Einmal zum Hochseefischen: Big Game Fishing in Medulin – Super!!!

Einmal zum Hochseefischen: Big Game Fishing in Medulin – Super!!!

Hochseefischen ist für ein Landei wie mich ein absolutes Spektakel!

Für mich war dieser Fishing-Trip neben dem Roadster MX5, den wir während unseren Istrien-Roadtrips zur Verfügung hatten das absolute Highlight meiner bisherigen Istrien-Urlaube. Auch für Nicht-Fischer wie mich ist das ein Erlebnis, das jeder einmal machen sollte. In fast jeder Hafenstadt werben die Fischer für ihre Touren. Schnapp dir den, der dir am besten zum Gesicht steht und starte frühmorgens in einen faszinierenden Tag.

8-roadtrip-istrien-mazda-mx5

Was ist eigentlich “Big Game Fishing”? Das ist Hochseefischen, wobei der Fokus auf den richtig großen Fischen wie Thunfisch, Marlin oder Schwertfisch liegt.

Früh aus den Federn – und das im Urlaub

Die Boote stechen früh in See. 4.00 am Morgen – stockfinster. Die letzten Partyleute wanken noch durch das Hafenviertel von Medulin, während wir an Board unseres Boots gehen. Langsam entfernen sich die Lichter der Stadt und man hört nur das Platschen der Wellen gegen das Boot. Ein leichter Fischgeruch des gestrigen Fangs hängt noch in der Luft und ein Thunfisch-Schwanz ist als Trophäe am Heck des Schiffes befestigt.

Jetzt gibt’s erstmal Café für alle – mit Gmundner Milch – lustig! Es ist ein wunderbares Gefühl aufs Meer rauszufahren und zu beobachten wie langsam die Sonne ihren Kampf gegen die Dunkelheit der Nacht gewinnt. Nur schemenhaft erkennt man weitere Boote in der Ferne und plötzlich stehen wir vor einem riesigen Etwas. Zuerst dachte ich mir das sei ein Zelt für irgendeine Versuchskabine auf dem Meer. Als wir dann aber die Breitseite des Dings sahen war mir klar: Ein Fischkutter mit einem Riesennetz, das wie ein Zelt aufgespannt war. Aaaah!

Wo die Sardinen sind, sind auch die Thunfische nicht weit

Hier warfen wir zum ersten Mal die Angeln aus. Denn rund um die Netzte tummeln sich gerne Thunfische, weil die kleineren Fische, die damit gefangen werden lecker Frühstück für die großen Meeresfische sind. Gefangen haben wir hier nichts. ABER: Ich hab zum ersten Mal in meinem Leben einen Delfin in freier Wildbahn gesehen!


Istrien Roadtrip: Meine Tipps!


Weiter ging’s raus aufs Mittelmeer – circa 100 km. Immer wieder kamen wir an den großen Netzfischerbooten vorbei, und versuchten unser Glück. Es ist schon sehr spannend, was um diese Uhrzeit für ein Betrieb auf dem Meer ist. Bei einem der Netzfischer haben wir dann ein paar Kübeln Sardinen gekauft. Die wurden als Köder durch eine Art “Fleischwolf” auf den Meeresgrund geblasen. Um das ganze etwas aufzulockern wurden auch immer wieder einzelne Sardinen mit einer Schere quasi ins Meer gezwickt.

29-hochseefischen-istrien

Sollen die Männer mal angeln, ich genieß die Sonne!

Während sich die Männer mit dem Fischen beschäftigten, habe ich es mir am Oberdeck gemütlich gemacht und ein paar Stunden Schlaf nachgeholt und Sonne getankt.

30-hochseefischen-istrien

Auf einmal ein Aufschrei!

Was reist mich denn jetzt aus meinem Schlaf? Mein Freund hatte einen Biss auf seiner Angelrute – ein Thunfisch! Woohoo! Bis ich mit der Kamera auf dem Unterdeck war – hat der Thunfisch jedoch die Angelschnur abgerissen und seinen Weg in die Freiheit gefunden. Schön für den Fisch. Schlecht für uns.

