Howdy: Schon mal an Urlaub in Texas gedacht?

Howdy: Schon mal an Urlaub in Texas gedacht?

“Howdy – It’s a Texas thing y’all wouldn’t understand!” – “Franziskasophie”

Mein Trip nach Texas war am Anfang erst einmal nicht ganz so freiwillig. Ich habe mein Auslandsjahr während der Schulzeit in den USA geplant und sehnsüchtig auf die Zuweisung meiner Gastfamilie gewartet. Ich habe – so naiv wie ich war – von Kalifornien, New England, Florida oder Ähnlichem geträumt. Das Schicksal wollte es dann aber anders und hat mich nach Texas geschickt.

Das Texas Klischee: Brauner Sand, flirrende Luft, Kakteen, Pferde, ein einsamer Cowboy.

Ist das nicht die typische Klischeevorstellung, die jeder von uns hat, wenn er an Texas denkt und noch nie dort war? So ähnlich ging es mir am Anfang auch und ich glaube, mir wären zig Ziele eingefallen, zu denen ich vorher gerne gereist wäre. Aber lasst Euch gesagt sein: Es lohnt sich, Texas auf die Liste der Top-Reiseziele aufzunehmen!

Texas bietet nicht zuletzt aufgrund seiner Größe eine große Vielfalt an Klimabedingungen, Landschaftsbildern und Sehenswürdigkeiten. Während es im Norden Texas im Winter den größten Schneesturm geben kann, bleibt es im Süden auch im Winter tropisch heiß.

Houston ist zwar groß, aber nicht großartig!

Neben Austin ist Houston DIE große Stadt in Texas. Allerdings muss ich persönlich sagen, dass es deutlich sehenswürdigere Orte gibt. Houston hat aus meiner Sicht keine Persönlichkeit. Viele neue, moderne Gebäude wurden gebaut, es gibt kein wirkliches Stadtzentrum. Außer der riesigen Mall The Galleria, die alles bietet, was das Herz begehrt – unter anderem eine Schlittschuhbahn im Untergeschoss -, finde ich nicht, dass man irgendetwas dringend gesehen haben muss.

Im Osten von Texas gibt’s schöne Kleinstädte: San Antonio, Corpus Christi & Brownsville

Viel schöner finde ich die etwas kleineren Städte in der Nähe der Ostküste von Texas. Da wäre zum Einen San Antonio – eine der europäischsten Städte in den USA. San Antonio ist berühmt für seinen traumhaften Riverwalk im Stadtzentrum, dort schlängelt sich der San Antonio River für ein paar Kilometer durch den Ort. Entlang des Flusses findet man unzählige Restaurants, Läden und Bars. Nachts erstrahlen überall kleine Lichterketten und erzeugen eine sehr romantische Atmosphäre.

In der Gegend rund um San Antonio begegnen dir viele deutsche Straßen- und Stadtnamen, was daher kommt, dass sich dort früher viele deutsche Auswanderer zusammengefunden haben.

Riverwalk SAN ANTONIO, TEXAS,

Corpus Christi, die funkelnde Stadt am Meer

Etwas weiter südlich an der Küste liegt Corpus Christi. Dort gibt es wunderschöne Strandabschnitte und traumhafte Villen direkt am Meer. Ich glaube, Corpus Christi hat außerdem die am schönsten gelegene Universität überhaupt – ebenfalls direkt am Meer. Corpus Christi ist aber primär bekannt für seinen Hafen. Der Name rührt übrigens daher, dass die Stadt am Tag des Fronleichnamsfest entdeckt wurde.

Corpus Christi, Texas, USA

Texas Urlaub Corpus Christi

In Corpus Christi beginnt übrigens auch die berühmte King Ranch. Diese existiert seit Mitte des 19. Jh. und erstreckt sich über 3340m² bis ganz in den Süden von Texas nach Brownsville – und ist eine der größten Ranches der Welt. In der Nähe von Brownsville, nämlich in Harlingen, habe ich damals mein Auslandsjahr verbracht.

Texas Urlaub Brownsville

Brownsville: Da wo Texas an Mexiko grenzt.

Von Brownsville ist man nur ca. 30 Autominuten von der mexikanischen Grenze entfernt. Aufgrund des großen Problems mit illegalen Einwanderern haben die Texaner zwar nicht durchgehend, aber über viele Kilometer der Grenze einen drei Meter hohen Zaun errichtet.

TIPP: Für einen Tagestrip nach Mexiko bietet sich diese Gegend in jedem Fall bestens an. Jedoch würde ich dir empfehlen, keine der Grenzstädte zu besuchen, sondern deutlich weiter ins Landesinnere zu fahren, da die Kriminalität in den Grenzstädten enorm hoch ist.

Der mit Abstand schönste Platz in Texas heißt “South Padre Island”

Padre Island, Texas USA

Texas Urlaub South Padre island

Padre Island erstreckt sich über 210km von Corpus Christi bis Port Isabel, das auf der Höhe von Brownsville liegt. Die Insel besteht aus Sanddünen und hat einen in den meisten Teilen sehr breiten Strand. South Padre Island ist neben Florida DIE Springbreak Location in den USA, deshalb gibt es dort auch viele, sehr gute Beachclubs und Bars.

Texas Urlaub South Padre island

Texas Urlaub South Padre island

Texas Urlaub South Padre island

Neben einem riesigen Wasserpark gibt es Delfine, Schildkröten und alle möglichen Fische. Man fühlt sich auf South Padre Island, als wäre man direkt in der Karibik gelandet, wenn man dort den Sonnenuntergang genießt. Die schönsten Erinnerungen an deinen Urlaub musst du natürlich auf Facebook und Instagram mit deinen Freunden teilen, aber in einem Fotobuch sehen sie gleich viel schöner aus als auf dem Bildschirm. Alles in allem kann ich Euch also nur raten:

Lass dich auf einen Urlaub in Texas ein und genieße den besonderen Charme dieses Bundesstaates!

Mein Name ist Franzi, in Texas auch gerne Franky genannt. Ich bin 22 Jahre alt und komme aus dem Rhein-Main-Gebiet. Ich studiere im 8. Semester Jura und eine meiner Lieblingsbeschäftigungen ist das Reisen. Ich finde es spannend, neue Orte zu entdecken, andere Kulturen kennenzulernen und viel zu erleben. Unterwegs lernt man das, was man zu Hause hat, ungemein schätzen. Trotzdem erwische ich mich schon nach kurzer Zeit daheim wieder beim Tagträumen von neuen Traumreisezielen.

Meine liebsten Ziele bisher: Los Angeles, Turin, London, New York, Kopenhagen, Zürich und Gibraltar. Ich freue mich, wenn du meine Reisen auf meinem Blog weiterverfolgst.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*