Fremdsprachen lernen

Du willst eine Fremdsprache lernen? So schaffst du es.

Ob im Job, dem Studium oder auf Reisen: Fremdsprachen lernen gehört fast zum Standard und ist ein Muss für jeden, der beruflich etwas erreichen möchte. Doch wie ist es eigentlich, sich im etwas fortgeschrittenen nochmal mit dem Thema “Fremdsprache lernen” zu befassen? Lohnt sich das überhaupt? Bei Befragungen wird deutlich, dass Englisch mit 97,4 % der Stimmen immer noch unangefochtener Platz eins unter allen Sprachen weltweit ist. Kurz darauf folgt Französisch mit 19,2 % und drittplatzierter ist Russisch mit ganzen 12,5 %. Überrascht mich ein bisschen! Langfristig gesehen sind und bleiben Fremdsprachen sehr wichtig und ohne sie wird man sogar im Alltag immer öfter an seine Grenzen stoßen. Man denke allein schon mal an die Bedienung von Smartphone und Co. Da merke ich schon bei meinen Eltern, wie schwer sie sich tun mit der Bedienung der für sie noch neuen Geräten. Selbst packt mich auf Reisen immer wieder der Eifer, wenn ich in spanisch sprechende Länder wie in die Karibik reise. Doch egal wofür du eine neue Sprache lernen möchtest stellt sich die Frage: “Wie lernt man Englisch, Spanisch und Co. eigentlich auf die Schnelle?”

Fremdsprachen lernen: Wie das geht und was ihr dabei beachten müsst

Infografik: Fremdsprachen im Job: Englisch die klare Nummer 1 | Statista
Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Fremdsprachen in der Schule lernen

Bereits Schüler der Grundschule werden es bestätigen können: Unterricht, in dem Fremdsprachen, meist Englisch, gelehrt werden, nimmt immer mehr zu. Während Englisch für jeden Schüler ab ca. der vierten Klasse zum alltäglichen Begleiter wird, folgen andere Sprachen wie Französisch, Italienisch und Spanisch meist erst auf den weiterführenden Schulen. Auch Latein ist immer noch präsent – ach wie hab ich es gehasst!

Doch der Standard war früher sicher nicht der gleiche. Ein paar Jahrzehnte zurückgeschaut, waren Fremdsprachen lange noch nicht so wichtig und so sind es heute die älteren Generationen, die große Probleme haben mit den jungen Menschen mitzuhalten. Allein schon deshalb, weil Englisch Einzug in alle Lebenslagen gehalten hat. Die Bedienung von Computer, Smart-TV und nicht zuletzt die Smartphones mit allen Social Media Netzwerken stellen an viele Menschen im Alter 50+ schon große Herausforderungen. Nicht ohne Grund fragt man sich nun: Wie soll ich denn jetzt noch erfolgreich eine Fremdsprache lernen? Ich habe mich für euch auf die Suche nach Lösungen gemacht und diese hier kurz zusammengefasst.

Schnell & erfolgreich eine Fremdsprache lernen – so geht’s

Bei der Recherche haben mich zwei Möglichkeiten, um schnell eine Fremdsprache zu erlernen, ganz besonders überzeugt. Zum einen sind das Sprachreisen und zum anderen online Sprachprogramme. Hier ein kleiner Vergleich für euch:

Sprachreisen: im Urlaubsland lernt es sich ganz nebenbei

Ihr liebt es zu reisen, seid sowieso öfter im Ausland unterwegs oder habt Lust neue Leute und Kulturen kennenzulernen? Dann solltet ihr euch das Prinzip der Sprachreisen auf jeden Fall einmal genauer anschauen, das eigentlich sehr einfach zu erklären ist: Bei einer Reise in das Ursprungsland der Sprache, die ihr gerne lernen möchtet, lebt ihr vor Ort mit Muttersprachlern zusammen und integriert so ganz automatisch die Fremdsprache in euren Alltag. Ein paar Unterrichtsstunden vor Ort sind auch immer dabei. Das Ausmaß zwischen Lernen und Urlaub kannst du in den meisten Fällen nach deinem eigenen Geschmack zusammen stellen.

Der große Vorteil: Vielen fällt es beim Reden besonders leicht, sich neue Vokabeln zu merken und auch das Sprechen selbst scheint einfacher zu sein. Bekannte Anbieter für Sprachreisen planen daher Programme, die auf das jeweilige Alter der Teilnehmer und deren persönliche Ziele zugeschnitten sind und ermöglichen es euch so ganz nach euren Bedürfnissen und in eurem Tempo zu lernen. Wie wäre es also mit einer Reise nach Costa Rica, bei der du in einer Gruppe von Erwachsenen ganz nebenbei Spanisch lernen kannst? Das wär so richtig mein Ding!

Fremdsprachen lernen mit online Sprachkursen

Die andere, ebenfalls sehr beliebte Variante ist das Sprachen lernen über online Sprachkurse. Hier ist es ein wenig wie mit dem Vokabeln lernen in der Schule. Mit der Hilfe von interaktiven Vokabelkarten könnt ihr Zuhause am PC oder Tablet, aber auch ganz einfach von Unterwegs über euer Smartphone Vokabeln lernen, kleine Tests absolvieren oder klassische Grundlagen, wie „Hallo“ oder „Wo geht es zum Bahnhof?“ im Schnelldurchlauf lernen. Diese Variante ist natürlich weniger aufwändig und kostenintensiv wie eine Sprachreise, doch die Reise ist meist näher an der Realität, ist ein netter Zusatz neben dem Lernen und bringt meist auch schnellere Lernerfolge. Es gibt auch tolle Apps wie beispielsweise Tandem, wo du dich in der Konversation in jeder Sprache üben kannst – und so auch gleich nette Buddies kennenlernst. Das große Plus: Du bietest deine Fremdsprachenkenntnisse und deine Muttersprache an und tauscht diese gegen deine gewünschten Fremdsprachen Kenntnisse. Auch ein tolles Prinzip.

Weg mit den ganzen Sprachlern-Büchern!!!

Fazit zum schnellen & effektiven Lernen einer Fremdsprache

Wer in möglichst kurzer Zeit eine Fremdsprache lernen möchte, weil er zum Beispiel nach Brasilien reisen oder gar nach Mallorca auswandern möchte und nun ein wenig Portugiesisch oder Spanisch lernen will, sollte sich einer Sache bewusst sein: Manche Menschen sind Sprachtalente und andere eben nicht. Das muss nicht heißen, dass nicht jeder eine oder mehrere Fremdsprachen lernen kann. Lediglich der Zeitaufwand und die Anstrengung ist unterschiedlich. Aber du wirst selbst wissen, was dein Anspruch an das Lernpensum einer neuen Sprache ist, und man weiß ja: Ohne Fleiß, kein Preis! Das gilt auch bei deinem Projekt eine neue Fremdsprache zu lernen.