Langlaufen in Österreich

Tirol: Ein Paradies zum Langlaufen in Österreich

[Werbung] Langlaufen ist nicht nur in Österreich ein beliebter Wintersport. Und das Schöne daran ist, dass es in fast allen Wintersportorten, die bekannt für den alpinen Skilauf sind, auch beste Bedingungen fürs Langlaufen in Österreich gibt. Als absoluter Winterfan versuche ich mich auch immer wieder mal im Langlaufen, und freue mich schon darauf in diesem Winter meine Runden zu drehen. Schnee gibt’s ja schon genug. Ob nun zuhause in Koppl oder in Faistenau, oder unterwegs: Ich fahre nämlich im Jänner nach Tirol, deshalb schaue ich mir heute gleich mal ein paar Destinationen in Tirol an. Tirol ist nämlich bekannt für seine großen Langlaufgebiete – denn unter den TOP-5 sind gleich 3 Langlaufregionen in Tirol zu finden.

Langlauf Paradies für Profis: Seefeld in Tirol

Auf über 250 Kilometern findet in der Olympiaregion Seefeld jeder Langlauf-Fan seine liebste Loipe. Auf über 1.200 m gibt’s zwischen Seefeld, Leutasch, Mösern-Buchen, Reith und Scharnitz Loipen in allen Schwierigkeitsgraden, die allesamt gut beschildert sind, sodass sich Langlauf-Anfänger wie ich nicht auf schwierige Pisten verirren. Denn egal ob Profi oder Anfänger, man möchte doch eine halbwegs elegante Figur beim Langlaufen machen. Denn anmutig ist das Langlaufen ja schon, wenn die Könner so geschmeidig über die Loipen gleiten, so dass es beinahe aussieht als ob sie fliegen, und es kaum körperlicher Anstrengung bedarf. Aber das täuscht. Und für die etwas hartgesotteneren Langläufer gibt’s in Seefeld eine super-moderne Biathlonanalge mit Beschneiungsanlage und zwei nagelneuen Sprungschanzen. Kein Wunder, dass hier Langlauf-Anlagen auf höchstem Niveau geboten werden, richtet Seefeld doch im Winter 2019 die Nordischen Skiweltmeisterschaften aus.

Langlaufen in Seefeld Tirol
Langlaufen beim Seekirchl in der Olympiaregion Seefeld © www.seefeld.com

Achensee: Super für Langlauf-Anfänger und Hundehalter

Der Achensee ist der größte See in Tirol und befindet sich zwischen Karwendel und Rofangebirge. Zur Region Achensee zählen die Orte Achenkirch, Maurach, Pertisau, Wiesing und Steinberg. Die Langlaufloipen in der Region Achensee hören sich für mich sehr sympathisch an. Dort gibt’s für Anfänger wunderschöne Panoramaloipen rund um den Achensee und sogar eine Übungsloipe in Pertisau. Super für Hundehalter ist, dass es sogar eine eigene Hundeloipe gibt. Insgesamt gibt’s in der Region Achensee Langlaufloipen mit einer Gesamtlänge von 200 Kilometern. Ein Top Reiseziel für Langlaufen in Österreich.

Langlaufen am Achensee
Der schöne Achensee im Winter

Langlaufen im Kaiserwinkel

Den Kaiserwinkel kenn ich schon ein bisschen, denn ich war im Jänner zum Skifahren dort. Die Orte Kössen, Walchsee, Schwendt und Rettenschöss sind mit einem Loipennetz von über 120 Kilometern miteinander verbunden. Es gibt auch zwei beschneite Loipen, und was besonders super ist, dass die Loipenbenutzung im Kaisertal für Gäste kostenlos ist, und wenn die Kaiserwinkel-Card hast, bezahlst du auch fürs Parken nichts.

Was ist dein Favorit: Skifahren oder Langlaufen in Österreich?

Beim Skifahren geht’s sportlich doch eher um Tempo und nach dem berühmt, berüchtigten Einkehrschwung feiert man beim zünftigem Aprés Ski schon mal etwas länger ab. Langlaufen ist Österreich ist hingegen eine tolle Möglichkeit sich sportlich zu betätigen und gleichzeitig die schöne Winterlandschaft auf sich wirken zu lassen, und das in einem moderatem Tempo.



Booking.com

*Affiliate Link

Ich wünsche euch eine unfallfreie Wintersaison bei eurem liebsten Wintersport