Hotel Bad Moos

Hotel Bad Moos in Sexten: Ganz nahe an den Drei Zinnen

[Werbung – Pressereise] Ins schöne Südtirol soll es diesmal gerne. Anlass ist das 150 Jahre Jubiläum der Erstbesteigung der Drei Zinnen, und unsere Homebase wird das Hotel Bad Moos – Dolomites SPA Resort in Sexten sein. Diese Reise mache ich sehr gerne, denn es ist Sommer in Südtirol. Meine letzten Südtirolreisen waren immer im Winter zum Skifahren im Ahrntal, hat auch was. Aber Südtirol und besonders die Region um die Drei Zinnen in den Sextner Dolomiten ist für mich ein wahres Wunder der Natur. Die Gegend wirkt einfach wie gemalt! Aber allein schon die Anfahrt nach Südtirol über Osttirol und den Felbertauern ist traumhaft.

© Christian Lintner
© Christian Lintner
© Christian Lintner

Als Zwischenstop auf dem Weg kann ich euch unbedingt das Felbertauern Stüberl ans Herz legen. Hinten raus gibt’s eine kleine Terrasse oder eigentlich ist es mehr ein breiter Balkon mit einem phänomenalen Ausblick auf Matrai in Osttirol. Somit hatten wir einen perfekten Auftakt für unseren Südtirol Roadtrip, mit dem Ziel Sexten bzw. Bad Moos, wo unser feines Hotel liegt.

Hotel Bad Moos im Fischleintal

Die Lage des Hotel Bad Moos im Fischleintal ist einzigartig. In Alleinlage ausserhalb von Sexten liegt das schöne Hotel, das keine Wünsche offen lässt. Hier machst du Urlaub in der Natur, und dieses Gefühl holt dich bereits ab, wenn du das Hotel betrittst. Denn ein leichter Hauch von Zirbenduft legt sich sofort in deiner Nase fest. Runterkommen, ankommen – dasein. Ich mag das sehr. Bei einem Café auf der Hotelterrasse hörst du ganz leise die Gondeln schaukeln, die die Wanderer auf die Rotwand hinauf bringen. Hinter dem Haus zieht sich das Fischleintal hinein bis zum Anstieg auf die Drei Zinnen. Ein fantastischer Ort zum Urlaub machen.

Hotel Bad Moos
© Bad Moos

Zimmer im Hotel Bad Moos

Wir haben in einer Junior Suite Panorama “Zwölfer” Style genächtigt. Und was soll ich sagen, ein einfaches WOW reicht wohl nicht aus. Ich liebe es, wenn man so viel Platz im Zimmer hat, weil wir doch immer mit viel Ausrüstung am Start sind. Wenn du die Suite betrittst, hast du linker Hand gleich mal eine Garderobe, rechter Hand gehst du dann ins sehr stylische Badezimmer, das ein komplett gläserner Raum ist. Dass du hier ausreichend Privatsphäre hast, dafür sorgen die Vorhänge sowie ein separates WC.

Hotel Bad Moos
Schöne Pflegeprodukte stehen bereit

Dann geht’s weiter in den Schlafbereich. Im kuscheligen Kingsize-Bett lässt es sich herrlich erholen und die schönen Wohn-Accessoires mit viel Holz, Filz und Naturmaterialien geben dem Raum, den perfekten Schliff. Aber das ist noch nicht alles, weiter geht es zur gemütlichen Sofaecke, die dich dann auf den schönen Holzbalkon hinaus führt. In der Junior Panorama Suite hast du sogar 2 Fernseher. Okay, wir haben kaum den einen gebraucht. Aber wenn du als Familie im Hotel Bad Moos Urlaub machst, dann können die zwei Flat-TVs schon sehr praktisch sein. Natürlich gibt’s auch eine Nespresso-Kaffeemaschine mit Teestation und eine gut gefüllte Minibar. Den Kaffee am Zimmer liebe ich sehr, und wenn du den dann mit dem herrlichen Blick auf die Berge der Sextner Dolomiten genießen kannst, na dann erst recht! Infos zu den Zimmer & Suiten findest du hier.

