ein bodenständiges und dennoch stylisches Gasthaus, das absolut einen Besuch wert ist. Und wenn du Glück hast, kannst du auf dem Gaisberg immer wieder Paragleiter sehen.

Maria Plain

Die Wallfahrtskirche Maria Plain befindet sich auf einer Anhöhe über Salzburg und gehört zu Bergheim. Du kannst rund um den Kirchberg wandern und so einen wunderbaren Blick auf die Stadt Salzburg werfen, besonders toll ist es, wenn die Sonne untergeht und solch tolle Bilder entstehen.

Sonnenuntergang über Salzburg © Daniela Jauernegger
Sonnenuntergang über Salzburg © Daniela Jauernegger

Nockstein

Der kleine, felsige Nachbar vom Gaisberg ist der Nockstein – der Hausberg von Koppl, meinem Heimatort. Die kurze, aber dennoch stramme Wanderung mit „Alpinfeeling“ wird neben einer schönen Sicht auf die Stadt Salzburg – mit einem wunderbaren Panorama auf das Salzburger Seengebiet und die Ausläufer des Salzkammerguts belohnt.

Hier noch ein paar schöne Aufnahmen von Robert, einem guten Freund und begeisterten Nocksteinwanderer.

20140519_184604_richtonehdr
Blick vom Nockstein auf Salzburg im Sommer © Robert Kendler
sam_0199
Blick vom Nockstein auf Salzburg im Winter © Robert Kendler

Ein besonderes Erlebnis ist es, am Silvestertag auf den Nockstein zu steigen. Viele Wanderer beschließen hier das Jahr. Und wenn man Glück hat, wird man mit einer Kasnocken-Partie oder anderen Leckereien überrascht! Wer mehr über das alljährliche Silvester-Treffen auf dem Nockstein erfahren möchte, sollte diesen Beitrag von Gassner Horst lesen – danke für den Tipp, an dieser Stelle 😉

Kasnocken-Partie am Nockstein im Winter © Robert Kendler
Kasnocken-Partie am Nockstein im Winter © Robert Kendler

Fageralm

fageralm-1

Wer eine tolle Aussichtsplattform erwandern möchte, dem sei der Tipp von Sardineswelt ans Herz zu legen – von der Glasenbachklamm auf die Fageralm.

Die Fageralm ist ein Gasthaus, das einen weitläufigen Blick über das Salzburger Becken gewährt, die Alm gehört zum Gemeindegebiet von Elsbethen und ist ein toller Ausgangspunkt für Wanderungen. Beispielsweise nach Höhenwald oder zur nahe gelegenen Nachbarwirtschaft der Erentrudisalm. Beide Gaststätten kochen traditionell österreichisch, und scheinen darum zu ringen, wer die größeren Portionen auf die Teller bringt. Dem Gast gefällts 😉

Natürlich gibt’s noch viele weitere schöne höhere Logenplätze von denen aus du einen wunderschönen Blick auf Salzburg hast – dies hier ist mein persönlicher Auszug. Ich hoffe ich konnte euch den ein oder anderen Tipp geben, an welchen Orten ihr Salzburg von oben besonders toll genießen könnt.

Weitere „Städte von oben“ findest du die ganze Woche bei den Reisebloggern von [7ways2travel]

#7ways2travel

Montag: Lifetravellerz.com
Melanie und Juergen zeigen euch die schönsten Ausblicke auf Kapstadt


Dienstag: Travelpins.at
Hast du schon mal Lissabon von oben gesehen?


Mittwoch: Reisebloggerin.at
Mit Gudrun geht’s über die Dächer von Florenz


Donnerstag: Andersreisen.net
Heute gibt’s tolle Eindrücke aus Bangkok


Freitag: Urlaubsgeschichten.at
Salzburg von oben, lautete das Motto auf meinem Reiseblog


Samstag: Kofferpacken.at
Maria entführt euch heute nach Osteuropa


Sonntag: Wiederunterwegs.com
Heute gibt’s die schönsten Ausblicke aus dem Flugzeug


 

8 Comments

  1. Ich finde es schön, dass Du auch Die Umgebungsorte zeigst und nicht nur das typische Salzburg-von- Oben-Bild von der Festung aus.

  2. Pingback: Lissabon von oben | Travel Pins

  3. Servus Melanie!

    Ein Bloggerin nur einen Steinwurf von mir entfernt – bin aus Plainfeld :-).

    Kasnockn am Nockstein zu Silvester: nicht jedes Jahr, das Gericht wechselt. Kenne die „Veranstalter“, wenn man das so nennen kann, sehr gut. Auf die ist Verlass – Silvester sind sie bei jedem Wetter auf unserem Nocki zu finden.

    Mein Bericht zu Silvester am Nockstein:
    http://blog.austria-insiderinfo.com/treibgut/silvesterwanderung-2016/

    Vielleicht sieht man sich ja einmal auf unserem Hausberg – bin ca. 30-50x im Jahr oben.

    Have fun
    Horst

    • Lieber Horst, vielen Dank für den Link zu deinem Blogpost – hab ihn gleich in meinen Bericht eingebunden! Du hasst ja wirklich tolle Wanderungen auf deinem Blog, da werd ich wohl öfter zu Gast sein. Auf gute „Nachbarschaft“ 😉 LG, Meli

  4. Pingback: Salzburg – Citytour für Insider - Austria Insiderinfo

  5. Du hast recht… Salzburg habe ich noch nie so richtig als Reiseziel angeschaut, eher mal als Zwischenhalt oder Shopping-Stop auf der Vorbeireise… Aber vor allem das erste Foto mit der Aussicht gefällt mir sehr gut! Ich liebe Aussichtspunkte, es ist meist das erste, was ich recherchiere für eine Stadt… Vielen Dank dafür und liebe Grüsse, Miuh

  6. Hallo zusammen,
    vielen Dank für den schönen Artikel und die tollen Fotos.
    Da ich schon in Salzburg war und mehr von Österreich sehen möchte, geht es jetzt nach Neustift im Stubaital. Auf der Suche nach Hotels bin ich auf diese Seite gestoßen: http://www.hotel-kindl.at/

    LG
    Nadine

  7. Hallo zusammen,
    vielen Dank für den tollen Artikel!
    Es sieht so aus als hättest du eine sehr schöne Zeit gehabt. Für meinen Freund und mich geht es nächste Woche auch nach Österreich. Auf der Suche nach einem Hotel bin ich auf diese Seite gestoßen: https://www.hotel-both.at/

    LG
    Nadine

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*