Biohotel Rupertus

Biohotels und Naturhotels: Urlaub mit gutem Gewissen

Du möchtest mal wieder so richtig entspannen und die Natur genießen? Absolut nachhaltig und mit guter Bioküche – das erwartet dich in einem Natur- und Biohotel, von denen es heutzutage immer mehr gibt. Doch worin liegen eigentlich die Unterschiede zu klassischen Hotels und welche Kriterien gelten für eine nachhaltige Unterkunft?

Wie wichtig ist der Faktor Nachhaltigkeit?

Viele Menschen entscheiden sich heute aus verschiedenen Gründen, bei der Hotelwahl mehr auf Nachhaltigkeit zu setzen. Zum Beispiel, um die Folgen des Klimawandels zu reduzieren, gesünder zu übernachten oder auch den eigenen Kindern ein gutes Vorbild zu sein. Auch der Schutz der Natur und die Unterstützung von regionalen Unternehmen ist vielen wichtig. Viele dieser Ziele werden mit einer Buchung eines nachhaltigen Bio- oder Naturhotels erfüllt.

Naturhotel oder Biohotel: verschiedene Merkmale

Nicht jedes Naturhotel hat nur Bioprodukte auf der Speisekarte und nicht jedes Bio-Hotel setzt komplett auf Nachhaltigkeit. Was genau ein Hotel zu einer nachhaltigen Unterkunft oder zu einem Naturhotel macht, ist dabei ganz unterschiedlich.

Leicht herausfinden lassen sich die Kriterien auf den jeweiligen Hotelwebsites, wo alle Faktoren der Nachhaltigkeit oft im Leistungsangebot zu finden sind und erläutert werden. Denn wirklich nachhaltige Hotels veröffentlichen sehr transparent, welche Merkmale sie erfüllen.

Typische Merkmale für ein Natur- oder Biohotel sind zum Beispiel:

  • Verwendung von natürlichen Materialien
  • regionale, gesunde Produkte
  • Fokus auf Bioproduktion
  • vegane oder vegetarische Angebote
  • Verwendung von Ökostrom
  • Faire Arbeitsbedingungen
  • Regelmäßige Zertifizierungen
  • Natürliche, gesunde Umgebung

Natürliche Materialien – Betten, Möbel, Hotelfassade

Schon der erste Eindruck kann nachhaltig sein. Ein Hotel, das innen und außen auf Naturmaterialien wie Holz, Lehm oder Sand setzt, wirkt nachhaltiger als ein reiner Betonklotz. Begrünte Fassaden, Dachgärten oder auch natürlich angelegte Hotelgärten verstärken diesen Eindruck ebenso, wie eine sorgsam ausgewählte Inneneinrichtung. Nachhaltig produzierte Möbel und Dekorationen aus Naturmaterialien können dabei im gesamten Hotel zu finden sein.

Regionale Küche: gut und gesund essen im Biohotel

Was aus der Region kommt, muss keine langen Anfahrtswege zurücklegen. Zudem sind regionale Produkte oftmals gesünder, da sie erst kurz vor dem Genuss geerntet werden und so kaum wichtige Nährstoffe verloren gehen. Mit der Verwendung von regionalen Nahrungsmitteln werden außerdem die Landwirte der Region mit Aufträgen unterstützt.

Biohotel frische Kräuter

Fokus auf Bioprodukte

Hochwertige Bioprodukte werden ohne den Einsatz von Pestiziden und anderen schädlichen Mitteln hergestellt, auch Gentechnik und Antibiotika kommen nicht zum Einsatz. Aus diesem Grund setzen viele nachhaltig Hotels auf eine hochwertige Bioküche, die sich zum größten Teil aus Bioprodukten zusammensetzt und eventuell noch durch das eine oder andere Produkt ergänzt wird. Der Bioanteil liegt dabei nicht immer bei 100 Prozent, da manche Produkte in Bioqualität nur schwer zu bekommen sind. Ob vegan, vegetarisch oder klassische Küche – hohe Qualität spielt in der Kulinarik von Biohotels eine große Rolle.

Auch Textilien können „Bio“ sein, zum Beispiel Bettwäsche, Handtücher oder auch Teppiche aus Biomaterialien. Im Wellnessbereich des Hotels kann zudem Naturkosmetik aus Bioproduktion eingesetzt werden.

Gesunder Schlaf

Für die maximale Entspannung kommt es im Urlaub nicht nur im Urlaub auf einen guten Schlaf an. Nur hochwertige Matratzen bieten Gästen den nötigen Liegekomfort. Die Gestaltung der Zimmer, die Auswahl der richtigen Kissen und Decken sowie komfortable Bettwäsche sind ebenfalls wichtig für eine gute Schlafqualität. Besser einschlafen und morgens ausschlafen können Gäste, wenn Rollos oder dunkle Vorhänge an den Fenstern angebracht sind. Weitere Tipps und Tricks sowie spannende Einblicke in die Schlafgewohnheiten anderer Länder und Kulturen, sind in diesem Schlafratgeber zu finden.

