Wiener Hofburg: Wandeln auf Sisis Spuren …

Auf historischen Spuren durch Wien zu wandeln ist nicht schwer. Fast an jeder Ecke hat man den Eindruck an einem bedeutenden imperialen Ort der Vergangenheit zu sein. Zumindest in der historischen Altstadt von Wien. Einer dieser Orte ist mit Sicherheit die Wiener Hofburg, kein Wunder war sie doch bis zum ersten Weltkrieg quasi das Zentrum des Habsburger Reiches. Ich werde euch heute in das historische Zentrum von Wien entführen, und ein wenig mit euch auf Kaiserin Elisabeths Spuren wandeln. Denn ein bisserl Sisi-Luft schnuppern, gehört zu einem Wien Besuch einfach dazu.

Fotocredit © Bwag/Wikimedia

Der Sisi-Mythos und Wien

Kaiserin Elisabeth, genannt Sisi, war die schönste Frau ihrer Zeit. Die “Sissi” Filme sind weltbekannt und Sisi selbst wird oft als das erste Top-Model der Geschichte bezeichnet. Starkult! Kein Wunder also, dass ihr Mythos noch immer lebt und sich viele für das Leben und wirken der österreichischen Kaiserin interessieren.

Zur Schreibweise: Mir fällt auf, man liest in vielen Berichten “Sisi” und dann wieder “Sissi” mit Doppel-S wenn es um die Filme geht. Wenn du es aussprichst merkst du den Unterschied. Fakt ist, dass es korrekt “Sisi” mit einem “s” heißt. Beweisen tut dies eine Tabakdose, die in Füssen ausgestellt wird. Ich glaub das jetzt einfach mal und werde die Schreibweise “Sisi” verwenden.

Das Sisi Museum in der Hofburg Wien

Wer in das Leben der ehemaligen österreichischen Kaiserin eintauchen möchte, kommt am Besuch der Wiener Hofburg nicht vorbei. Dort befindet sich sowohl das Sisi Museum, die Kaiserappartements als auch die Silberkammer. Raum für Raum kannst du hier erleben, wie die Kaiserin Sisi wirklich war und vieles über ihre wahre Persönlichkeit erfahren.

  • Webseite: Wiener Hofburg
  • Öffnungszeiten: Sept – Juni: 9:00 – 17:30 Uhr / Juli – August 9:00 – 18:00, täglich
  • Eintritt: 13,90 EUR inkl. Audioguide (Stand 2018)

Tipp: Es gibt auch ein Kombiticket, das Sisi-Ticket um 29,90 EUR, mit dem du die Hofburg mit allen Sisi-Attraktionen, das Schloss Schönbrunn, das Hofmobiliendepot sowie das Möbel Museum Wien besichtigen kannst.

Sightseeing im historischen Stadtkern von Wien

Neben der Wiener Hofburg und den ganzen Sisi Attraktionen gibt’s natürlich noch viel mehr im imperialen Wien zu entdecken. Das historische Zentrum von Wien gehört übrigens wie das Schloss Schönbrunn zum UNESCO Welterbe. Folgende Sehenswürdigkeiten gehören übrigens noch zum als Welterbe geschützten, historischen Stadtkerns von Wien:

  • Stephansdom
  • Wiener Hofburg
  • Staatsoper
  • Wiener Rathaus
  • Schloss Belvedere
  • Karlskirche
  • Naturhistorisches Museum
  • Volkstheater
  • Museumsquatier
  • Votivkirche

Die Wiener Gastlichkeit

Soviel Sightseeing macht müde, da gehört auch mal eine Pause her. Okay, ich geb’s ja zu – den Wienern an sich geht jetzt nicht der beste Ruf voraus. Immer ein bisschen am “Grantln” und am “Sudern” sollen sie sein, die alt eingesessenen Wiener. Das Wienerische an sich hört sich halt einfach auch ein wenig anders an in unseren Ohren.  Aber ganz so schlimm find ich es nun auch wieder nicht. Einen gewissen Charme hat das Ganze für mich aber schon. Ich liebe die alten Wiener Lieder und vor allem den “Wiener Schmäh” der halt oft etwas dunkelgrau daher kommt. Aber Gastlichkeit und charmante Gaststätten kann man Wien einfach nicht absprechen.

Was wäre denn die Stadt an der Donau ohne die Kaffeehaus-Kultur, die unzähligen Kaffee-Spezialitäten sowie der wunderbaren Hotellerie. Eben. Besonders im historischen Stadtkern von Wiens findest du so viele tolle Kaffeehäuser und Übernachtungsmöglichkeiten mit wunderbaren historischen Fassaden und Interior, die für Wien so typisch sind. Und: In Wien musst du Starbucks mal vergessen und in ein ureingesessenes Kaffeehaus wie etwa das Café Hawelka oder das Café Central gehen. Du wirst es nicht bereuen.

Das war heute ein kleiner Auszug, sagen wir mal eine Idee für einen Themen-Kurzurlaub in Wien. Aber Wien ist ja auch öfter mal eine Reise wert und soviel Stadt auf einmal ist für ein Landkind wie mich ja ohnehin nur häppchenweise zu “konsumieren” 😉 Ich freue mich noch viele Ecken von Wien zu entdecken und da gibt’s zu jeder Jahreszeit die richtige Tour. Jetzt kommt dann die Weihnachtszeit, und Wien hat ja auch so viele schöne Weihnachtsmärkte und dann im Sommer muss es endlich mal eine “Heurigen-Tour” in und um Wien sein.