Casa Batlló

Casa Batlló: Das Weltkulturerbe in Barcelona bewundern

Das Casa Batlló ist neben vielen anderen faszinierenden Bauwerken in der katalanischen Hauptstadt Barcelona immer eine Besichtigung wert. Es gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe, was seine Wichtigkeit nochmals verdeutlicht. Das beeindruckende Gebäude spiegelt die Arbeit Antoni Gaudís wider und wird jährlich von vielen Touristen und Gaudí-Liebhabern angesehen und bestaunt – so auch vom Pearl Jam Leadsänger Eddie Vedder (!) – der in der Casa Batlló sogar ein paar Songs gespielt haben soll! Diese Top Sehenswürdigkeit von Barcelona gilt als Meisterstück des Modernismus, was in den sehr verspielten und bunten Formen zum Ausdruck kommt.

Wissenswertes rund um das Casa Batlló

Beim Bau und der Planung des Gebäudes orientierte sich der Künstler Gaudí an der Natur und dem Schutzpatron der Katalanen, dem heiligen Georg. Das Gebäude wurde im Jahr 1877 erbaut und in den Jahren von 1904 bis einschließlich 1906 umgebaut und an den damaligen Stil der Modernismus angepasst. Bauherr war der Industrielle Josep Batlló, nach dem es folglich auch benannt wurde. Der Heilige Georg wird in der farbenfrohen Fassade des Bauwerks gewürdigt und erzählt seine Geschichte. Das Dach spiegelt den Drachen wider, den der heilige Georg der Legende nach im Kampf besiegte. Das am Dach angebrachte Kreuz wiederum steht für die Lanze, mit der er den Drachen tötete. Die Galerie, welche sich im ersten Stock des Casa Batlló befindet soll das Maul des besiegten Drachen repräsentieren und beeindruckt durch seine schöne lichtdurchflutete Stimmung.

Casa Batlló

Besonders beeindruckend am Casa Batlló ist die neu restaurierte Fassade sowie die Beletage der Familie Batlló. Außerdem sind die Lichtschächte sehr beeindruckend, denn diese sorgen für eine lichtdurchflutete Aura im Inneren des Gebäudes. Auch das Dach des Gebäudes ist mit seinen wunderschönen Schornsteinen ein Hingucker und beeindruckt die Besucher jedes Jahr.

Casa Batlló im Zentrum von Barcelona

Das Casa Batlló befindet sich inmitten des Zentrums von Barcelona und eignet sich dadurch hervorragend für einen Besuch, da es optimal zu erreichen ist.
Die Besucher des Casa Batlló können sich über eine moderne Besonderheit beim Gang durch das Gebäude freuen, denn es wird eine Augmented-Reality-Führung angeboten, die besonders zu empfehlen ist.

Eine wunderbare Besonderheit stellen die sogenannten Magischen Nächte im Casa Batlló dar. Diese Veranstaltungen kombinieren eine Führung durch das Gebäude mit einem Konzert, das danach auf dem Dach stattfindet und äußerst beeindruckend ist. Dabei werden verschiedene Künstler Konzerte geben und das schöne Gebäude so gebührend ehren.

Die umfassende Restauration des Gebäudes

Die Fassade sowie die Beletage des ehrwürdigen Gebäudes wurden kürzlich restauriert, sodass sich seine ganze Pracht ein Stück weit mehr entfaltet. Dabei war die Restaurierung äußerst aufwendig, weil die Fassade aus unterschiedlichen Materialien besteht und jedes dieser auf eine andere Weise restauriert werden musste. Die verwendeten Baustoffe sind Keramik, Stein, Glas, Holz sowie Eisen. Eine Besonderheit der Restaurierung war die Interaktivität der Besucher, denn diese konnten die Restaurierung live miterleben und den Restauratoren dabei alle möglichen Fragen stellen.

Bei der Führung durch das Gebäude wird den Besuchern dabei Einblick in die Arbeiten der Restaurierung gegeben, wodurch die aufwendige Arbeit ihren verdienten Respekt bekommt. Neben der Augmented-Reality-Führung können die Besucher auch mit einem Kopfhörer und dem Handy viele Informationen in ihrer jeweiligen Sprache bekommen.

Ein Besuch des Casa Batlló lohnt sich immer

Antoni Gaudí hat die Stadt Barcelona geprägt wie kein zweiter, was mit den vielen Gebäuden und Kunstwerken in der ganzen Stadt zum Ausdruck kommt. Das Casa Batlló war dabei historisch das letzte Bauwerk, welches vom bekanntesten Sohn der Stadt baulich verändert und geprägt wurde. Nach diesem Projekt kümmerte er sich komplett der Gestaltung und dem Bau der bekanntesten Kirche Spaniens, der Sagrada Familia.

Die Sagrada Familia

Das Casa Batlló unterscheidet sich von allen anderen Gebäuden durch seine verschnörkelten und verspielten Formen, die einzigartig sind und sonst nirgends auf der ganzen Welt in dieser Form zu bestaunen sind. Das einzigartige Gebäude ist seit 2005 ein Teil des wichtigen UNESCO-Weltkulturerbes und zieht nicht nur deshalb enorm viele Besucher an, die sich von Gaudís kunstvollem Stil begeistern lassen.

Das Innere des Casa Batlló ist ebenfalls von beeindruckendem Charme. Dort befinden sich an fast jeder Stelle beeindruckende detaillierte Arbeiten des katalanischen Künstlers. Angefangen im untersten Stock des Gebäudes bis hin zu seinem faszinierenden Dach mit seiner einladenden Dachterrasse, können die Besucher an jeder Stelle über das Wirken Gaudís staunen.

Casa Batlló

Die künstlerisch gestalteten Elemente erschließen sich vielen erst nach mehreren Besuchen oder einer längeren Zeit im Gebäude. Dabei sind sehr viele verschiedene Geschichten und Referenzen in die einzelnen Elemente eingeflochten und schaffen so ein wirklich magisches Gesamtkunstwerk.

In der allgemeinen Wahrnehmung des Gebäudes sind sich die meisten Besucher einig – das Casa Batlló ist eines der schönsten und beeindruckendsten Bauwerken auf der ganzen Welt und gilt somit zu Recht als schönste Sehenswürdigkeit der katalanischen Hauptstadt.


Meine letzte Barcelona Reise ist ja schon eine Weile her, aber ich bin absoluter Fan von der Architektur des bekanntesten Sohns der Stadt – Antoni Gaudí. Die verschnörkelten Elemente und der wilde Materialmix erinnert mich immer wieder ein bisschen an unseren Hundertwasser und seien wir mal ehrlich: Solche Bauwerke sind in der heutigen Zeit wo der Minimalismus wieder voll einsetzt eine wirklich eine wahre Augenweide.

Hotels in Barcelona finden*



Booking.com