Liebster Award – 11 Fragen und Antworten zum Thema Reisen & Bloggen

Mit dem “Liebster Award” neue Blogs entdecken.

Ich habe mich sehr über die beiden Nominierungen zum “Liebster Award” gefreut. Danke an dieser Stelle an Moose around the World und Steirerblut und Himbeersaft. Der “Liebster Award” hilft neuen Blogs ihre Reichweite und Bekanntheit zu steigern. Es werden 11 Fragen formuliert, die in einem Blogpost beantwortet werden sollen. Ich war so frei und habe mir 11 Fragen aus beiden Nominierungen herausgepickt und werde den “Liebster Award” am Ende dieses Posts natürlich weiterreichen. Viel Spaß beim Lesen!

Frage Nr. 1
“Wie soll dein Leben in 10 Jahren aussehen?”

Puh! Das ist eine sehr schwere Frage – die ich so nicht beantworten kann. Ich habe aufgehört mir zu viele Gedanken um die Zukunft zu machen, denn das Leben passiert jetzt. Wir sind viel zu sehr auf die Zukunft fokussiert und vergessen dabei oft das Glück der Gegenwart zu schätzen. Aber natürlich habe ich Wünsche an die Zukunft: Ich wünsche mir, dass ich und meine Lieben gesund und zufrieden sind, an jedem Tag der uns dorthin führt. Ich hoffe, dass die Menschen die mir heute wichtig sind in 10 Jahren noch Teil meines Lebens sind, und dass immer Platz für neue Freundschaften ist.

tomorrow

Frage Nr. 2
Wohin führt dich deine nächste Reise?

Unsere nächste Reise soll von Europa aus gesehen westwärts gehen. Soviel steht schon mal fest. Wir haben geplant nach Weihnachten für 2 Wochen in die Sonne zu fliegen, das Ziel ist aber noch nicht ganz fix. Top Destinationen sind momentan Kuba und die Dominikanische Republik – aber die Preise zu dieser Zeit sind einfach MEGA “geschmalzen” sodass wir aktuell noch die Schnäppchen-Seiten auf und ab nach einem tollen Angebot durchforsten. Wir sind übrigens für jeden Tipp dankbar. Im Sommer wäre dann aber wieder mal Irland an der Reihe und zwar diesmal mit einem VW Bus als Camping-Reise.

FRAGE NR. 3
Wann hast du zuletzt etwas zum ersten Mal gemacht?

Das ist noch gar nicht so lange her. Und zwar habe ich Anfang Oktober zum ersten Mal YOGA gemacht, und ich muss sagen es gefällt mir sehr gut. Anfangs hatte ich zwar Zweifel ob das etwas für mich ist, weil ich doch recht korpulent bin und Angst hatte mich dabei zum Deppen zu machen. Doch ich fühle mich in der kleinen Gruppe sehr wohl und genieße die Entspannungsübungen genauso wie die anstrengenden YOGA Posen, bei denen ich aber ehrlich gesagt schon an meine Grenzen stoße. Aber da spürt man wenigstens, dass man was tut!

Frage Nr. 4
Vor welcher Situation oder Sache hast du Angst wenn du auf Reisen bist?

Ich habe da jetzt lange gegrübelt, aber Angst in speziellen Reisesituationen fallen mir ad hoc nicht ein. Aber es gibt Dinge vor denen ich Respekt habe, mit denen ich aber auch im Alltag konfrontiert werde wie z.B. vor Höhe oder unruhigem Wasser. Aber genau wenn ich in solche Situationen komme, bin ich auf Reisen definitiv mutiger als zuhause. Zum Beispiel bin ich bei einem Schnorchelausflug in Ägypten mal richtig abgedriftet, ich hab dann sehr viel Salzwasser geschluckt und naja – es war halt eine echt ungute Situation – wo ich gerettet werden musste. Doch beim nächsten Urlaub ging’s wieder rein ins Wasser. Ein mulmiges Gefühl hatte ich auch in Ägypten, als wir auf Nilkreuzfahrt waren und die Ausschreitungen so richtig los gingen. Wir bekamen keinerlei Information von der Reisebetreuung und auch das Internet war die meiste Zeit nicht erreichbar – als ich dann doch endlich mal Empfang auf dem Schiff hatte, musste ich aus der Presse erfahren, was da gerade los war (Ausschreitungen im Fussballstadion von Port Said). Der fehlende Zugang zu Information kann mich in bestimmten Situationen schon ängstlich machen.

Frage Nr. 5
Ans Meer oder in die Berge? Wohin reist du am liebsten?

Da ich die Berge zuhause vor der Tür habe, reise ich am liebsten ans Meer. Ich liebe die salzige Luft und spüre auch, dass sie mir gut tut. Das Tempo ist ein anderes, es fällt mir leichter mich gesünder zu ernähren – ich hab am Meer z.b. kaum Lust auf Süßes. Dazu kommt noch die beruhigende Wirkung des Wassers – stundenlang rausschauen und einfach den Moment genießen. So ein Tag am Meer hat echt eine therapeutische Wirkung auf mich.

dscn0583-2

Frage Nr. 6
In welches Land würdest du auswandern und warum?

