Skiurlaub im Ahrntal: Jetzt bin ich endgültig Südtirol-Fan!

Skiurlaub im Ahrntal: Jetzt bin ich endgültig Südtirol-Fan!

Sie heißen San Giacomo, San Giovanni oder Rio Bianco: Wenn du durch das Tauferer Ahrntal fährst, wähnst du dich laut den Ortstafeln im tiefsten Italien. Aber wenn du mit den Leuten aus St. Jakob, St. Johann oder Weißenbach sprichst – bist du wieder in Tirol, in Südtirol.

Bis letztes Jahr hab ich das Ahrntal noch gar nicht gekannt. Ein grauer Fleck auf meiner Südtirollandkarte, der seither in Weiß-blau erstrahlt. Warum? Blütenweißer Schnee und blitzblauer Himmel. Das Südtiroler Ahrntal beheimatet eines der schönsten Skigebiete, in denen ich bisher gewesen bin – den Speikboden. Grund genug um in diesem Jahr mit meinen Freundinnen dort hinzufahren.

Unser erster Stammtischausflug auf Skiern! Eine Premiere. Das ist etwas ganz Besonderes, weil wir aus Faistenau kommen und quasi vor der Haustür ein kleines, aber feines Skigebiet – Gaissau Hintersee – haben.

Wo liegt das Ahrntal

Mit dem Auto fährst du von Salzburg knapp 4 Stunden ins Ahrntal. Du fährst über die Brennerautobahn, nimmst die Autobahnabfahrt Brixen, und fährst weiter bis nach Bruneck. Im Tauferer Tal ist der Weg ist das Ahrntal gut beschildert und du fährst gemütlich bis nach Sand in Taufers, dem Hauptort des Ahrntals.

Ahrntal: Das nördlichste Seitental in Südtirol

Was mir neu war: Je weiter du ins Ahrntal eindringst, desto näher kommst du auch wieder der Heimat. Denn, das Tauferer Ahrntal ist das nördlichste Seitental Südtirols. Wenn du sehr sportlich bist, kannst du vom Ahrntal ins Zillertal wandern oder sogar zu den Krimmler Wasserfällen nachhause ins Salzburger Land.

Kostenlose Musik von musicfox

Geh‘ Skifahren: 1 x Ahrntal = 3 Skigebiete

Die Pisten am Speikboden sind lang und breit, und für alle Skifahrer geeignet. Die 8 km blauen, 51 km roten und 14 km schwarzen Pisten der Skiworld Ahrntal bieten einen Vielfalt für jeden Wintersportler. Eine schwere Abfahrt ist aber dabei, die mir in Erinnerung geblieben ist: Vom Sonnklar, vorbei an der Sonnklarhütte, links runter, da musste ich schon ein bisschen die Zähne zusammenbeissen, weil es zusätzlich auch recht eisig war. Trotzdem, unten angekommen, war’s ein gutes Gefühl. Aber es gibt für diese Strecke auch eine alternative Abfahrt, also keine Angst.

Die machen was richtig im Ahrntal: Egal mit wem du sprichst: Die Leute kommen schon jahrelang ins Ahrntal zum Skifahren & Wandern.

Neben dem Speikboden, wo wir unsere Schwünge gezogen haben, gibt es noch weitere moderne Skigebiete im Ahrntal: Die Skiarena Klausberg, Hochgall bei Rein, etwas weiter hinten im Ahrntal und die Dorflifte in Weißenbach. Zusammen gibt es in der Skiworld Ahrntal 73 Pistenkilometer zu befahren, flächendeckende Beschneiung sichert das Skivergnügen bis in den Frühling hinein!

Am Klausberg war ich im letzten Jahr Skifahren, und dort hat mir vor allem die sonnige Lage und die irre langen Abfahrten gefallen. Das Skigebiet Hochgall bei Rein kenne ich leider noch nicht, aber was nicht ist, kann ja noch werden 😉

Was wirklich toll ist, die Pisten in diesen Südtiroler Skigebieten sind allesamt super präpariert und das Panorama auf die Berge ist einfach der Hammer.

Ich finde auch, dass das Preisleistungs-Verhältnis für einen Skiurlaub TOP ist und habe das mal mit den Preisen in Salzburg verglichen:

Preisvergleich: Skiworld Ahrntal & Ski Amade

Skipasspreise 2017
Skiworld AhrntalSki Amade
Tageskarte (Erw.)34,5050,00
2-Tageskarte (Erw.)68,5099,50
Tageskarte (Jug.)27,0037,50
2-Tageskarte (Jug.)53,0074,50
Für den Preisvergleich hab ich den Jänner nach den Weihnachtsferien gewählt (07.-27.01.2017). Die Mehrtageskarten in der Skiworld Ahrntal sind automatisch in allen Skigebieten des Ahrntals gültig. Die Skipässe von Ski Amade zum angeführten Preis in den Salzburger Skigebieten: Wagrain, Flachau, St.Johann/Alpendorf, Zauchensee-Flachauwinkl, Flachauwinkl-Kleinarl, Radstadt/Altenmarkt (Stand: 2017)

Wenn du mit deiner Familie Skiurlaub im Ahrntal machen möchtest, gibt’s auch tolle Ermäßigungen. So fahren z.B. Kinder bis 6 Jahre kostenlos und Kinder bis 10 Jahre ebenso, vorausgesetzt die Eltern haben einen Skipass gekauft. Infos hier.

Skivergnügen pur: Das Ahrntal wartet mit über 80 Dreitausendern und 73 Pistenkilometer auf dich!

Genussskifahrer werden eine wahre Freude an den Skigebieten im Ahrntal haben. Neben sonnigen Hängen – gibt’s zahlreiche urige Hüten zum Einkehren. Dort bekommst du sowohl typische Tiroler Schmankerl als auch italienische Spezialitäten. Das beste aus zwei Welten eben.