Hotel Bad Moos Panorama Suite
Die Panorama Suite ist sehr geräumig
Hotel Bad Moos Panorama Suite
Oh, da wartet sogar ein “Betthupferl”!
Hotel Bad Moos Panorama Suite
Urlaubsgeschichten aus den Sextner Dolomiten

Zimmercheck –  Videorundgang

Schaut mal selbst, wie schön die Zimmer sind!

Kulinarische Freuden im Hotel Bad Moos

Das Essen im Hotel Bad Moos lässt sich für mich so beschreiben: “Das beste aus zwei Welten. Tiroler Küche mit mediterranem Einfluss.” Mir hat es halt mal wieder das Vorspeisen-Buffet angetan. Ich kann mich kaum zurückhalten, wenn so tolle Antipaste Variationen serviert werden. Verdure grigliate, Frutti di mare und dann auch noch mein herzallerliebstes Vitello Tonnato – ach, mir läuft ja beim Schreiben schon wieder das Wasser im Mund zusammen. Bei der Verwöhnpension bekommst du aber auch noch eine tolle Menüfolge kredenzt. Ich empfehle dir, die beim Buffet zurückzuhalten, denn sonst hast du für die restlichen Leckereien keinen Platz mehr. Und natürlich gibt’s auch zum süßen Abschluss wieder eine lukullisches Feuerwerk. Das Nachspeisenbuffet lässt wirklich keinen Wunsch offen.

Kennst du die Südtiroler Marende?

Ein kulinarisches Highlight war für uns auch die Marende. Hab ich vorher noch nie gehört. Jetzt hab ich ein bisschen nachgeforscht: Weil ein echter Südtiroler fünf mal am Tag ist, gibt es neben Frühstück, “Neidern” (Jause), Mittagessen und Abendessen auch die Marende, die Nachmittagsjause. Ursprünglich besteht die Südtiroler Marende aus Speck, Schüttelbrot und einem Glas vom Vernatsch – heute wird diese traditionelle Mahlzeit wieder in einigen Hotels angeboten, und darf in vielen Variationen genossen werden. Die Marende wurde während unseres Aufenthalts auf der Terrasse serviert. Lecker Bruschette mit Ruccolla, Tomaten, Lachs und Pilzen und dann natürlich auch noch eine süße Verführung zum Kaffee.

Du brauchst eine “Extrawurscht”?

Übrigens, wenn du unter einer Lebensmittelintoleranz leidest oder auf etwas allergisch bist, bereitet die Küche auch für dich mit viel Liebe ein passendes Mahl zu. Am besten deinen persönlichen “Extrawunsch” gleich bei der Buchung bekannt geben.

Wellnessurlaub für Paare in Südtirol

Der SPA Bereich vom Hotel Bad Moos ist über 2500 m² groß. Das besondere daran ist, dass das Hotel eine eigene Schwefelquelle hat, die dem Fischleintal entspringt. Die besondere Zusammensetzung dieses Wassers wirkt sich positiv auf unseren Körper aus und hilft enorm zu entspannen. Das haben wir gemerkt, als wir haben ein ausgiebiges Schwefelbad in einem urigen Holzzuber genossen, und darauf das komplette Sauna-Erlebnis mit dem ominösen Charly versäumt.

Der SPA Bereich des Hotels ist wirklich wunderschön, und sehr geschmackvoll gestaltet. Ich möchte dieses schöne Wellnesshotel in Süditirol besonders Paaren ans Herz legen, die sich mal ein Wochenende richtig verwöhnen lassen möchten. Denn es gibt so viele schöne Angebote für Paare im Termesana Bad Moos, die ihr euch nicht entgehen lassen dürft. Das ist übrigens auch eine schöne Überraschung zu Weihnachten oder zum Geburtstag. Merken!

