Kalifornien Rundreise: 7 Dinge, die du in Kalifornien unbedingt machen musst!

Kalifornien Rundreise: 7 Dinge, die du in Kalifornien unbedingt machen musst!

Heute gibt’s einen tollen Beitrag von Janet. Sie hat auf ihrer USA Reise viel Zeit in Kalifornien verbracht und uns tolle Tipps für eine Kalifornien Rundreise mitgebracht. Viel Spaß beim Lesen und danke an Janet von Janetfree.de!

7 Highlights während deiner Kalifornien Rundreise

  1. Den Highway 1 entlang cruisen

    …und dabei „California“ von Phantom Planet so laut es geht aufdrehen. Ihr werdet auf einer Wolke von Glücksgefühlen schweben, versprochen!

    Die Straße verläuft hunderte Kilometer direkt am Pazifik entlang, schlängelt sich um atemberaubende Felsen herum an wunderschönen Stränden und Wiesen vorbei. Die Natur, die an einem vorbeizieht, ist einfach nur klasse. Nutzt die vielen kleinen Haltebuchten, um Fotos zu machen und den Moment zu genießen. Ich bin bisher noch keine schönere Strecke in meinem Leben gefahren. Dieser Tag war eines der Highlights meiner ganzen Kalifornien Rundreise. Tipp: Fahrt von Norden nach Süden, dann habt ihr die direkte Sicht auf das Meer.

    Highway Number One
    Schöne Buchten am National Highway 1 © Janetfree.de
  2. Fastfood mampfen

    Da kommt man in den USA sowieso nur schwer drum herum, denn viele andere Möglichkeiten günstig zu essen, gibt es nicht. Aber es ist auch nicht alles schlecht, nur weil es sich „Fast Food“ schimpft. Es gibt dort drüben nämlich eine Menge Burgerketten, die man bei uns gar nicht kennt und die echt klasse sind.

    Johnny Rockets ist beispielsweise eine Kette, die einen absolut tollen 60er Jahre American Diner Charme versprüht. Man wird hier am Platz bedient, kann seine Burger selbst zusammenstellen und bekommt „unlimited fries“. Also Pommes Nachschlag, so oft man will! Außerdem sind die Cheese Fries und die Onion Rings echt empfehlenswert.

    Johnny Rockets Burger Restaurant
    Leckere Burger bei Johnny Rockets © Janetfree.de
  3. Cable Car fahren in San Francisco

    San Francisco gehört sowieso zu den schönsten Städten in Kalifornien und ist eine Attraktion für sich. Aber wer dort ist, muss unbedingt Cable Car fahren! Selbst wenn ihr nicht auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen seid, weil ihr einen Mietwagen habt, lasst euch das bitte nicht entgehen. Stellt euch außen an den Rand des alten Holzwaggons, lehnt euch ein Stück zur Straße hinaus (ja, das ist tatsächlich erlaubt!) und genießt es, wie der Wind euch durch die Haare weht. Es ist ein einmaliges Erlebnis. Dank der steilen Straßen hat man zudem noch einen wunderschönen Ausblick auf verschiedene Teile der Stadt.
    Cable Car fahren in San Francisco

  4. Offen sein: Die Leute möchten mit dir reden!

    Die Kalifornier sind unglaublich nette und offene Menschen. Es vergeht so gut wie kein Tag, an dem man nicht von einer völlig fremden Person angesprochen wird.

    Die Leute möchten sich mit euch unterhalten, also macht mit, steigt in den Smalltalk ein.

    Ich hatte zum Beispiel in der Straßenbahn in San Diego ein nettes Gespräch mit einer alten Dame. Sie fragte, woher ich komme und ob es denn in Deutschland schneit im Winter. Denn im Süden Kaliforniens sieht man ja nie Schnee. Daraus hat sich ein total angenehmes Gespräch entwickelt. Es war total schön und bereichert einen irgendwie. Lasst euch darauf ein, ihr werdet es nicht bereuen.

  5. Du bist in L.A.? Dann ab zum Venice Beach, Baby!

    Der Venice Beach in Los Angeles ist nicht umsonst auf der ganzen Welt bekannt. Kein Ort in Kalifornien versprüht mehr „California Feeling“ als dieser. Er ist fast ein bisschen magisch.

    Am besten spaziert man nach einem Strandtag noch gemütlich über den Boardwalk, die Strandpromenade, denn hier ist richtig was los. Es tummeln sich viele Straßenkünstler, Sänger, Breakdancer, Maler oder Zauberer, denen man ewig zuschauen kann. Außerdem reiht sich ein toller Souvenirshop an den nächsten. Auf jeden Fall anschauen.

    Venice Beach
    Venice Beach © Janetfree.de

    los-angeles-venice-beach-kalifornien-rundreise
    Strandleben am Venice Beach © Pixabay

    los-angeles-kalifornien-rundreise
    Los Angeles © Pixabay
  6. Rochen streicheln in Sea World – San Diego

    Eine der schönsten Erfahrungen, die ich bisher gemacht habe, war das Rochen streicheln im Sea World, San Diego. Es gibt dort ein großes, offenes Becken an dem man Rochen füttern und auch anfassen kann.