Hütten & Aprés Ski Check

Einkehrmöglichkeiten gibt es einige am Speikboden, die beiden besten während deines Skitags sind die Sonnklarhütte und die Michlreishütte. Die Sonnklarhütte steht ganz oben auf 2.500 Metern, da stehst du quasi über den Dingen. Tolle Gerichte in aufwendiger Garnierung werden dir hier kredenzt und der Ausblick auf die Berge ist phänomenal. Die Sonnklarhütte wurde im Jahr 2014 zur schönsten Hütte in Südtirol gewählt.

Skifahren Ahrntal Speikboden

Dann gibt’s da noch die Michlreishütte auf der Talabfahrt bei der Mittelstation. Urig, was sag ich urgemütlich kannst du es dir dort bequem machen – und die großen Portionen machen sogar den hungrigsten Skifahrer satt.

Das Glasiglu am Speikboden: „Pflümli“, noch nie gehört? Probieren.

Wenn du keine Lust mehr auf Skifahren hast, dann sei dir das Glas-Iglu direkt neben der Bergstation der Gondelbahn ans Herz gelegt. Das kleine Aprés-Ski Lokal mit Schirmbar-Charakter steht für gute Stimmung und Musik. Kleine Snacks bekommst du dort ebenso, aber INFO: In den Schirmbars gibt’s keinen Café, dafür „Pflümli“ – noch nie gehört? Probieren, schmeckt!

Wirst du zwischendurch vom Hunger geplagt?

Wenn du in der Gruppe reist, und gemeinsam nett zu Abend essen möchtest, solltest du vorweg ein Restaurant reservieren. Wir waren 9 Personen und da hat es spontan leider nicht geklappt. Aber die Ahris Bar war sehr flexibel und hat uns unser „Abendmahl“ kurzerhand im Pub an der Bar serviert. War zwar etwas unpraktisch zum Essen, aber dafür umso leckerer.

Nach einem Tag Skifahren, gehört Aprés Ski einfach dazu.

Den Abschluss deines Skitags feierst du am besten in Paulas Schirmpub im Tal. Wie immer herrschte dort beste Stimmung und so fiel es uns recht leicht, uns von der Aprés Ski Gaudi anstecken zu lassen und bis spät in die Nacht zu feiern. Und in dieser Schirmbar ist immer was los, tolle LIVE Musik, Motto Parties u.v.m.

Wer nach dem Aprés Ski noch nicht genug hat und so richtig im Disco Fieber ist – muss nach Steinhaus in den Hexenkessel fahren. Die Disko hat einen Hol- und Bringdienst und kümmert sich so vorbildlich um das Partyvolk des Ahrntals. Im Hexenkessel kannst du dann die ganze Nacht Party machen und auch zwischendurch einen etwas schrägen Snack genießen, denn vor dem Hexenkessel befindet sich ein Automat, und was für einer! Da kommen nicht etwa Schokoriegel oder vakuumverpackte Sandwiches raus, sondern leckere Pizzen. Ich hab’s zuerst nicht glauben können. Klingt blöd – ist aber megalecker!

Hexenkessel Ahrntal

Unser Hotel in Sand in Taufers: Hotel Stocker

Das Hotel Stocker liegt direkt am Ortseingang und hat eine Bushaltestelle des Ski-Shuttles direkt vor dem Haus, was irrsinnig praktisch ist. Der Skibus bringt dich vormittags in regelmäßigen Abständen in die Skigebiete des Ahrntals und am Abend auch wieder zurück. Aber auch Taxis sind verfügbar, und somit bist du was die Mobilität angeht sehr flexibel.

Sand in Taufers

Das Alphotel Stocker ist ein schönes *** Superior Haus, mit Schwimmbad, Dampfbad, Sauna und tollem Wellness-Programm. Liebevoll dekoriert im Alpinstyle kannst du dort einen sehr gemütlichen Aufenthalt verbringen. Und du kannst sogar die Burg von Sand in Taufers vom Hotel aus sehen.

Das große Spektrum an Wellness & Beauty Behandlungen ist wirklich verführerisch. Da wir zum Skifahren im Ahrntal waren, konnten wir den Wellness Bereich leider nicht nutzen, denn dafür ist ein Wochenende einfach zu kurz. Aber wir hätten uns eine Scheibe von der Hotel-Chefin abschneiden sollen – denn sie macht selbst vor, dass sogar Kneippen im Winter geht. Super!

Mir ist ja im Urlaub das Frühstück immer die wichtigste Mahlzeit, und da kannst du im Hotel Stocker echt aus den Vollen schöpfen. Super sind die mit Rosenquarz und anderen Dingen angereicherten Wasserspender,  und sogar deine Haferflocken kannst du dir frisch selber schroten. Seht selbst.

Ich bin jetzt endgültig zum Südtirol Fan geworden!

So, das war’s aus dem Ahrntal. Es war wieder ein richtig tolles Skiwochenende – und auch diesmal sage ich: „Auf Wiedersehen im nächsten Winter“.

Aber es gibt noch so viel andere Regionen in Südtirol die ich mir anschauen möchte, und vor allem so tolle Hotels wie z.B. das Hotel Feldmilla – das erste und einzige klimaneutrale Hotel Italiens. Die Südtiroler verstehen sich einfach darauf, ihre Werte auf die Hotels zu übertragen, denn auch dieses Hotel in Partschins im Meraner Land verspricht eine kleine Oase zu sein. Das wär goldrichtig für einen kleinen Kurztrip nach Südtirol im Frühling. Denn zwischen Ende März und Anfang Mai ist im Meraner Land die Apfelblüte voll im Gange. Und ich sehne mich nach Sonne!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*