Natur- & Biohotel Bergzeit
Foto ©Natur- & Biohotel Bergzeit

Ich selbst habe im Urlaub schon öfters in einen Zirbenzimmer schlafen dürfen. Den Duft der Zirbe liebe ich sowieso. Mittlerweile haben wir uns zuhause selbst ein Zirbenbett zugelegt, und ich genieße den Duft jede Nacht aufs Neue.

Verwendung von Ökostrom und CO2-Reduktion

Nachhaltige Unterkünfte entscheiden sich beim Bezug ihrer Energie vermehrt auf die Nutzung von Ökostrom. Dieser Strom wird CO2-freundlicher produziert, ist aber nicht in allen Fällen zu 100 % Öko. Um den CO2-Ausstoß zu reduzieren, kommen in vielen Hotels weitere Maßnahmen zum Einsatz. Zum Beispiel die Verwendung von E-Bikes zum Ausleihen, die Nutzung einer reduzierten Elektroflotte oder auch die Reduktion der Müllproduktion durch den Verzicht auf Plastik.

Pirker's Natur & Bio-Familienhotel
Foto ©Pirker’s Natur & Bio-Familienhotel

Faire Arbeitsbedingungen

Zum Thema Nachhaltigkeit passt auch der Faktor Fairness. Einige Hotels setzen beim Umgang mit ihren Mitarbeitern auf faire Arbeitsbedingungen, zu denen unter anderem individuelle Arbeitszeiten, ausreichend Urlaub und ein fairer Lohn gehören. Idealerweise wohnen die Mitarbeiter im Ort, um lange Abfahrtwege zu vermeiden.

Regelmäßige Zertifizierung

Einige Hotels werden für ihre Nachhaltigkeit und die Verwendung von Bioprodukten regelmäßig zertifiziert. Für den Erhalt der Zertifikate kommen externe Prüfer ins Haus, sodass Gäste auf die Einhaltung der selbst gesetzten Ziele und Standards auch langfristig vertrauen können.

Biohotels für deinen Urlaub in Österreich

Über die Marke BIO HOTELS kannst du dir einen Überblick über das vielseitige Angebot in dieser Nische des nachhaltigen Reisens machen. Hier wird Wert gelegt auf zertifizierte Bio-Qualität. Von 100 % biologischer Landwirtschaft, über 100 % Ökostrom bis hin zu einem reichhaltigen Angebot an Bio- und Naturkosmetik im SPA Bereich.


Titelbild: © Biohotel Rupertus

9 Comments

  1. Dennis Becker

    Mein Onkel ist derzeit auf der Suche nach einem Seminarhotel. Dabei ist es gut zu wissen, dass es auch Bio- und Naturhotels gibt. Ich hoffe, dass er einen passenden Anbieter finden wird.

  2. Danke für diesen Beitrag. Meine Mädels und ich möchten demnächst gemeinsamen Urlaub machen und sind deshalb auf der Suche nach einem passenden Hotel. Es ist super, dass Nachhaltigkeit in so vielen Bereichen und Branchen großgeschrieben wird.

    LG

  3. Ich finde es sehr interessant, dass ein Haus aus Holz klimafreundlicher ist, als eins aus Stein. Meine Frau und ich denken darüber nach, ein Hotel zu bauen. Wir werden uns wohl mal in einem Unternehmen für Bauholz nach dem Thema erkundigen.

  4. Ich denke Bio-Hotels sind eine spannende Sache mir vielen guten und klimafreundlichen Ansätzen. Allerdings glaube ich auch, dass Klimaschutz beim Thema Urlaub schon mit der Anreise beginnt, welche – wenn möglich – mit öffentlichen Verkehrsmitteln angetreten werden sollte, um auch hierbei die Umwelt zu schonen.

    viele liebe Grüße,
    Hanna

  5. Was ich an der Alpenregion ist die Auswahl an Bioküche. In unserem letzten Urlaub waren wir in Kitzbühel in einem Restaurant, das so gut war, dass wir am nächsten Tag wiedergekommen sind. Interessant, dass sich das Bio nicht nur auf die verwendeten Lebensmittel, sondern auch auf Ökostrom und CO2-Reduktion bezieht.

  6. Interessant, welche Aspekte erfüllt werden müssen, dass sich ein Hotel auch Biohotel nennen darf. Ich verbringe bald 2 Wochen in Söll und suche noch ein gutes Hotel im Zentrum. Hoffentlich werde ich nächsten Monat auch nach dem idealen Hotel fündig.

  7. Wir sind gerade dabei, ein Hotel für unseren Urlaub zu buchen. Ich bin aufgeregt. Es ist die erste Reise nach Covid. Ich habe solche Hotels noch nicht gesehen, aber es klingt interessant.

  8. Vielen Dank für diesen Beitrag. Interessant, dass es immer mehr solche Bio-Hotels gibt, ich finde das definitiv einen guten Ansatz. Ich bin aktuell auf der Suche nach einem schönen Hotel mit Restaurant und möchte dabei natürlich auch auf die Umwelt achten.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*