Skitouren Silvretta

Skitouren Tipps im ALPIN – Das Berg Magazin

[Werbung] Als leidenschaftliche Skifahrerin komme ich auch im Winter viel herum und kann so immer wieder neue Skigebiete entdecken. So war ich etwa im Jänner im schönen Alpbachtal in Tirol. Ein wahres Paradies zum Skifahren, für Skitouren und andere Winter-Aktivitäten. Ich war begeistert von den langen Abfahrten und den weiten Pisten.

Doch wenn du dich dort und auch anderswo mit den Einheimischen über ihr tolles Skigebiet unterhältst, dann hörst du immer dasselbe:

“Unsere Berg’ kannst ja erst so richtig während einer Skitour genießen.”

Was ist so faszinierend am Skitourengehen?

Tourengeher geraten ins Schwärmen, wenn Sie von ihren Skitouren erzählen. Das gemächliche Tempo, bei dem du vom Arbeitsalltag abschalten kannst. Die Natur, die man mit jedem Schritt genießt – und dann noch die Abfahrten, mit etwas Glück im unberührten Tiefschnee.

Ich staune immer wieder über die Leidenschaft, mit der das Erzählte Begeisterung bei den Zuhörern hervor ruft. Und so auch bei mir. Grund genug sich mal näher mit dem Thema zu beschäftigen.

Für echte Bergfexen: Alpin – Das Berg Magazin stellt Skitouren in der Silvretta vor.

Wenn man diese faszinierende Sportart kennen lernen möchte, ist man gut beraten sich vorab ausreichend zu informieren. Denn neben dem geeignetem Equipment und der richtigen Technik ist besonders der Sicherheitsaspekt zu beachten. Umfassende Information für Skitouren Fans, sowie tolle Ideen für Skitouren jeden Schwierigkeitsgrads findest du im ALPIN – Das Berg Magazin.

Im aktuellen Heft wird die Silvretta vorgestellt: Da gerät man leicht ins Träumen. Das Skigebiet im Ländereck Tirol, Vorarlberg und Schweiz ist Heimat des pittoresken Piz Buin – Ziel vieler Skitourengeher. Die Fotoreportage zeigt euch aber eine weniger frequentierte Alternative über das Unterengadin und zahlreiche Tipps für Interessierte. Insgesamt werden sechs Etappen vorgestellt und vier davon findest du am Ende des Magazins sogar als praktische Tourenkarte zum Einstecken. Die Fotoreportage von Christian Penning ist wirklich absolut lesenswert und die Bilder sind ein absoluter Traum. Ein Geschenk der Tugend, denn die Silvretta Tour glückte erst nach vier geplanten Anläufen. Da ist Geduld gefragt. Na, bist du neugierig geworden?

Für mich ist das natürlich ein paar Nummern zu groß, aber eben diese faszinierenden Geschichten und Bilder lösen Neugierde für den Skitouren-Sport aus. Der erste Funke ist bereits übergesprungen.

Skitouren gehen: Aller Anfang ist einfach … ?

Wenn ich in meinem heimatlichen Skigebiet in Gaissau-Hintersee zum Skifahren bin, sehe ich den Weg für meine erste Skitour bereits: Von der Talstation hinauf zur Spielbergalm. Da gehst du neben der Piste und die Steigung ist moderat. Für mich als Anfänger ist es wichtig mich im abgesicherten Skiraum zu bewegen, weil ich einfach nicht einschätzen kann, wie ich das mit der Kondition schaffen werde.

Wo soll man als Anfänger seine erste Skitour gehen?

Eins ist sicher: Wenn es einen Ort gibt, wo ich meine ersten Gehversuche auf Tourenski machen werde, ist es sicher nicht von Nachteil, wenn ich das Areal bereits kenne. Ich kenne die Pisten des Skigebiets wie meine Westentasche. Doch natürlich ist es etwas ganz anderes sich mit den Tourenski bergauf zu bewegen. Schauen wir uns mal die möglichen Routen an:

Skitouren in Gaissau-Hintersee

Du siehst, dass die einfachsten und kürzesten Skitouren im oberen Gebiet des Skigebiets liegen. Für die ersten Gehversuche würde es sich anbieten, die erste Strecke vom Tal mit dem Lift rauf zu fahren und von der Spielbergalm auf den Spielberg oder auf das Wieserhörndl zu gehen.
StreckeLängeHöhenmeterDauerSchwierigkeit
Gaissau Talstation - Spielbergalm -
Wieserhörndl
4.060 m703 m1,75 hmittel
Spielbergalm - Spielberg
0.770 m145 m0,50 hleicht
Spielbergalm - Wieserhörndl 1.650 m 300 m0,75 h leicht/mittel
Kurvenlift Tal - Anzenberghöhe
2.610 m 466 m1,25 hleicht/mittel
Anzenberghöhe - Anzenberg
1.070 m 084 m0,50 hleicht
Anzenberghöhe - Wieserhörndl 1.970 m198 m1,00 h leicht/mittel
Hintersee Talstation - Anzenberg 3.020 m721 m2,00 hmittel

Wann hast du zum letzen Mal was Neues ausprobiert?

“Öfter mal was Neues ausprobieren!” so heißt es doch? Sich überwinden und dann zufrieden aufs Geschaffte blicken. So ging’s mir schon beim Reiten, beim Yoga-Kurs und wenn ich ehrlich bin vor fast jeder schwarzen Abfahrt 😉 Man weiß halt vorher nie, was einen erwartet – wenn man es nicht probiert!

Bald werde ich meine erste Skitour gehen. Wünscht mir Glück für mein Vorhaben: In diesem Sinne …