Der restliche Tag verlief dann relativ ruhig. Auf einer Angel verirrte sich ein Rochen, ein paar kleinere Fische konnten wir kriegen – darunter waren aber auch einige giftige. Als wir uns dann schließlich langsam auf dem Heimweg machten, sichteten wir auf dem Sonar erneut einen Thunfisch. Also wieder alles von vorne: Angeln wieder auswerfen, Köder schmeissen – und um das Interesse des großen Fisches buhlen.

Vergebens – es gehört halt doch eine große Portion Glück dazu, genau an dem einen Tag einen Thunfisch zu fangen. Nicht umsonst liegt der Wert eines Thunfischs in dieser Region zwischen 500 und 2000 EUR.

Verpflegung auf dem Schiff: Einfach lecker, aber nichts für Tussis!

Für Essen und Trinken ist bestens gesorgt an Bord. Wir haben wirklich fürstlich gespeist. Zum Frühstück gab’s erstmal Kaffee, dann Melone. Etwas später dann Schinken, gegrillte Paprika und eine Eierspeise. Zu Mittag gab es einen Thunfischburger. Wirklich ein Hammer. Zubereitet mit Zwiebeln und den üblichen Gewürzen für Fleischlaiberl, schmeckt das “Krapferl” fast wie Rindfleisch. Dazu gab’s noch eine gebratene Zuccini-Scheibe und Sauerrahm Sauce und Tabasco – wirklich eine ganz tolle Idee – und das perfekte Bord-Essen! Aber man sollte nicht zu etepete sein, denn Gläser werden halt einfach im Meer gespült, die ganzen Lebensmittel sind genauso wie die Köderfische in der einzigen Kühltruhe an Bord. Für mich kein Problem, aber ich wollt’s halt nur gesagt haben 😉

Bist du interessiert daran, mal selbst zu erleben, wie die Fischer von Istrien ihren täglichen Fang in den Hafen bringen? Hier hast du die Möglichkeit dazu.

Fotocredit: Big Game Fishing Istra & eigene

Tipp: Wir werden bestimmt bald wieder zum Hochseefischen aufbrechen. Für mich war die Tour mit Big Game Fishing Istra total super, wenn du oder deine Begleitung jedoch bereits Angelerfahrung haben, würde ich bei der Wahl des Anbieters darauf achten, dass ihr erstens eine gemeinsame Sprache habt und zweitens auch im Vorhinein abklären, was du während des Hochseefischens erleben bzw. tun darfst. Für meinen Freund war es bis auf den einen Thunfisch Biss sonst etwas langweilig. Verstehe ich absolut. Aber das weiß man vorher eben nicht.

Hier noch ein paar bewegte Bilder vom Hochseefischen

37-hochseefischen-istrien

Nach einem wirklich erfülltem Urlaubstag auf See ging’s dann mit dem Mazda MX5 zurück nach Umag, wo wir uns nach all dem Fisch ein saftiges Steak gegönnt haben 😉 Dein Auto kannst du während deines Fischer-Ausflugs in Medulin direkt am Hafen auf einem bewachten Parkplatz parken.

Hochseefischen im Urlaub sollte jeder mal machen, der das Meer liebt!

2 Comments

  1. Hey Melanie & Crew,

    ein 1A Blog Bericht den wir ohne Google nicht gefunden hätten. Es hat uns sehr viel Spass gemacht Euren Bericht zu lesen, wenn es bei Euch wieder um’s Angeln geht, so kommen wir immer wieder gerne zurück. Vielleicht dürfen wir Euch zur nächsten Angelreise unsere Webseite empfehlen. Hier findet Ihr alle Angelreisen und Angelurlaubtipps: http://angelurlaubtipps.de/

    • Lieber Marco, vielen lieben Dank für dein Kommentar! Ich hab mir eure Webseite angeschaut – und bin auch gleich fündig geworden 🙂 hab dir gleich mal eine EMail geschrieben. Schönen Tag noch, LG Meli

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*