Große Fische in Ungarn

Bucht M1: Fischen & Outdoor Abenteuer in Ungarn

Und wieder mal ging’s zum Angeln. Nach dem Hochseeangeln in Kroatien und einigen wunderschönen Tagen am Wiestalstausee ging’s diesmal zum Fischen nach Ungarn in die Bucht M1Und was passt zu einem Outdoor-Trip am besten? Ein geländegängiger SUV – der Suzuki Vitara. Unser Trip zum Fischen nach Ungarn sollte ein Kurzurlaub voller Premieren werden:

  • Ich war noch nie in Ungarn!
  • Ich hatte noch nie einen dicken Karpfen an der Angel!
  • Ich bin noch nie mit einem Automatik-Auto gefahren!

Ich freute mich auf jede einzelne dieser Premieren – und hatte besonders Respekt vor dem Fahren mit einem Automatik-Auto. Doch nach einer kurzen Einführung und einer Testfahrt mit dem netten Suzuki-Mitarbeiter traute ich mich mit gutem Gefühl raus auf die Straße – und ab ging’s nach Ungarn.

Karpfen angeln in der Bucht M1

Gleich 12 km nach dem Grenzübergang Nickelsdorf befindet sich das Karpfengewässer – Bucht M1. Eine alte Schottergrube wurde zu einem Fischgewässer umgewidmet und bietet auf knapp 9 Hektar 10 Angelplätze. Zwei dieser Angelplätze sind mit einfachen Fischerhütten ausgestattet und bieten sogar Strom und Sat-TV. Mein Freund meinte, Fischen & Fernsehen – das hat er noch nie erlebt! Für mich war das perfekt. Und mit unserer kleinen “Feldküche” und einem mobilen Kühlschrank mussten wir sogar den Luxus von warmen Essen nicht missen. Denn offenes Feuer ist in der Bucht M1 nicht erlaubt, also auch kein Holzkohle-Griller (Gasgriller sind jedoch erlaubt).

Kleiner Rezept Tipp für die Outdoor Küche: “Scharfe Würstel”

Frankfurter, Pusta-Krainer, Käsekrainer und was auch immer du an Würsten zur Verfügung hast scharf anbraten, bis sie Farbe nehmen. Dann kommen sämtliche “Scharfmacher” wie Pfeffer, Chili, Paprika usw. rein – auch hier sind deinem Geschmack keine Grenzen gesetzt. Damit das ganze nicht so trocken wird gibst du nun noch eine kräftige Portion Ketchup oder ähnliche Sauce drauf. Ein bisschen einkochen lassen. Fertig! (Ist auch eine gute Eierspeis-Alternative nach bzw. während langen Partynächten). Mahlzeit.

Der Karpfenteich ist an vielen Uferstellen mit Schilf bewachsen, die Bäume hängen ins Wasser und er weist an seiner tiefsten Stelle 6 Meter auf. Es ist wirklich ein sehr idyllischer Ort und meines Erachtens auch ganz günstig, was die Grundversorgung betrifft. Hier geht’s zur Preisliste der Bucht M1.

img_7856 img_7855 img_7850

Neben Karpfen gibt es auch noch Hechte und Welse, gefischt werden darf allerdings nur auf Karpfen. Die Bucht M1 in Ungarn ist ein super Angelteich, der mit seinem Altbestand und dem immer neu hinzukommenden Fischbesatz viele Sportfischer anzieht.

Es ist angerichtet liebe Karpfen!

Tagsüber waren wir damit beschäftigt die Karpfen “anzufüttern” – ein Gemisch aus Mais, Tigernüssen und anderem Getreide – das sogenannte Partikelfutter, soll die Karpfen anlocken. Hinzu kommen dann noch ein paar Boilies. Das sind für eine “Nichtwissende” wie mich wirklich lustige Teile. Boilies gibt’s in den tollsten Geschmacksrichtungen wie Schokolade, Erdbeer oder Monster Crab und den leuchtendsten Farben: Unser Top-Fundstück – die Tittenboilies 😉

Und dann macht’s plötzlich: Bieeep, bieeep, bieeeeep – mitten in der Nacht!

Wir hatten gleich in der ersten Nacht ein wahres Konzert an den Angelruten. Die Bissanzeiger fuhren einer nach dem anderen auf – und dann geht’s richtig los. Ran an die Ruten, und dann musst du mit viel Gefühl den Karpfen an Land manövrieren. Hier ist wirklich Fingerspitzengefühl gefragt. Denn du möchtest den Fisch ja nicht verletzen und unnötig unter Stress versetzten. Doch wir haben unserer Sache gut gemacht. Seht selbst.

img_7897 img_7905 img_7899

Es ist schon ein gewaltiges Gefühl, wenn du so einen dicken Karpfen in der Hand hältst. Die 20 kg haben eine ganz schöne Kraft. Das Wasser spritzt. Und wenn du ihn dann wieder zurück ins Wasser lässt, bist du irgendwie glücklich, dass er wieder seiner Wege schwimmen kann.

