Similan Islands: Thailands Top Spot zum Tauchen & Schnorcheln

Similan Islands: Thailands Top Spot zum Tauchen & Schnorcheln

Similan Islands: So schön wie die Maya-Bay.

Glasklar sind die tropischen Gewässer rund um die Similan Islands in Thailand. Das artenreiche Wasserleben, die bunten Korallen und die weißen Sandstrände sind für ihre 1A Qualität in der ganzen Welt bekannt und einen Abstecher wert, wenn ihr in der Region um Khao Lak oder auch Phuket Urlaub macht.

Die Similan Islands sind ein Archipel aus neun Inseln und bilden gemeinsam einen Nationalpark. Waren Sie früher noch eine Geheimtipp unter Tauchern, zählen sie heute zu den schönsten Schnorchel- und Tauchgebieten der Welt.

Die meisten Inselbesucher sind Tagesausflügler oder Taucher. Von Khao Lak aus stechen die Ausflugsboote von Thap Lamu Pier aus in See. Die Boote fahren zwischen November und April hinaus auf die „Andaman Sea“ – deshalb hatten wir großes Glück schon im Oktober mit einem der ersten Ausflugsfahrten raus auf die Similan Islands zu kommen.

dscn0522-1

4 Fragen an die Similan Islands?

Wer wird die Similan Islands lieben?

Taucher, Schnorchler und alle Wasserratten werden sich in die Similan Islands verlieben. Man muss aber kein Taucher sein, um die Schönheit der Unterwasserwelt genießen zu können. Wir waren nur Schnorcheln und sahen unheimlich viele bunte Fische, und vom Boot aus sogar eine Schildkröte. Man fährt im Laufe des Tages wirklich tolle Strände mit puderfeinem, weißen Sand – einfach traumhaft.

Wie lange dauert der Ausflug zu den Similan Islands?

Ich kann mich nicht mehr genau erinnern, aber ich glaube dass wir so gegen 6.30 Uhr im Hotel abgeholt wurden und gegen 17.00 Uhr wieder retour waren.

Was kostet ein 1-Tages-Trip zu den Similan Islands?

Für einen Tagesausflug ab Khao Lak bezahlt man lt. Internetrecherche heute ca. 60 EUR pro Person. Ich denke aber, dass wir vorort um einiges weniger bezahlt haben.

Wie kommt man hin?

Man wird in Khao Lak frühmorgens beim Hotel abgeholt und mit Bussen zum Thap Lamu Pier gebracht. Von dort aus geht’s mit Speedbooten auf Similan Islands Tour. Für Unterhaltung ist gesorgt, da die Tour-Guides wahre Entertainer waren. Wer’s mag – wird’s lieben.


Solltest du im April in Thailand sein, empfiehlt es sich ein Songkran Festival zu besuchen. Damit feiern die Thais das Neujahr. Das ganze wird mit traditionellen Zeremonien gefeiert und endet in einer riesengroßen Wasserschlacht.

Reisebericht Thailand – Übersicht

Kennst du andere tolle Tagesausflüge
in die Inselwelt von Thailand?

6 Comments

  1. Den Felsen kenn ich doch ;-). Wir waren da auch dieses Jahr. Ich empfehle die 2-tagestour. Ab 16uhr fahren alle tagestouristen und es bleiben eine handvoll leute auf der insel zurück. Geschlafen wird im zelt. Bei 30 Grad nur für die harten. Es gibt auch jede Menge Tiere wie Ratten, Flughunde und Chickencraps die Nachts ums Zelt schleichen….war richtig cool. Da will ich jetzt hin…. 🙁

    • Hi Florian,

      hoho ein Kenner! Ja, das ist der Donald Duck Felsen von hinten. Dein Übernacht-Erlebnis klingt spannend – das wurde bei uns damals gar nicht angeboten, weil wir eigentlich noch in der Schutzzeit dort waren (Ende Oktober). Aber ich glaub so bei 30 Grad auf dem harten Boden und dann noch das ganze Getier … a bisserl mehr Komfort dürft’s schon sein für mich. Vielleicht am Boot oder zumindest in einer Hütte. Aber du hast schon recht, da wär’s jetzt echt schön. Danke für deinen Kommentar!

      LG, Meli

  2. Daniel, Die schönsten Plätze der Welt

    Ja die Similians sind wirklich ein Traum. Es gibt auch mehrtägige Trips mit Übernachtung auf dem Boot (auch Touren für Schnorchler). Das ist sicher teurer, aber auch um einiges entspannter als ein Tagesausflug.

    Sonst würde ich in jedem Fall auch Ko Pi Pi empfehlen. Aber auch hier: Auf der Insel übernachten lohnt sich. Wenn die Tagestoristen weg sind, wird es ruhiger. Aber Nachts am Strand ist immer noch was los.

    • Hi Daniel,

      Ja für Taucher muss das schon toll sein, hier ein paar Tage Vorort zu ankern. Bist du Taucher? Ich fand den Tagesausflug eigentlich auch ganz entspannend. Aber mir ging’s bei Koh Phi Phi so, dass ich eigentlich abends noch dort bleiben wollte bzw. versprach ich mir selbst, wenn’s wieder mal in diese Ecke geht dort ein paar Tage einzuplanen. Danke für dein Kommentar.

      LG, Meli

  3. Hallo Melanie,
    Bin durch Zufall auf Deinen Blog gekommen. Sehr toll gemacht.
    Für meine Planung kann ich diese vielen Infos über Thailand gut gebrauchen.
    Mach weiter so.
    glg
    Sabine
    http://www.moosbrugger-climbing.com

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*