Auswandern das ist so ein Thema, ich verfalle zwar öfters ins Träumen, aber ich glaube nicht das ich Auswandern würde. Alternativ könnte ich mir aber durchaus vorstellen, sollte Geld irgendwann keine Rolle mehr spielen, einen Zweitwohnsitz zu haben – und der sollte definitiv am Meer sein. Realistisch gesehen wäre dieser Ort in Italien, da ich das Land schon lange liebe und es von Österreich aus leicht erreichbar ist.  Und da ja im Falle dieser Situation genug Zaster vorhanden ist, ginge es in den Wintermonaten für längere Reisen rund um den Globus: Südafrika zum Pinguine treffen, Australien zum Songlines lauschen und in einigen Roadtrips durch die USA.

FRAGE 7
WIE WÜRDE DER TITEL DEINE BIOGRAFIE LAUTEN?

“Sie kam, sah – probierte und irrte!” Ach ich sag euch was, das Leben ist doch ein einziger Test. Also reinspringen, lospaddeln und ausprobieren – scheitern. Aber immer wieder aufstehen und aufs neue reinspringen.

Frage 8
Was kommt bei dir auf den Tisch, wenn du Gäste erwartest?

Meine Küche ist relativ einfach. Egal ob nun klassisch österreichisch – ein Schweinsbraten mit Knödel und Krautsalat, ein exotisches Thai-Curry oder Steak mit Salatvariation – ich koche gerne, probiere viel Neues aus, aber zu lange dauern sollte es nicht. Leider hatten wir schon länger keine Gäste mehr, weil wir gerade Baustelle im und ums Haus haben. Wenn das Haus nun endlich mal fertig ist, freue ich mich wieder auf gesellige Abende in unserem zuhause.

Loup de Mer

Frage 9
Und was servierst du, wenn es schnell gehen muss?

Chili con Carne. Macht viele Münder satt und schmeckt zu jeder Tages/Nachtzeit.

Frage 10
Was magst du an anderen Blogs besonders gerne?

Die meisten Blogs die ich lese sind Reiseblogs von echten Globetrottern, Backpackern und digitalen Nomaden. Ich träume mich mit ihnen durch ihre Reisen und plane innerlich schon einen Trip an Orte wie Nicaragua, die Mongolei oder und weiß-gott-wohin. Ich finde es einfach sehr inspirierend auf diese Art alternative Lebensweisen kennen zu lernen und zu sehen – dass es auch noch was anderes gibt ausser 9-to-5 Working. Aber dennoch, geprüft am eigenen Lebensweg – passt es für mich schon so wie es ist – solange ich 1 – 2 Mal im Jahr eine größere Reise machen darf.

Frage 11
Welches Buch würdest du deinen Lesern schwer ans Herz legen?

“Traumfänger” von Marlo Morgan. Das Buch erzählt nicht nur die Geschichte der Aborigines und der weißen Bevölkerung Australiens. Sondern zeigt wie viel wir “zivilisierten Menschen” verlernt haben in unserem Umgang mit Mutter Natur. Ganz nebenbei ist es noch ein toller Reiseroman.

LIEBSTER AWARD

Meine 11 Fragen

  1. Wie alt warst du als du zum ersten Mal das Meer gesehen hast?
  2. Was machst du beruflich? Denkst du, dass dich das Bloggen beruflich weiter bringt?
  3. Was war das größte Tier, dem du auf Reisen LIVE begegnet bist?
  4. Gehört der Kontakt zu Einheimischen für dich zum Reisen dazu?
  5. Dein liebster Film über das Reisen?
  6. Deine liebste Fernweh-Sendung im TV?
  7. In welches Land würdest du mich auf Reisen schicken?
  8. In welchem Land hattest du bisher die größten Verständigungschwierigkeiten?
  9. Was war/ist dein schönstes Reisesouvenir?
  10. Hast du deinen Lieblingsstrand schon gefunden, und wenn ja wo ist er?
  11. Kopfreisen im Alltag … wo träumst du dich hin?

Ich nominiere folgende Blogs

Diese Blogs finde ich aktuell sehr spannend, aus verschiedenen Gründen.

Bei Schienenreisen.com geht’s um eine tolle Reise-Nische – das Bahnfahren. Ich finde das besonders hilfreich, da man in vielen Ländern mit dem Zug toll das Land erkunden kann, und das in einem Tempo wo man von Land und Leute etwas mitbekommt.

Backpacken.de haut mich einfach mit seinen Fotos um – er ist so nah an den Dingen dran und hat echt ein Auge für den richtigen Moment. Bei Thesaltedcaramellife.com habe ich mich sofort zuhause gefühlt. Tolles Design, tolle Geschichten und geile Bilder – ich freu mich auf mehr! Bei Dilan Ergul kann man sich neben Reisetipps auch noch den ein oder anderen Fashion & Beautytipp abholen.

Den Blick für’s Spezielle habe ich bei Wunschdenken Kaltenreiner entdeckt – ich finde die Reiseschmankerl für Wien ganz toll und möchte jetzt selbst sofort auf Polaroid Fototour durch unsere Hauptstadt gehen.

Die Spielregeln:

  • Bedanke Dich bei dem Blogger, der dich nominiert hat und verlinke seinen Blog.
  • Zeige, dass Dein Artikel zum Blogstöckchen “Liebster Award” gehört. Benutze dazu gerne das Awardbild.
  • Beantworte die 11 Fragen, die dir gestellt wurde.
  • Formuliere selbst 11 Fragen.
  • Nominiere bis zu 11 weiter, noch recht unbekannte Blogger und bitte sie Deine Fragen zu beantworten
  • Informiere den jeweiligen Blogger über die Nominierung

Also, liebe BloggerkollegInnen – ich freue mich,
wenn ihr meinem Aufruf folgt!