Gosauseen

Vorderer und hinterer Gosausee am Fuße des Dachsteins

Das Schöne am Salzkammergut ist ja, dass hier alles recht kompakt ist. Dort ein beeindruckender Berg, da ein atemberaubender See und dazwischen findest du immer wieder ein entzückendes Dorf, das es lohnt zu besuchen. Und es gibt einfach so viele eindrucksvolle Orte und sehenswerte Naturjuwele im Salzkammergut, wie etwa die Gosauseen. Da ist zwar manchmal ganz schön was los, während der Saison. Aber rund um den See verteilen sich die Gäste ganz gut und ein jeder findet sein „stades Platzerl“ – zum Innehalten, Krafttanken und zum Genießen.

Die Gosauseen sind wunderschön. Das ist keine Ansichtssache!

Prächtig liegen Sie da: Der vordere Gosausee, der hintere Gosausee und dazwischen die Gosaulacke – und alle drei Berggewässer liegen zu Füßen des stämmigen Dachsteins. Der Dachstein ist das zentrale Bergmassiv, das das Salzkammergut zum Westen hin ins Ennstal begrenzt. Wer aus der Großstadt kommt, mag hier wohl das Ende der Welt vermuten, ein überwältigendes Ende der Welt, wohl bemerkt! Ich sehe darin einen der prächtigsten Orte im Salzkammergut, der perfekt für eine Wanderung zu jeder Jahreszeit ist – und bei keinem Salzkammergut Urlaub fehlen darf.

Dachstein – der höchste Salzkammergut-Berg

Wer dramatische Bergspiegelungen im See liebt, der wird am Gosausee seine Freude haben, denn niemand geringerer als König Dachstein selbst, spiegelt sich in dem traumhaften Bergsee. Und wenn er das an einem goldenen Herbsttag tut, dann geht dir bei diesem Panorama wohl auch das Herz auf.

Wanderung um die Gosauseen

Die Wanderung um die Gosauseen startet direkt am Ufer des vorderen Gosausee und führt auf einer breiten Forststraße entlang dem See, durch kleine Waldabschnitte vorbei an der Gosaulacke bis hinauf zum hinteren Gosausee, wo sich die Holzmeisteralm befindet – zurückwanderst du dann auf der gegenüberliegenden Seite des vorderen Gosausees. Natürlich gibt es noch viele weitere Wanderungen rund um die Gosauseen und die umliegende Bergwelt – von gemütlichen Spaziergängen bis hin zu Touren auf den Dachstein oder den Gosaukamm.

Gosausee Wanderung

Gosausee Wanderung Gosausee Wanderung

Gasthaus Gosausee

Beim Gasthaus, das direkt am See liegt kann man auch Einkehren und sich eine kleine Stärkung holen. Außerdem befindet sich direkt beim Gasthaus Gosausee auch die Talstation der Gosaukammbahn, mit der du im 15-Minutentakt ins Almgebiet der Zwieselalm hinauf fahren kannst.

Grillwürstel mit Pommes Frites gehen immer!

Klettersteig am Gosausee

Während unserer Gosauseen Wanderung sind uns viele Leute mit Kletterausrüstung begegnet, kein Wunder denn hier befindet sich der Laserer Alpin Klettersteig. Mit Ausblick auf den majestätischen Dachstein und dem Gosausee im Rücken ist der 420 Meter lange Klettersteig landschaftlich sehr beeindruckend. Mehr Info findest du hier.

Baden in den Gosauseen

Die Gosauseen laden auch zum Baden ein. Aber Vorsicht: die klaren Bergseen sind ganz schön kalt, auch im Sommer. Rund um die Seen findest du immer wieder Plätze, wo du deine Badematte ausrollen kannst, wenn du eine Erfrischung suchst. Die Gosauseen stehen unter Naturschutz, bitte verhalte dich auch dementsprechend.

Tauchen im Gosausee

Der vordere Gosausee ist auch bei Tauchern sehr beliebt, im Sommer wird das Schmelzwasser des Dachsteingletschers im vorderen Gosausee aufgestaut und erreicht zwischen Juni und September eine Tiefe von circa 96 Metern. Bei Tauchern ist der Gosausee vor allem wegen der guten Sicht im Wasser beliebt. Aber auch das Panorama an Land wird einen Taucher nicht ganz kaltlassen.

