Ferienhaus auf Sardinien direkt am Meer | ein Traum!

Ferienhaus auf Sardinien direkt am Meer | ein Traum!

Villa Mimosa auf Sardinien.

Wir wussten bei der Planung unserer Sardinien-Reise so gar nicht in welcher Ecke der Insel wir unsere Zelte aufschlagen sollten. Sardinien hat so viel zu bieten und vor allem wollten wir die schönsten Strände der Insel genießen. Schlussendlich ist die Wahl auf Palau, ein nettes Städtchen im Nordosten von Sardinien gefallen.

Was von Beginn an klar war – dass wir wieder über Airbnb.com buchen wollten. Ein nettes Haus, möglichst nahe am Meer sollte es sein. Denn dieser Urlaub sollte in erster Linie erholsam sein. Mich entspannt es unheimlich das Plätschern des Meeres zu hören, die Schiffe zu beobachten und ab und zu in ein gutes Buch zu schauen. Darum fiel unsere Wahl auf die Villa Mimosa in Le Saline, das circa 5 Minuten von Palau entfernt liegt.

Das Haus ist Teil einer Siedlung, die den Hang hinauf zum Capo d’Orso reicht. In der Umgebung gibt es 2 Campingplätze, 1 Hotel und ansonsten nur Privathäuser und eine Villen-Siedlung (Club Le Saline) – es ist also eine eher ruhige Ecke.

Die Villa Mimosa ist das letzte Haus hinunter zum Meer mit wunderbarem Blick aufs Wasser. Einige Segelboote ankern in der Buch, die sich Baia Swedisi nennt. Ja, auch wir haben unsere Urlaubsunterkunft bei einer netten Familie aus Schweden gemietet.

Villa Mimosa Terrasse mit Blick auf das Meer

Villa Mimosa in Le Saline bei Palau

Unser Ferienhaus auf Sardinien – direkt am Meer

Von aussen ist das Haus im typischen Italienischen Stil gehalten, und vor allem die Terrassen rund um das Gebäude sind sehr großzügig gestaltet. Da merkt man gleich – dass sich hier das Leben im Freien abspielt. Besonders toll fanden wir den Blick aufs Meer (Bild 1) von der Frühstücksterrasse, die direkt von der Küche begehbar ist. Ein weiteres Highlight war der Pizzaofen auf der hinteren Terrasse. Hier kann man sich zurückziehen, wenn es zu heiß wird oder die Meeresbrise mal zu stark weht. Wir haben hier tollen Fisch zubereitet und gegrillt. Beide Terrassen sind mit Teakholzmöbeln und 4 bzw. 6 Sesseln ausgestattet – also Sitzplätze für 10 Personen.

Das Haus ist voll ausgestattet und man fühlt sich gleich zuhause. Vor allem weil in der Küche sämtliches IKEA Zubehör zu finden ist, das ich auch zu Hause verwende.

Hier findet ihr weitere Fotos des Ferienhauses

Durch die weisse Mauer (Bild 2) kommt man über einen kurzen Fußmarsch (2 Minuten) direkt zum Meer. Dort gibt es einen Beach-Club, wo man Liegen mieten kann und mit Drinks und kleinen Gerichten versorgt wird und daneben beginnt gleich der öffentlichen Strand.

Beach Club Le Saline

Wir waren wirklich höchst zufrieden mit dieser Unterkunft. Vor allem der Kontakt zu den Vermietern war sehr nett. Besonders beeindruckend fand ich es, dass als wir nach Sonnenliegen fragten – sofort welche organisiert wurden, und später sogar nagelneue gekauft wurden! Dass nenn ich mal Service.

Sardinien Reisebericht – Übersicht

Für welche Unterkunft hast du dich auf Sardinien entschieden?

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*