Der Klunkerkranich: Die coolste Rooftop Bar Berlins

Neulich in Berlin. Ich bin ja immer wieder auf Kurztrips unterwegs. Privat genauso wie beruflich. So war ich zum Beispiel in Berlin auf einer Konferenz und konnte endlich mal das besondere Flair der deutschen Hauptstadt etwas einsaugen. Wo ich das am meisten genossen habe, war auf der wohl coolsten Rooftop Bar Berlins – im Klunkerkranich. Okay, ich muss jetzt gestehen, ich kenn ja nur diese eine Rooftop Bar in Berlin, aber ich bin überzeugt davon, dass sie trotzdem ziemlich lässig ist! Aber wie kam’s dazu?

Vom Italienischen Strand ins urbane Berlin

Ich war grade noch in Caorle am Strand, und musste am Sonntagabend nach Berlin fliegen, um am Montag Morgen an einer Konferenz teilzunehmen. Caorle – Salzburg – Berlin: So der Plan für diesen Sonntag. Puh! Die Anreise war ein bisschen stressig, weil ich nur mal eben 3 Stunden zuhause war, da war zuerst mal wieder die Frage groß: Was soll ich jetzt anziehen bzw. mitnehmen? Meist bin ich auf diesen kurzen Reisen maximal 2 Nächte unterwegs. Was das Gepäck angeht, ist es bei mir aber von der Grundausstattung her kein Unterschied ob ich nun 3 oder 14 Tage fort fahre. Kosmetikbedarf, Fön, Glätteisen & Co – müssen so oder so mit. Aber bei der Kleidung ist die Auswahl schon etwas genauer zu treffen, vor allem wenn man nur mit Handgepäck unterwegs sein sollte.

Wer mich kennt weiß: Ich habe sehr gerne Kleider an. Sie sind praktisch, es gibt sie in eleganter als auch legerer Ausführung und mit der richtigen Kombination kann man ein Kleid zu unterschiedlichen Anlässen stylen. Wer gerne online einkauft, findet bei P&C eine super Auswahl auch in Plus Size, da kannst du dann praktischerweise auch noch filtern, welche Partien du kaschieren oder betonen möchtest. Super! Farbtechnisch bin ich ja meistens meiner liebsten Farbe Schwarz treu. Die passt immer. Auch für den Kurztrip nach Berlin war diese Wahl goldrichtig. Das Wetter war heiß und die Tage lang. Anreise mit Flug, dann Business-Konferenz und abends noch Meetings mit Agenturen. Ein Midi-Kleid aus leichtem Stoff –  kombiniert mit einer kleine Umhängetasche für den Kleinkram – das hat bis in den Abend hinein gut geklappt. Mein kleiner Koffer war also schnell umgepackt und schon ging’s los zum Airport Salzburg: Flug Salzburg Berlin.


 Tipps zum Kofferpacken für deine Geschäftsreise


Berlin von oben: Die Rooftop Bar Klunkerkranich

Sie war mein absolutes Berlin-Highlight – die Rooftop-Bar Klunkerkranich. Wie erwähnt waren wir auf einer Konferenz in Berlin und hatten einen Termin mit einer Agentur vereinbart. Treffpunkt war ein Einkaufszentrum, die Neukölln Arkaden. Aha, dachte ich mir – seltsam, aber naja. Also trotten wir durch den Stadtteil Neukölln und warteten vor den Arkaden auf unseren Termin. Die Überraschung war groß, als wir dann durch die Mall spazierten und mit den Lift hinauf ins Parkhaus fuhren. Weiter ging’s durch die parkenden Autos, bis sich schließlich eine andere Welt auftat.

Hoch über den Dächern von Berlin befindet sich der Klunkerkranisch – eine super stylische Rooftop Bar mit Rundumblick. Palettenmöbel, zusammengewürfelte Vintage-Teile und viele große Tische an denen man mit Freunden zusammen sitzen kann. Du zahlst 3 EUR Eintritt, dafür gibt’s meistens sogar Life-Musik. Ich kenn zwar noch nicht viel von Berlin, aber dieser Platz sollte unbedingt auf deiner Liste stehen, wenn du mal in Berlin bist.

Eindrücke aus Berlin, Neu-Kölln

Ich hab euch natürlich noch mehr Eindrücke von Berlin mitgebracht. Wir waren in Neukölln unterwegs. Die Gegend war früher mal als Problembezirk bekannt, gilt aber mittlerweile als hipper Szene-Treff. Berlin ist halt doch ein bisschen anders als die restlichen Städte, die ich bisher gesehen habe. Und das gab besonders die Location, in der die Konferenz stattgefunden hat, schon zu verheißen. Ein altes Fabriksgelände oder war es eine Rennbahn – ich weiß es nicht mehr – es heißt Vollgutlager. Dort finden unterschiedliche Arten von Events statt und sogar stylische Fashion Shows.

Die Location selbst war zuerst etwas befremdlich, weil anders. Aber am Ende des Tages war es für mich bisher die coolste Konferenz-Location überhaupt. Nachdem wir das versiffte Stiegenhaus runter gegangen sind, musste man einen langen schwarzen Gang entlang gehen. Am Ende des düsteren Tunnels tat sich dann doch ein Raum auf, der mit mehr Licht versorgt war und in dem unsere Konferenz stattgefunden hat. Auch der Aussenbereich war sehr beeindruckend gestaltet – einige Foodtrucks versorgten uns mit leckerem Essen und auch ein bisschen Grün gab’s in der Asphaltwüste zu sehen 😉

Urban Gardening: Berlin macht auf grün!

Vor dem Gebäude gab es ein lässiges “Urban Gardening” Projekt – was für mich als Landei schon ein wenig witzig wirkt. Aber immerhin, mir hat gefallen, was die Großstädter da auf die Beine gestellt haben – eine kleine grüne Oase inmitten von Asphalt und Beton.

Ich war nun zum dritten Mal in Berlin und war von dieser Ecke – Neukölln – eigentlich ziemlich angetan. Klar es ist so ganz anders wie unser barockes Salzburg und andere österreichische Städte, eben Berlin-Style. Also wenn du in Berlin bist, schau dir diese Gegend an. Hier findest du viele coole Orte wie eben die coole Rooftop Bar Klunkerkranich aber auch viele tolle Shopping-Möglichkeiten oder lässige Flohmärkte zum Stöbern.



Booking.com

Berlin ist eben anders, aber anders lässig 😉