Es gibt zwei Tauchzonen am Gosausee: Vom Gasthaus Gosausee ausgehend findest du rechter Hand den circa 150 Meter langen Gehweg zur Taucherwiese Kacklboden. Am Ostufer liegt nach etwa 350 Gehweg der zweite Tauchplatz, der sich zwischen den Bootshütten und den Bärnkogel befindet. Erlaubt ist das Tauchen zwischen 15. Mai und 15. November zwischen 9.00 und 16.00 Uhr und in der Sommerzeit bis 19.00 Uhr.

Tauchen am Gosausee

Bootsverleih am Gosausee

In den Sommermonaten von Juli bis September kannst du dir am vorderen Gosausee ein Boot leihen, und so gemütlich über den See treiben. Neben Elektrobooten und Tretbooten gibt es übrigens auch Stand-up Paddels bei der Bootsvermietung Gosau zum Ausleihen.

Bootsvermietung Gosau
Johannes Lichtenegger
4824 Gosau, Österreich
Telefon: +43 (0)664 15 17 572
Web: Bootsverleih Gosausee

E-Bike Verleih Gosau

Die Gosauseen darf man mit dem Bike glaube ich nicht umrunden. Ich kann mich nicht erinnern, dass wir Biker gesehen haben und auch meine Recherche blieb erfolglos. Wer die Region Gosau aber trotzdem mit dem E-Bike befahren möchten, kann sich direkt im Ort E-Bikes ausleihen – beispielsweise beim Nemo Point Gosau. Der Tag kostet 35 EUR (Stand 2020) und es gibt im Gosautal viele schöne Routen zu entdecken – und von oben kannst du dann bestimmt einen schönen Ausblick auf den Gosausee genießen.

Nemo Point Gosau
Im Sportstadl Gosau
Vordertalstraße 12
A-4824 Gosau
Web: Nemo-point.de

Segway fahren in Gosau

Im Gosautal gibt es auch geführte Touren mit dem Segway. Eine Segway-Tour dauert etwa 1,5 Stunden und kostet 55 EUR pro Person (Stand 2020). Gegen Voranmeldung kannst du diese tolle Trendsportart auch hier im Salzkammergut testen.

Checkpoint Sport Gosau (Hotel Cooee Alpin)
Gosauseestr. 15
4824 Gosau
Telefon: +43 (0) 68 032 766 38
Web: checkpointsport.com

Sagenhaft schöne Gosauseen

Viele Märchen und Sagen ranken sich um die Region um den Gosausee, wie etwa die der „Schwarzen Reiter“ – jene dunklen, berittenen Männer, die die Protestanten auf ihrer Flucht über den Gosausee verfolgten und denen der zugefrorene See einen zerberstenden Garaus machte. Die katholische Kavallerie brach ein, und fand in den Tiefen des Gosausees ihr Ende. Noch heute erzählt man sich, dass sich die Reiter samt Pferde in kleine Fische verwandelt haben, die an heißen Sommertagen unter der Wasserfläche des Gosausees zu sehen sind. Na, dann halten wir mal Ausschau danach 😉Gosausee Wanderung

Gosausee Wanderung

Hallstatt ist gleich ums Eck

Urlaub in Österreich steht in diesem Jahr hoch im Kurs. Viele nutzen diese Zeit, um einfach einmal den argen Tourismus-Hotspots wie z.B. Hallstatt einen Besuch abzustatten. Da wagt man sich ja als Einheimischer sonst fast nicht hin, weil man sich nicht durch die vielen Tagestouristen kämpfen mag. Und trotzdem schlummert in so manchem Hinterkopf der Wunsch, sich das Salzkammergut-Kleinod mal wieder anzuschauen. Denn es wird ja wohl einen Grund geben, warum Gäste aus dem Ausland „so einen Stand“ auf das Dörferl haben, das fast keinen Platz hat zwischen See und Berg.

Weitere Bilder vom Gosausee hier bei Christian


Weitere Ausflugsziele im Salzkammergut findest du hier