    Ich kann euch nicht beschreiben wieso, aber das war unglaublich faszinierend. Ich saß geschlagene zwei Stunden an dem Beckenrand und habe diese wunderschönen Tiere gestreichelt, als sie an mir vorbei schwebten. Meine Hand war schon ein einziger Eiszapfen, denn das Wasser war eiskalt. Wenn ihr ins Sea World geht, dann lasst euch das bitte nicht entgehen.

    Rochen streicheln - Seaworld San Diego
    Rochen streicheln – Sea World San Diego © Janetfree.de

  7. Das schönste zum Schluss: Der Pier 39 in San Francisco

    Einer der aller schönsten Orte in Kalifornien ist der Pier 39 in San Francisco. Die ehemalige Bootsanlegestelle ist heute eine der Top Sehenswürdigkeiten der Stadt. Über zwei hölzerne Etagen erstrecken sich Souvenirgeschäfte, Restaurants, Cafés und Spieleautomaten. Alles ist bunt und voller Menschen.

    Hier finden außerdem täglich kostenlose Aufführungen wie beispielsweise Akrobatikshows statt. Jeder Tag ist neu und bietet andere interessante Eindrücke. Wer jetzt bis ans Ende des Piers spaziert, gelangt ans Wasser zu der berühmten Seelöwenkolonie. Man kann ihnen hier beim Dösen in der Sonne zuschauen und zudem hat man einen tollen Blick auf Alcatraz und die Golden Gate Bridge. Für mich ein Ort, an den ich jeder Zeit wieder gerne zurückkehren würde.

    pier39-kalifornien-rundreise
    Pier 39 im Hintergrund die Golden Gate Bridge © Pixabay

    Pier 39
    Jahrmarkt am Pier 39 © Janetfree.de

    01-pier39-kalifornien-rundreise
    Pier 39 © Pixabay

Die Zeit in Kalifornien war bisher die schönste meines Lebens und ich bin unendlich dankbar für all die atemberaubenden Eindrücke, die ich auf meiner Kalifornien Rundreise mitnehmen durfte. Es war garantiert nicht mein letzter Besuch. Ich hoffe, ich konnte euch mein Kalifornien ein bisschen näher bringen.


Janetfree.deGastbeitrag von Janetfree.de

Ich bin Janet, studiere „Tourism and Travel Management“ und seit Kurzem blogge ich auf janetfree.de. Dort geht es vor allem um Spartipps und günstige Reiseformen. Da ich als Studentin weiß, wie schwer es ist mit wenig Geld zu reisen.

Meine Liebe zum Reisen hat schon immer in mir geschlummert, aber im Sommer 2014 wurde sie vollends entfacht. Ich habe mir meinen lang ersehnten Traum erfüllt und bin zwei Monate lang durch die USA gereist – was mich das gekostet hat, könnt ihr hier nachlesen. Etwas mehr als die Hälfte der Zeit verbrachte ich im „Golden State“ Kalifornien. Deshalb findet ihr hier 7 Dinge, die ihr unbedingt während einer Kalifornien Rundreise machen müsst.

11 Comments

  1. Achja, Kalifornien – da wollte ich auch mal hin, aber habe es nie geschafft….aber in Seattle war ich schon.

  2. Kalifornien ist ganz bestimmt super interessant. Besonders von Venice Beach habe ich schon viel gehört. Ich kann verstehen, dass du begeistert bist! Nur Sea World stehe ich kritisch gegenüber.

    • Grade wollt ich’s schreiben. Ich find sicjer

      • Verdammtes Handy….
        Nochmal:
        Grad wollt ich’s schreiben. Ich find sicher viel interessant und sehens- und erlebenswert, aber Sea World find ich auch schade, dass es auf dieser Liste steht… Dann lieber nen Tag länger Cable Car oder den Highway lang fahren. Oder das Meer genießen. Trotzdem viele schöne Tipps dabei. LG Julia

  3. Hallo Melanie,

    wow das war sicher die Reise schlechthin und vergisst man nie. Sehr schöne Eindrücke und danke fürs Mitnehmen
    Liebe Grüße
    Tanja

  4. Ein sehr schöner Beitrag. Ich war letzten Sommer in California und Dein Beitrag hat mich richtig wehmütig gemacht. Es war soooo herrlich dort!
    Liebe Grüße
    Andrea

  5. Kalifornien war ich ewig nicht mehr. Ich habe dort Freunde und muss sie auch dringend mal besuchen 😉

  6. Ein sehr, sehr schöner Post.
    Er macht tatsächlich Lust darauf, das Land zu entdecken. Und das die Menschen so offen sind, finde ich toll.
    Liebe Grüße, Katrin

  7. Ein sehr schöner Beitrag! Ich liebe Kalifornien. Ich war im Februar dort und vermisse es jetzt schon, was natürlich auch an meinem kleinen Enkel liegt, der dort lebt. Aber im November sehe ich ihn wieder.

  8. Ein so schöner Artikel und ich finde, daß Janet mit allen Punkten Recht hat. Bei Johnny Rockets tanzen manchmal sogar die Kellner und das Essen ist echt der Hammer!

  9. Huhu

    bin gerade zufällig über deinen Beitrag gestolpert. Würde auch so gerne nach Californien, vielleicht klappts ja nächstes JAhr dann 🙂 Sehr voole Tipps, vor allem Nr. 1 muss echt toll sein. Lass dir lg da, Tinka

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*