Ras Al Khaimah: Back to desert …

Ras Al Khaimah: Back to desert …

Und wieder werde ich in die Wüste geschickt: Nach Ras Al Khaimah.

Die Vereinigten Arabischen Emirate sind bisher noch ein weißer Punkt auf meiner Reiselandkarte, und ich freue mich besonders, dass ich bald nach Ras Al Khaimah reisen darf. Ras Al Khaimah ist das nördlichste der Emirate und die Entfernung von Dubai nach Ras Al Khaimah beträgt nur eine Autostunde.

Wo liegt Ras Al Khaimah

Viel weiß ich noch nicht über Ras Al Khaimah …

Was ich bereits weiß ist, dass es dort viele erstklassige Hotels auf 4-5 Sterne Niveau gibt und die Landschaft von Wüste und dem Meer geprägt ist. Das ist nicht wirklich viel, ich weiß. Ich begebe mich also völlig unvoreingenommen auf diese Reise und bin schon gespannt, inwiefern sich Ras Al Khaimah von den arabischen Ländern wie Ägypten oder Marokko unterscheidet, die ich ja bereits des öfteren bereist habe.

Ras Al Khaimah bedeutet übersetzt „Spitze des Zeltes“. Es grenzt im Norden an den Oman, südöstlich an Umm Al Quwain und Fujairah – und der Westen wird durch die Küste des Arabischen Golfs gebildet. Neben einer Gebirgskette im Osten von Ras Al Khaimah prägt natürlich die Wüste die Landschaft des Emirates.

Hilton in Ras Al Khaimah

Beste Reisezeit für Ras Al Khaimah

In Ras Al Khaimah scheint fast das  ganze Jahr die Sonne. Natürlich regnet es auch ab und zu, aber das ist eher selten und vorwiegend zwischen November und März mit Tiefsttemperaturen um die 12 Grad.

Die beste Reisezeit für Ras Al Khaimah ist zwischen Oktober und Mai. Denn in den Sommermonaten kann es bei 42 Grad schon ziemlich heiß werden. Also eins ist schon mal sicher, du kannst dort das ganze Jahr Urlaub machen. Bei milden bis heißen Temperaturen, weißen Sandstränden und Top Hotels steht einer entspannten Zeit nichts im Wege.

Freizeitaktivitäten in Ras Al Khaimah

In den Bergen kannst du Klettern oder an einer Trekkingtour teilnehme. Auch werden diverse Aktiv-Sportarten wie Canyoning, Kajakfahren oder Bogenschießen angeboten. Was ganz Besonderes ist natürlich die Wüste zu entdecken. Da gibt es BBQs, Arabische Nächte mit Bauchtänzerinnen, Feuerschluckern und natürlich dürfen auch die Klassiker Kamelreiten und Quadfahren nicht fehlen. Ich bin wirklich schon sehr gespannt, welche Sehenswürdigkeiten Ras Al Khaimah zu bieten hat und was mich dort erwartet.

Blogger Relations

War von euch schon jemand in Ras Al Khaimah? Ich freue mich über jeden Tipp.

9 Comments

  1. Vereinigte Arabische Emirate haben so viel zu bieten. Es wird mich bestimmt noch einmal dorthin ziehen. Nach den schönen Fotos und dem tollen Beitrag sowieso. 😉

  2. Ein sehr informativer Beitrag und die Hotelanlage siehr super aus. Nach Ras Al Khaimah wäre ich dieses Jahr auch fast gereist. Mich hat es dann aber doch auf die Kapverden verschlagen 🙂

    • Lieber Olli, oh ja die Kapverden sind ja auch super! Ist zwar schon eine Weile her, dass ich dort war – aber es hat mir sehr gut dort gefallen! Auf den Kapverden laufen die Uhren noch einen Tick langsamer, das find ich toll. Lg, Meli

  3. Trotz der tollen Bilder und sicherlich überragenden „Versorgung“ zieht es mich nicht in solche Länder. War mal in Tunesien und das hat mir bereits gereicht…

  4. Deine Fotos finde ich immer herrlich. Ein paar Tage würd ich es vielleicht dort aushalten, aber ich bin doch eher der Berg-Typ. Ich langweile mich immer sehr schnell an Strand und Pool.

    • Liebe Daniela, vielen Dank! Und ja ich versteh dich – aber im Gegensatz zu den anderen Emiraten hat Ras Al Khaimah sogar Berge, bis zu 1.900 m hoch! Nur so als Tipp 😉 LG, Meli

  5. Du hast wieder sooo tolle Bilder! Bei den aktuellen Temperaturen hier auf Sylt wird mir bei deinem Bericht wenigstens etwas warm.
    Liebe Grüße

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*