Packliste Strandurlaub: Das muss mit!

Packliste Strandurlaub: Das muss mit!

Packliste für den Strandurlaub

30 Grad im Schatten? Da kann man doch eigentlich nur eines machen: Seine Siebensachen packen und ab ans Meer fahren! Bei mir dauert es noch ein paar Wochen bis es wieder losgeht. Damit ihr bei eurem nächsten Badeurlaub aber ja nichts vergesst, habe ich für euch eine kleine Übersicht mit den wichtigsten Utensilien für den Strandurlaub zusammengestellt.

Die richtige Badekleidung

Die Grundausstattung für meinen Urlaub am Strand besteht natürlich aus einem Badeanzug und einem großen Strandtuch, denn in der Regel habe ich dort nur zwei Sachen vor: Sonne tanken und im Meer planschen. Ich bin wirklich froh, dass Badeanzüge wieder voll im Trend sind, denn aufgrund meiner doch etwas üppigeren Figur ist ein gut sitzender und stützender Badeanzug mein persönliches MUST HAVE für den Strandurlaub. Mittlerweile gibt es Gott sei dank viele Marken, die auch trendige Badeanzüge in großen Größen anbieten so wie z.B. bei Emilia Lay, dort gibt es viele schöne Modelle, die Kurven perfekt in Szene setzen.

Schlanke Damen haben sowohl bei Badeanzügen als auch bei Bikinis die satte Auswahl: In diesem Jahr haben viele sportliche Modelle Einzug in die Shops gehalten, zum Beispiel Bikinis aus farbenfrohem Neopren im Colorblocking-Stil. Hochgeschlossene High-Neck-Oberteile erinnern an Sport-BHs und sorgen dafür, dass beim Sprung ins kühle Nass auch nichts verrutscht. Wer es femininer mag, greift zu Bikinis mit romantischen Volants, angesagten Raffungen oder Mesh-Details. Die Muster reichen von üppigen Blumenprints über Ethno-Designs bis hin zu Paisley-Prints.

Das gehört in die Strandtasche

Ist die passende Badekleidung erst einmal gefunden, hat man den wichtigsten Teil quasi schon geschafft. Doch beim Sonnenbaden sollte man noch ein paar weitere wichtige Dinge in die Strandtasche packen:

  • Strandtuch
  • Sonnencreme
  • Kopfbedeckung
  • Sonnenbrille
  • Luftmatratze
  • Ein gutes Buch

Die restlichen Basics

Beim Rest des Kofferinhalts sollte man sich am Reiseziel und den Wetterverhältnissen orientieren. Gute Basics sind bequeme Shorts, Leggings, leichte T-Shirts sowie Tops und sommerliche Kleider oder Röcke. Ich finde für meine Figur vor allem Wickelkleider ganz toll, sie machen ein schönes Dekolleté und betonen die Taille. Ausserdem sind sie bequem und du kannst sie sowohl sportlich als auch etwas edler stylen. Bei mir wandert zum Outfit aufpimpen dafür immer einiges an Schmuck mit ins Gepäck, besonders gerne mag ich aussergewöhnliche Ketten, die kauf ich dann auch schon mal gerne als Urlaubssouvenir.

Auch eine luftige Tunika oder Longhemden sind immer eine gute Idee und eignen sich besonders dafür, wenn man am Strand kurz etwas essen gehen oder über die Promenade spazieren möchte. Geht es in den Norden z.B. nach Irland, sollte man unbedingt ein paar wetterfeste Alternativen dabeihaben – also eine warme Fleecejacke oder einen Kapuzenpullover und eine lange Jeans. Vor allem abends und nachts kann es an manchen Orten dann doch ganz schön kühl werden.

Auch hinsichtlich Schuhen sollte man eine kleine Auswahl mitnehmen, was für mich immer ganz besonders schwer ist. Für den Strand sind flache Flipflops oder ähnliche Badeschlappen unerlässlich. Bei einem schönen Abendessen dürfen es dann aber ruhig auch mal etwas schickere Sandalen aus hochwertigem Leder sein, die kauf ich meistens im Italienurlaub – und hab ich schon in sämtlichen Farben zu Hause. Und für sportliche Aktivitäten oder längere Sightseeing Touren greift am besten auf bequeme Sneaker zurück. Sie sind die perfekten Allrounder.

Wenn ich unterwegs bin packe ich meine Sachen am liebsten in einen Rucksack, vor allem weil ich da meine Kamera immer gut eingepackt bei mir habe und die Hände frei habe zum Fotografieren.

Was darf bei eurem Strandurlaub auf keinen Fall fehlen?

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*