Hotel Bad Moos Wellness
© Bad Moos
Hotel Bad Moos Wellness
© Bad Moos

Urlaub mit Kindern in Sexten

Das Hotel Bad Moss ist familienfreundlich und bestens gerüstet, dass dein Familienurlaub in Südtirol toll wird. Im Garten gibt es einen Spielplatz und im Hotel ein schönes Spielzimmer für die Kleinen. Einen Babysitter Service wird übrigens auch angeboten. Infos zum Familienurlaub in diesem tollen Hotel findest du hier.

Schöne Aussicht vom Balkon

Skiurlaub im Hotel Bad Moos

Ich hab ja schon erwähnt, dass gleich hinter dem Hotel die Seilbahn auf die Rotwand hinauf geht. Somit ist das Hotel Bad Moos, ein Hotel in Südtirol, das direkt an der Piste liegt, und nicht nur an irgendeiner. Denn die Abfahrt Holzriese im Skigebiet Rotwand ist die steilste Abfahrt in Südtirol. Mit einer einschüchternden Neigung von 72% ist das wohl nur was für ganz Mutige. Ob ich mich da runter traue, da bin ich mir nicht so sicher. Aber keine Angst, diese Abfahrt ist nur ein kleines Teilstück des Skigebiets an den Drei Zinnen. Hier in der Region haben Skifahrer die Auswahl ihre Schwünge auf 5 Bergen zu ziehen: Auf dem Helm, Stiergarten, Rotwand, Kreuzberg und Dolomiti del Comelico warten 100 Pistenkilometer und 20 Lifte auf uns Skifahrer. Super!

Ausflugstipp: Pragser Wildsee

Wir haben einen Ausflug zum berühmten Pragser Wildsee gemacht, welche alternativen See-Schönheiten es in der Region um Sexten und besonders im Tal zwischen Toblach und Cortina d’Ampezzo gibt findet ihr in diesem Blogbeitrag.

Pragser Wildsee + 5 schöne Bergseen in Südtirol

Pragser Wildsee (lago di braies)
© Christian Lintner

Hotel Bad Moos Style: Gemütlich & Modern

Mein Fazit: Im Hotel Bad Moos findest du deine perfekte Homebase für einen tollen Urlaub in Südtirol. Die modernen Zimmer lassen dich herrlich schlafen. Der Pool und der ausserordentlich schöne Wellnessbereich bieten dir die Möglichkeit in Ruhe oder aktiv in den Tag zu starten. Und für Aktive bietet die Umgebung ausreichend Möglichkeiten um sich genussvoll oder sportiv auszuleben – zu jeder Jahreszeit.


150 Jahre Erstbesteigung Drei Zinnen

Im Jahr 2019 wird rund um Sexten und die Drei Zinnen ein ganz besonderes Jubiläum gefeiert – die Erstbesteigung der Großen Zinne. Hier wurde vor 150 Jahren Alpingeschichte geschrieben. Im Juli 1869 schafften es drei Bergsteiger auf die Dreischusterspitze (3.152 m). Das war der Beginn vieler weiterer Pionierleistungen und somit auch für den Gipfelsieg über die Große Zinne (2.999 m). Das hat sich herumgesprochen, und somit kamen Bergsteiger aus allen Ecken der Welt in das kleine Sexten um sich in die noch leeren Seiten der Gipfelbücher in den Dolomiten einzutragen. Dieser Ansturm machte Sexten bekannt und legte den Grundstein für den Tourismus in dieser Region.

Heute ist das einst kleine Bergsteigerdorf eine beliebte Ferienregion in Südtirol, und wegen dem Panorama auf die Drei Zinnen auch für mich ein Ort, den ich immer wieder gerne besuchen werde. In sicherer Entfernung zu den großen Gipfeln, genieße ich die wunderschönen Almen, Seen und erfreue mich am Anblick der beindruckenden Sextner Dolomiten. Aber ich hab’s auch schon im Gefühl, dass ich hier mal zum Skifahren im Winter herkommen muss, bei diesem Panorama ist das sicherlich eine sehr gute Idee.


Vielen Dank für die Organisation und Einladung zu dieser Reise an die Agentur Feuer & Flamme sowie an das Hotel Bad Moos – Dolomites SPA Resort für die vorzügliche Beherbergung.