Draussen in der Natur zu sein ist so toll. Es erinnert mich an meine wilden, jungen Jahre. Wir waren ständig irgendwo am See. Dort sind wir ums Lagerfeuer gesessen, haben Würstl gegrillt und die ganze Nacht irgendwelche “alten Hadern” gesungen. Ein bisschen Proviant und meine Gitarre war alles, was damals dabei sein musste.

Heute kann ich ein wenig mehr “Luxus” durchaus genießen. Die Musik kommt mittlerweile aus dem Iphone – und die Ausrüstung fällt durch das Hobby meines Freundes etwas üppiger aus. Da war es schon besonders lässig einen Begleiter wie den Suzuki Vitara dabei zu haben. Mein kleiner Nissan Notes hätte das nicht gepackt, und der Pick up meines Freundes schluckt auf langen Strecken doch recht viel.

img_2166

Der Suzuki Vitara: Elegant durch die Stadt, ein Flitzer auf der Autobahn und ein Platzwunder für dein Outdoor-Adventure.

Auf den ersten Blick wirkte der Suzuki Vitara vom Fassungsvermögen kleiner, als er dann tatsächlich war. Du musst dir vorstellen, was alles mit muss auf so eine Angelreise. Eine riesengroße und vor allem lange Tasche mit 4 Angelruten. Mehrere Taschen und Boxen mit Köder, Spulen, Werkzeug und allerlei anderen Angel-Equipment, das ich wahrscheinlich noch lange nicht alles beim Namen nennen kann 😉 Dazu kommen dann noch 2 Schlafsäcke, Polster, ein Kühlschrank, eine mobile Kochstation, Wasser, Lebensmittel und natürlich was man sonst noch an Reisegepäck braucht.

Das tolle am Suzuki Vitara ist, du kannst die Rückbank zur Gänze umlegen und dann auch noch den Laderaum des Kofferraum durch das Rausnehmen einer Abdeckung in die Tiefe erweitern. Und so haben wir es auf der Rückfahrt sogar noch geschafft 4 Kartons mit Wein aus dem Burgenland mit nach Hause zu bringen. Toll!

Spontan-Shopping beim Hillinger

Der Suzuki Vitara ist absolut ein Auto für mich!

Vom Fahrgefühl her hat mir der Vitara extrem gut gefallen. Obwohl ich anfänglich mit dem Automatikgetriebe gehadert habe, wurde ich bereits nach diesen paar Tagen sehr schaltfaul, als ich wieder in mein Auto gestiegen bin. Fazit: In 1-2 Jahren werde ich Auto wechseln – und der Suzuki Vitara kommt absolut in die engere Auswahl. Ich möchte sowieso einen SUV, vor allem weil ein Allrad-Getriebe bei uns im Winter echt brauchbar ist. Aber auch die tolle Ausstattung wie Tempomat, Rückfahrkamera, Navi, Freisprecheinrichtung u.v.m. finde ich absolut Top.

Ach ja, ich hab noch was gelernt: Woran erkennst du auf welcher Seite deines Autos der Tankdeckel ist? Bei der Tankanzeige befindet sich neben der abgebildeten Tanksäule immer ein Pfeil. Er zeigt in die Richtung an der sich dein Tank befindet! Danke Suzuki für das Teilen dieses Tipps!

tanken

Mein persönliches Fazit zum Fischen in der Bucht M1 in Ungarn

Nach diesem Catch & Release Erlebnis muss ich sagen, dass es mir persönlich besser gefällt, Fische zu fangen – und sie zur Weiterverarbeitung mit nach Hause zu nehmen. Das klingt jetzt hoffentlich nicht seltsam. Doch Fischen ist nun mal eine der ältesten Jagdmethoden des Menschen. Und regional gefangene Fische, eine ganz natürliche Lebensmittelbeschaffung. Das gefällt mir so am Hobby meines Freundes!

Toll, dass wir noch eines der letzten Sommerwochenenden nutzen und ein wenig Outdoor-Feeling erleben konnte.

Besten Dank an Suzuki Austria für die Bereitstellung des Suzuki Vitara für diese Angelreise nach Ungarn.

2 Comments

  1. Liebe Melanie,

    Ich bin jetzt 3-fach neidisch:
    1. Auf dieses Foto mit dem Karpfen im Arm. Das ist klasse.
    2. Auf deinen Wohnort Österreich. Nicht, dass du da in den Bergen lebst, neun. Du bist auch noch im Nullkommma nix in Ländern wie Ungarn und Kroatien.
    3. Auf den Suzuki Vitara schiele ich ja immer, wenn ich den auf der Straße sehe. Ich bin ein Fan von japanischen Autos. Habe nicht gewußt, dass der sooooo viel Platz bietet.

    Dank dir für die tollen Einblicke in deinen Angelurlaub. Solche Geschichten liest man ja nicht alle Tage.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Daniela

    • Liebe Daniela, vielen Dank 🙂 ja es war wirklich toll. Und momentan bin ich wirklich viel in und um Österreich unterwegs. Und man merkt schon immer mehr die Vorzüge der eigenen Heimat. In 3-4 Stunden Autofahrt, kommt man zu den schönsten Fleckchen. Und der Vitara ist wirklich super, wie schon im Beitrag erwähnt – vielleicht sogar mein nächstes Auto 😉 LG, Meli

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*